Tipps für nachhaltiges Reisen

  1. Hallo zusammen,

    ich versuche mich in der aktuellen Zeit zumindest gedanklich mit der Reiseplanung zu beschäftigen, als Motivation. Habt ihr ein paar Tipps für das nachhaltige Reisen?

    Ich fliege bereits sehr sehr selten und erkunde viele Ziele in der Umgebung, würde aber gerne auch mal mehr in die Ferne, vielleicht in ein schönes Bio-Hotel.

    Irgendwelche Ideen?

    Liebe Grüße!

    Zitieren

    Natalie, 22 aus dem wunderschönen Heidelberg! 

  2. Hallo :)
    Bei Nachhaltigen Reiseformen sollten bestmöglichst immer die Leute am Urlaubsort profitieren, hier bietet es sich an keine All Inclusive Hotels zu buchen, sondern dein Geld eher in einheimischen Restaurants auszugeben, sodass die Einnahmen besser verteilt werden.

    Außerdem kannst du darauf achten dich wasserschonend zu verhalten. Da gerade in Urlaubsorten starker Wassermangel herrscht. Nutze z.B deine Handtücher mehrfach, Dusche in normaler länger, etc.

    Nicht so verbreitet in Europa, aber Community Based Toursim ist immer eine tolle Alternative für nachhaltiges Reisen. Natürlich hat es auch seine Vor -und Nachteile, aber es stärkt enorm kleine Ortschaften im Ländlichen Raum, schafft dort Arbeitsplätze und bietet dir einen Eindruck von der  Kultur, weg von den Touristenmassen.

    LG :)

    Zitieren

  3. Hallo!:)

    Ich bin mit den Worten von NachhaltigReisen total einverstanden!
    Wenn du nachhaltig reisen möchtest, sollst du eigentlich viele gleiche Prinzipien vor Augen halten, die du auch zu Hause hast. Nicht mehr Plastik benutzen, nicht luxurieren nur weil du jetzt Urlaub hast.
    Da Tiere an meinem Herzen sehr nah liegen, finde ich es unglaublich wichtig, dass man beim Reisen auf sie auch achtet. Seaworld, Elefantencamps, Shows mit Affen und anderen Tieren sollten beim Reisen nicht unterstützt sein!!

    LG:)

    editiert am 26.01.21 um 14:02

    Zitieren

    Der Mensch, der alle positiv sieht, denkt auch so. (Erhard Horst Bellermann)

  4. in Thailand etwa waren wir auch nicht auf so einer Elefanten-Farm.. das interessiert mich nicht wirklich, vor allem, weil da mit den Tieren versucht wird, Gewinn zu machen. Auch wenn es ein Camp sein soll, dass die Tiere "gut behandelt"...

    Zitieren

  5. Vielleicht sollte man auch auf Hotels verzichten, sondern eher auf Landhäuser setzen. Die stehen meist in Gegenden, wo die Natur noch Natur sein darf. Selbstverpflegung ist das Motto, so kann man auch einschätzen wie nachhaltig man Lebensmittel zu sich nimmt. Man hat einfach eine bessere Kontrolle über die Dinge.

    Zitieren