Lieber einmal investieren als immer nur das Billigste kaufen

  1. Hallo ins Forum,

    nachhaltige Mode ist ja durchaus ein großes Thema.
    Leider kann man ja nicht immer alles nachhaltig kaufen.
    Was man aber machen kann, ist Kleidung zu kaufen,
    die einfach gut Qualität hat, so dass man nicht die ganze Zeit neue Kleidung
    kaufen muss.
    Ich habe früher öfter bei den großen Ketten gekauft, war aber im Endeffekt mit der Qualität oft nicht zufrieden.
    Man kauft dann einfach auch mehrfach.
    Mittlerweile habe ich da meine Vorgehensweise geändert und kaufe mittlerweile deswegen nur noch
    bei Anbeitern, die langfristig hohe Qualität abliefern.
    Ein Tipp, denn ich jetzt aktuell entdeckt habe, ist Hemdwerk.
    Die bieten maßgeschneiderte Hemden aus hochwertigen Materialien zu guten Preisen.
    Könnt hier ja auch noch eure Tipps für gute Qualität reinschreiben :)

    Zitieren

  2. Richtig investieren, heisst im Fachgeschäft in der Schweiz einkaufen. Da Kleider aussuchen, wo auch Änderungen möglich sind oder der Anzug mit einem Kittel und 2 Hosen. Billig einkaufen heisst im benachbartem Ausland ins Warenhaus und Stangenware zum Schäppchenpreis erhaschen. Und Tschüss Europa.

    Zitieren

  3. Manchmal ist es doch auch gut zu investieren. das billige zeug hält eh nur 4 mal waschen aus und dann kann man es schmeissen.. aber es ist halt schon manchmal verlockend 5 shirts zu einem spotpreis zu kaufen.. falls du aber mal tolle accessoires brauchst schau auf kristallshop.at vorbei, ich hab da grad ein paar schöne sachen mir geleistet :-)

    Zitieren

  4. Warum und tschüss Europa? Das kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Als ob ein Schweizer Schneider seinen Stoff selber herstellt. Letztlich beziehen den die deutschen Schneider aus China. Genau wie die aus der Schweiz. In punkto Nachhaltigkeit ist das Argument also totaler Quatsch!

    Zitieren

    Nimm mich so wie ich bin oder geh wie du gekommen bist.

  5. ich bin der Meinung, gerade bei Kleidung, kann man öfters mal zum Billigen greifen, aber natürlich "zu billig", dass es schlecht verarbeitet aussieht. 
    wenn es kaputt geht, kauf ich es einfach nach. deswegen kauf ich die shirts bei H&M und nicht die, die 3 mal so viel kosten, und Qualitätstechnisch dasselbe sind

    Zitieren

  6. Genau das ist mein reden immer :d

    Zitieren

    Heute ist der Tag um glücklich zu sein! Gestern: Schon vorbei. Morgen: Kommt erst noch.

  7. Ich finde diesen Trend zu immer billiger auch total schlimm. Klar, immer weniger können sich Qualität leisten und sind deshalb zum Teil sogar auf den Billigkram angewiesen, aber die Lösung kann das ja wohl nicht sein. Das ist doch im Grunde eine Abwärtsspirale.
    Ich versuche auch Läden wie H&M oder Primark zu meiden, die die Preise immer noch mehr nach unten drücken und versuche stattdessen lieber in hochwertige Produkte zu investieren. Mal abgesehen davon, dass man von mehr Qualität auch länger was hat, unterstützt man damit ja auch eine faire Bezahlung in der Produktion.

    Zitieren

    Wenn das Leben dir Melonen gibt, mach Bowle draus.

  8. Ja genau - darum lieber lokal und nachhaltig kaufen– einmal ein gutes Teil, was man Jahre hat – als 10 Stücke beim Discounter, die man dann einmal anhat und dann wegschmeisst. Und wenn man sich überlegt, wie viel Kleidung im Abfall landet, unter welchen Bedingungen Textilien hergestellt und eingefärbt werden und wie sich das alles auf die Umwelt auswirkt, dann wird einem nur noch schlecht.

    Zitieren

  9. [justify]Hallo. Ich bevorzuge  zu kaufen. Es ist sehr effektiv bei Störungen. [/justify]

    Zitieren