Mobility Pricing: so ein Schwachsinn

  1. Hoi zäme
    Habt ihr von dem Vorschlag vom Bund gehört? Pendler sollen fürs Bahnfahren extra viel zahlen. So ein Schwachsinn! Ich habe selber ein GA und wenn es in Zukunft statt dem "Mengenrabatt" eine extra hohe Rechnung gibt, dann sorry - dann steige ich trotz Öko-Gewissen aufs Auto um!!

    Zitieren

  2. Ich finde den Denkansatz gar nicht so abwegig: Leute, die sehr viel Bahn fahren, verursachen ja auch mehr Kosten als Leute, die weniger fahren. Aber wie du schon schreibst: Es macht einfach keinen Sinn, Leute, die umweltfreundlich zur Arbeit fahren wollen davon abzubringen. Wenn viel Bahn fahren teurer wird, steigen die Leute eben wieder öfter ins Auto. Und das kann ja nicht die Lösung sein.

    Zitieren

  3. Wenn man dem tcs Glauben schenken mag, dann kostet jeder gefahrene Auto-Kilometer im Schnitt etwa 75 Rappen (Investitionskosten von CHF 35'000 und 15'000 km pro Jahr). Demzufolge müsste also ein GA um die CHF 11'250 kosten, damit du mit dem Auto günstiger unterwegs wärst (nicht zu vergessen, dass Spritkosten unweigerlich steigen werden). Quelle: http://www.ktipp.ch/themen/beitrag/1079277/Autofahren_Jeder_Kilometer_kostet_75_Rappen

    Mal ganz von dieser Studie abgesehen: Wenn ein mobility pricing eingeführt werden soll, dann müsste konsequenterweise auch das road pricing eingeschlossen werden. Das würde bedeuten, dass dich jeder Kilometer noch mehr kosten würde. Grundsätzlich finde ich es löblich, wenn Verursacher von http://de.wikipedia.org/wiki/Externer_Effekt diese selbst berappen müssen. Dies sollte meiner Meinung nach sowieso in allen Lebensbereichen der Fall sein.

    Zitieren

  4. 75 Rappen?? Ist das nicht ein bisschen übertrieben? Klar hat man mehr als die reinen Benzinkosten. Aber das scheint mir doch etwas zu viel zu sein. ...Wobei... eigentlich könnte man ja beim TCS davon ausgehen, dass sie das Autofahren möglichst positiv darstellen... Vielleicht liegt die nackte Wahrheit dann sogar noch höher?

    So oder so hoffe ich, dass es beim GA bleibt so wie es bisher ist. Ich finde jeder Anreiz mit Bus und Bahn zu fahren sollte unterstützt werden und da ist so ein Vielfahrer-Rabatt doch eine gute Sache.

    Zitieren