Bargeld auf reisen?

  1. Hi!
    Wieviel Bargeld habt ihr denn im Schnitt immer mit wenn ihr auf Reisen seid? Also so unterwegs dann, egal ob Städtetrip oder Badeurlaub? Bin da immer unschlüssig zu viel will man ja nicht mithaben aber ein bisschen was immer schon - alleine im Hotelzimmer wenns keinen Safe gibt ist mir oft auch zu unsicher...

    Zitieren

  2. Hallo meminze! Ich versuche immer, möglichst günstig zu reisen, daher habe ich auch nicht viel Bargeld mit. Meistens trage ich umgerechnet 100 CHF auf mir, das reicht dann oft auch für mehrere Tage und ist eher als Notfallgeld gedacht, da ich vor allem mit Karte zahle. Bargeld im Hotel lassen finde ich auch zu unsicher! Wieviel trägst du denn meistens mit dir rum?

    Zitieren

  3. Ich reise sehr viel und habe praktisch nie Bargeld mit, da mir das mit dem Geld wechseln immer viel zu stressig wäre. Ich bezahle alles mit Karte und das hat bisher bestens funktioniert :)

    Zitieren

  4. Hallo meminze,
    bei mir ist das unterschiedlich, je nachdem wo ich hinfahre. Als ich in Island war hatte ich nie Bargeld - weder mit, noch dort abgehoben. Braucht man auch nicht, man kann immer mit Karte zahlen.
    Kürzlich, auf Teneriffa hatte ich mehr mit, da ich wusste, dass ich gleich zu Beginn zB die Miete für Fahrrad usw. zahlen muss.
    Wegen Unsicherheit: Ich bin da völlig entspannt - ich habe ein gutes Karma und *aufholzklopf* weder im Hotel noch sonst wo kam mir Geld abhanden.
    Übrigens: Für Länder mit einer hohen Kriminalitätsrate würde ich sogar Bargeld mithaben, aber auf die Säcke aufgeteilt. Da kann man schnell wenn man bedroht wird etwas abgeben, ohne dass man alles verliert (Den Kleinkriminellen reicht es oft, wenn sie ein bisschen was bekommen und dann sind sie schon wieder weg. Anders, wenn sie nichts bekommen, dann wollen sie den Großen markieren, das ist gefährlicher.).
    Übrigens, das selbe gilt mit Kleingeld, auch dieses in einer eigenen Tasche aufbewahren. Ein Taschentrick ist zB Kinder mit Blumen vorschicken, der Tourist bezahlt und sie wissen wo das Geld ist. Also immer ein paar Münzen griffbereit haben.
    LG
    Andreas

    Zitieren

  5. Ja ich habe auch so ein Umhängstascherl sehr flach dass man befüllen kann, das mag ich auch ganz gerne! Aber halt nur wenn ich draussen unterwegs bin - das mit dem aufteilen finde ich eh auch eine gute Idee, ich hab auch nie mehr als knappe 100 mit, denke den Rest kann man eh abheben, habe ja ausserdem immer Karten mit.

    Zitieren

  6. ich nimm immer sehr wenig mit höchstens ein hunderter außer dass ich weiss dass das Land keine Kredit Karten oder sonstiges nimmt. Aber Generell bevorzuge Zahlung mit meiner Yuna card - da fühle ich mich einfach am sichersten. Mit Bargeld rum gehen ist immer gefährlich.

    Zitieren

  7. Ich nehme immer Bargeld mit auf Reisen aber der Betrag ist unterschiedlich. Es kommt auch ein wenig darauf an in welches Land die Reise geht, aber komplett ohne könnte ich nicht, da es imme mal wieder etwas gibt wo ich Bargeld benötige. Dann kann man ja auch nicht in jedem Land Geld abbuchen und auch im Falle eines Überfalls habe ich lieber ein wenig Kleingeld dabei, als gar nichts dabei zu haben. Das Problem hatte ich bisher noch nicht, aber man weiß ja nie.

    Das Bargeld trage ich auch so am Körper wie ich es sonst auch tun würde, es sei denn der Betrag ist etwas höher, dann wird es gut versteckt.

    Zitieren

  8. warum genau diese yuna, also was ist der Grund gewesen?
    Und planta: ja sicher hat man immer was dabei, alleine wenn ich am Flughafen ankomme mag ich mir was zu trinken und essen kaufen können oder ein Taxi bezahlen, also so Kleinbeträge hab ich immer schon auch vor Reisebeginn mit.

    Zitieren

  9. Eine sehr gute Frage - ALSO erstens weil sie mit Mastercard zusammen arbeitet und man MC fast überall verwenden kann (nicht so wie AMEX und co), zweitens man bekommt und hat, wann man will, eine detaillierte Übersicht an Ausgaben, und drittens ist die Karte mit kein Konto verbunden, sprich wenn sie dir gestohlen wird oder jemand etwas hackt oder KA können sie nicht dein Konto leer räumen sondern nur das nehmen was auf der Karte ist. Also für mich sind das eindeutige Vorteile!

    Zitieren

  10. so viel wie nötig, so wenig wie möglich. Bargeld ist für mich die unsicherste Form, gerade wenn ich meistens im Orient unterwegs bin, und da ja Taschenraub uä. öfter vorkommen als hier. Auch wenn ich dann wechseln muss, wechsle ich immer nur so 100 Euro und erst wenn die verbraucht sind dann mehr. Aufteilen finde ich auch gut.

    Zitieren