Öko-Tampons? Bio-Binden?

  1. Liebe Miicha

    Von diesen Tassen habe ich auch schon gehört. Aber ehrlich gesagt stelle ich mir das irgendwie eklig vor. Auch wenn ich der Umwelt gerne etwas Gutes tue, dazu konnte ich mich noch nicht durchringen. Ich meine, wie machst du das zum Beispiel wenn du unterwegs bist und das Ding auf einer öffentlichen Toilette leeren musst? Da kannst du dich ja schlecht an das Gemeinschaftswaschbecken stellen oder?

    Liebe Grüsse
    mariposa

    Zitieren

  2. dann müsste man immer 2 dabei haben:;;D:

    Zitieren

  3. Liebe Mariposa

    Da hat Ina völlig recht, ich hab mir vor ein paar Monaten aus dem selben Grund auch eine zweite gekauft. Diese ist bisher aber noch nie zum Einsatz gekommen, da ein Leeren am Mittag nur an den ersten zwei Tagen nötig ist und ich es bisher immer anders einrichten konnte. Was auch möglich ist, ist die Tasse mit Toilettenpapier auszuwischen und beim nächsten Leeren richtig auszuwaschen. Andere spülen die Tasse gleich mit ihrem Urin, da dieser steril ist wenn er frisch ist. Ich wasche einfach immer auch noch vor dem Toilettengang meine Hände, wenn ich die Tasse leere. Gerne verweise ich nochmals auf Afriska.ch, da werden wirklich ALLE Fragen beantwortet und Benutzerinnen geben Tipps. Was mir sehr gefällt, ist das ich Baden gehen kann, ohne danach gleich aufs WC rennen zu müssen. Ausserdem schlafe ich gerne ohne Slip :O_O: und richtig eingesetzt läuft da echt nix daneben. Man sieht nix, man fühlt auch nichts, so das man echt vergessen kann, das sie eingesetzt ist. Und das ist mir vor der Tasse echt noch nie passiert, das ich die Mens vergessen hab :xD:

    Zitieren

  4. mir wäre das zu riskant. ich glaub die dinger sind aus kunststoff, oder? ich hätte viel zu viel angst vor den bakterien, die sich darauf sammeln. mit urin desinfizieren klingt gruselig, sorry aber mein fall wär das nicht. aber vielleicht hängt das auch von der jeweiligen person ab, manche ziehen binde vor, andere tampons oder diese tassen. jedem das seine, nicht wahr?:wink:

    Zitieren

  5. Hiii Ina :smile:

    Also... hierzu einige Aussagen von Skeptiker(innen) und die Antworten von Afriska.ch:

    "Zu Gross!"
    Eine Menstruationstasse ist nicht grösser als ein Vibrator oder ein Penis…erstere faltest du aber, bevor du sie einführst!

    "Gruselig!"
    Und ein "Wattestöpsel" ist es nicht?

    "Zu teuer"
    Du gibst das Geld einmal aus und nach ca. 6 Monaten sparst du wieder ein.

    "Zu kompliziert!"
    Nicht komplizierter, als das erste Mal Tampon benutzen. Du musst nur wieder etwas neues lernen.

    "Zu aufwendig"
    Mit ein wenig Erfahrung bist du so schnell wie beim Tamponwechsel.

    "Unhygienisch!"
    Sind es deine Zahnbürste, deine Zahnspange, dein Vibrator oder der Penis deines Freundes etwa auch? Kochst du sie aus oder wirfst sie nach jedem Gebrauch weg?

    "Noch nie davon gehört!"
    Weil neue Ideen selten schnell akzeptiert werden (auch wenn sie 1930 das erste Mal aufgetaucht sind!) und weil es viel lukrativer ist, Wegwerfprodukte zu produzieren, die Frau jeden Monat wieder einkaufen muss.

    Dann noch folgendes Zitat von Ladyplanet.ch (wo ich meine Ladycups herhab):

    "LadyCup wird ausschliesslich aus medizinischem Silikon hergestellt. Auf ihrer völlig glatten Oberfläche bleiben keine Bakterien haften, sie absorbiert keine Flüssigkeiten und dadurch bleibt die natürliche Scheidenflora unverändert."

    Was ich diesbezüglich noch vergessen hab zu erwähnen... ich habe eine lange Karriere hinter mir mit Infektionen und Scheidenpilzen. War echt schon Stammkundin bei meiner Frauenärztin. :ohnoes: Seit ich die Tasse benutze hab ich das Problem nicht mehr. Aber wie du sagtest, jedem das seine und ich werde keinen zu seinem Glück zwingen. :=-0:

    Zitieren

  6. Liebe alle! Diese Diskussion ist zwar schon etwas eingestaubt, aaaaber trotzdem: Hat jemand Erfahrung mit Levantinerschwämmen? Die sollen so aussehen wie die Schwämme, mit denen man Tafeln putzt. Wachsen an der Levante an Korallenriffen und werden nachhaltig gepflückt, also so dass der Schwamm wieder nachwachsen kann (siehe zb http://www.meluna.org/epages/63898218.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63898218/Categories/MeLuna_Produkte/Monatshygiene/Levantiner__SoftTampon)

    Ich fände das eigentlich eine gute Sache, bräuchte aber noch ein paar gute Erfahrungsberichte, bevor ich mir sowas zutue...also, wer hat was Positives zu erzäheln? =)

    Zitieren

  7. Hallo Pocahontas

    Habe von diesen Schwämmen nur in Verbindung mit Menstruationstassen gehört. Da diese in die Tassen gelegt werden können.

    Komme aber mit der Tasse alleine Super klar und hab mich noch nie damit befasst.

    Viel Erfolg noch bei deiner Recherche.:smile:

    Zitieren

  8. Liebe Miicha

    achso, ja mal schauen, ich hab mir tatsächlich einen bestellt gleich nach meinem Eintrag! Naja, ich schau mal wie das läuft und geb dann einen Bericht ab.

    Zitieren

  9. Hallo, der Post ist zwar jetzt schon etwas her, ich Antworte aber trz. Mal vlt möchte sowas ja noch iwer wissen,  es gibt eine neue Seite die heißt Happy Mona  die verkaufen Binden/Tampons, alle ökologisch. Die Verpackung ist auch ökologisch, es besteht nur aus Maisstärke. Ich habe auch einen 10% Rabattcode der heißt 'JESSICA22'   wenn wer Interesse hat es mal auszuprobieren. Hier findet ihr den Link. 
    https://www.happymona.com?sca_ref=473965.ZDSqnKqBVu

    Zitieren

  10. Ich verwende alles von Organyc :o

    Ist preiswert im Vergleich zu anderen Oko-Bio-Produkten auf diesem Sektor und die Qualität ist gut. Auch die Verpackung ist okay. Druckfarbe auf dem Karton vermutlich nicht, aber das haben die meisten noch nicht raus, wie da nur rein pflanzlich drucken, und trotzdem als Produkt nicht im Konsum Dschungel übersehen werden.

    editiert am 21.11.20 um 18:06

    Zitieren