Öko-Tampons? Bio-Binden?

  1. Diese Menstruationskappen oder -tassen sind super praktisch! Ich kann verstehen, wenn die am Anfang etwas seltsam scheinen, ich habe auch ein wenig gebraucht, um mich daran zu gewöhnen. Man muss die richtige Größe finden und lernen, wie man sie am besten einsetzt.

    Aber hat man den Dreh mal raus, dann klappt das echt super. Ich persönlich finde es so weniger aufwändig als mit Tampons. Ich habe meist eine mittelstarke Periode und mir reicht es, wenn ich die Tasse einmal am Morgen und am Abend ausleere. Unterwegs mache ich das auch nur sehr ungern.

    Am Ende der Periode für 10 Minuten in Wasser mit einem Schuss Essig abkochen, trocknen, fertig!

    Zitieren

    Ich habe gelernt, dass man nie zu klein dafür ist, einen Unterschied zu machen. (Greta Thunberg)

  2. Hey, 

    ich benutze die Öko Tampons von "The Female Company", die finde ich sehr toll!

    Wenn es mal keine Tampons sein müssen benutze ich auch gerne eine Menstruationstasse (habe eine von Dm).

    Eine Freundin von mir benutzt Perioden Pantys und ist ganz begeistert von denen. Habe ich bisher noch nicht probiert aber ich denke das werde ich bald. Ich schätze die Menstruationsunterwäsche ist das teuerste von allen. Die Tasse ist das günstigste und die Tampons operativ das günstigste. Langfristig gesehen sind sie jedoch am teuersten, da du sie ja immer wieder nachkaufen musst und die Tasse und die Unterwäsche Ewigkeiten halten.
    Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.
    Lieben Gruß!

    Zitieren

  3. Ich bin auf Stoffbinden umgestiegen, zumindest wenn ich zuhause bin. Für unterwegs nehme ich sie, wenn die Blutungen schwächer sind.

    Zitieren

    Auch Affen fallen vom Baum. (Aus Japan)

  4. Hi,

    es gibt ja auch die Menstrutaionstassen, die sind wiederverwendbar und im Vergleich dann auch recht günstig. Die gibt es in vielen verschiedenen größen und formen. Schau mal in der Drogerie in deiner Nähe.

    lg

    Zitieren

    Philosophen sind wie Taucher, die den Dingen auf den Grund gehen.

  5. von kiwi., 09.12.12 um 14:58Hat jemand schon von diesen Menstruationskappen gehört? Beispiele gibt es hier: http://www.erdbeerwoche.com/mein-shop/menstruationskappen.html
    Ich finde die Vorstellung, ein Plastikding in mir zu haben irgendwie komisch... Aber es würde halt enorm viel weniger Abfall produzieren!

    Ich verwende nur noch Menstruationstassen. Ich finde sie sehr praktisch da man sie auch nicht so oft entleeren muss und auch gut damit schafen kann.
    Du spürst sie eingentlich nicht und sie sind vollkommen dicht wenn richtig eingeführt. Es stinkt dann auch nicht a das Blut nicht in Kontakt mit der Luft kommt bis du ihn entleerst.
    Ich kann sie durchaus empfehlen!

    Zitieren