Strom sparen durch WLAN abschalten?

  1. Bei uns wird das W-Lan nur bei Bedarf angeschaltet.
    Die Pc´s sind mit Kabel am Router verbunden und die Handys haben ihren Datentarif.
    Für Updates wird das W-Lan angemacht und danach wieder ausgemacht.
    Allerdings nicht um Geld zu sparen, sondern um die Belastung durch die Strahlung zu reduzieren.
    Wobei in der Umgebung mehr als genug andere W-Lan Anlagen strahlen.

    Zum Stromsparen schalten wir konsequent die Stand-By Teile bei den Elektrogeräten (außer Küchlschrank und Gefriertruhe) aus.
    Alle Lampen sind in LED umgerüstet, und der günstigste Stromanbieter ist bezogen und wird regelmäßig überprüft und bei Bedarf gewechselt.
    Die Elektrogeräte sind übrigens ein weit größerer Stromfresser, grade alte Geräte.
    Da lohnt es sich mal an einen Neuanschaffung zu denken.

    Zitieren

  2. Das WLAN über Nacht würde zu den letzten Dingen gehören, die ich zum Strom sparen in Erwägung ziehen würde. Viel eher würde ich schauen, dass ich bei anderen Dingen im Haushalt Strom einspare wie zum Beispiel kochen mit Topfdeckel oder nur eine volle Spül- und Waschmaschine anmachen. 

    Es stimmt wohl, das man Strom einsparen kann, wenn elektronische Geräte bei Nichtbenutzung abgeschltet werden. Allerdings würde es bei dem WLAN keinen Sinn machen, denn immerhin möchte man in der heutigen Zeit immer erreichbar sein über Whatsapp & Co. 

    Zitieren

  3. Also wenn du wirklich die Stromkosten senken willst, dann würde ich überlegen einfach den Stromanbieter zu wechseln. Ich mache das im Grunde fast jährlich. Dadurch kann man, wenn man es clever macht auf jeden Fall viel Geld einsparen.

    editiert am 21.02.16 um 17:05

    Zitieren

  4. Das Problem beim Abschalten des Routers ist vor allem, dass die Geräte für den Dauerbetrieb ausgelegt sind und das ständige ausschalten nicht gut für das Gerät ist. 

    Zitieren

    Allen ist das Denken erlaubt! - Vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)

  5. Also sparen tut man damit schon, ob viel, kann ich Dir auch nicht sagen. Allerdings lohnt sich ausschalten alleine nicht - Stecker auch aus der Dose ziehen!

    Zitieren

  6. Ich glaub nicht, dass das viel bringt und du dir da sovie an Geld sparen wirst.

    Zitieren

  7. Guten Tag!

    Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, wie man wirklich viel und konsequent Strom sparen kann, an viele der Dinge denken wir im gewöhnlichen Alltag vermutlich gar nicht. 

    So habe ich mein Handy von Samsung zwischendurch auch mal komplett abgeschaltet, wenn ich beispielsweise in einer wichtigen Sitzung bin oder wenn ich schlafe. Dadurch hält der Akku dann auch länger durch und ich muss es weniger häufig aufladen. 

    Lg

    Zitieren

  8. Nein du wirst keine auffallende Stromersparnis haben, wenn du über Nacht das W-Lan abschaltest. Stattdessen solltest du vielleicht mal die anderen Geräte anschauen. Standbye-Geräte sind die meisten Stromfresser. Auch die Lampen, inzwischen sind LED Lampen richtige Sparer und da sollte man umrüsten. Was du auch machen kannst ist eventuell den Stromanbieter wechseln.

    Zitieren

  9. Bringen wird es auf alle Fälle was. Auch wenn es nur wenig ist. Das ist eben 365 x wenig = viel. Dann das ganze noch auf 10, 15, 20 Jahre hoch gerechnet, da kommt schon einiges an Geld zusammen. Wer das Kleine nicht ehrt, der ist das Große nicht wert. 
    Aber wenn man im Alltag effektiv Strom sparen möchte, dann gibt es noch ganz andere Sachen, die man beachten kann. Unser Stromanbieter hat uns eine Vorrichtung für den Duschkopf verkauft, damit sparen wir Wasser. Oder es gibt Folien für die Heizkörper, damit verlieren diese nicht so schnell an Wärme etc. Man kann da schon einiges googeln.

    Zitieren

  10. Du kannst bei vielen Geräten das WLAN in einem definierten Zeitfenster ausschalten. Dann sparen deine Geräte von alleine Strom und du musst dich nicht immer darum kümmern alles aus und morgens wieder an zu schalten. Da ich zu unterschiedlichen Zeitpunkten schlafen gehe schaltet sich mein Router zwar nur von 2-6 Uhr aus, aber das ist besser als 24/7 durchzulaufen.

    editiert am 1.12.16 um 12:12

    Zitieren