Wie gut sind Haarseifen

  1. Hi!
    Ich benutze seit Anfang dieses Jahres ebenso  ein festes Shampoo und habe ehrlich gesagt ziemlich gemischte Gefühle...

    Ja, einerseits lässt es meine Haare sauber wirken, aber beim Anfassen fühlt es sich "zu sauber" an... Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie nach dem Waschen extrem trocken sind... Bin ich komisch, oder habt Ihr auch so ein Gefühl? 

    Danach benutze ich zwar eine Haarmaske oder Spülung, aber trotzdem fühlen sich meine Haare danach irgendwie anders. 

    Es kann aber vielleicht an der Marke liegen? Welche benutzt Ihr denn so?

    Gruß

    Zitieren

    weniger ist mehr:)

  2. Es gibt tatsächlich einen Unterschied zwischen Haarseifen und Haarshampoos. Die Unterschiede lassen sich an den Inhaltsstoffen erkennen. 

    Ich habe schon beides mehrmals ausprobiert und wurde echt nicht überzeugt! Ich wollte den festen Shampoos/Seifen unbedingt einen Versuch geben. Es lässt sich wirklich viel Plastik sparen und ist somit umweltfreundlicher. 

    Nach mehrmaligen Versuchen hat meine Kopfhaut aber immer schlecht reagiert. Es hat mich immer alles gejuckt und ich habe Schuppen entwickelt. Egal welche Marke ich ausprobiert habe, es ist immer das Gleiche geschehen. 

    Momentan habe ich die Versuche aufgegeben und benutze wieder ein Shampoo aus der Flasche (welche man jedoch im Laden zurückgeben kann und aus recyceltem Plastik besteht). Vielleicht gebe ich den festen Shampoos mal wieder eine Chance. Wahrscheinlich kommt es aber auch wirklich auf die Person drauf an, ob man etwas verträgt, oder nicht. 

    Zitieren

    Unser Leben ist wie eine Handvoll Schnee in der Sommersonne.

  3. Also eine Freundin von mir hatte vor kurzem dieses foamie. Sie war eigentlich recht zufrieden. Allgemein können die Haarseifen sehr austrocknend für die Kopfhaut sein, weil sie teils starke Tenside enthalten. 

    Zitieren

    Zurück zur Natur!

  4. Ich benutze generell immer Shampoos aber eine Bekannte aus dem Süden macht Haarseifen aus der Hand. Diese sind frei von Zusatzstoffen und Duftstoffen. Es ist vegan und wird aus Olivenöl und Lorbeerpflanzen hergestellt, als Kind wurde ich oft damit gewaschen. Nicht nur für die Haare sonder auch für den Körper ist es gut geeignet. Vielleicht ist es nicht jedermanns Sache aber es kann man mal ausprobiert haben, weil es wirklich eine Naturseife ist. Mittlerweile sind die auch im deutschen Markt zu finden, weil die aus der Türkei hierher transportiert werden. Man kann diese Seifen online oder im türkischen Markt kaufen. 

    Zitieren

  5. Ich gehöre auch zu denjenigen, die nicht wirklich überzeugt sind von der Haarseife. Habe einige ausprobiert, sowohl vom Bio-Laden ums Eck wie auch online.
    Die Tipps bezüglich festem Shampoo finde ich interessant. Ich werde mich kundig machen und natürlich ausprobieren.

    Zitieren

    Auch Affen fallen vom Baum. (Aus Japan)

  6. Hey,

    ich benutze nun schon seit einiger Zeit festes Shampoo und habe auch einige Erfahrungen sammeln können.

    Zunächst denke ich das Haare ein sehr individuelles Thema sind und etwas was bei jemandem gut funktioniert muss nicht auch bei dir gut funktionieren!

    Allerdings kann ich dir mein liebstes Produkt sehr empfehlen. Es ist das feste Shampoo von der Marke Santé (das rote, das orange habe ich noch nicht probiert). Dieses Shampoo erzeugt bei mir mehr Schaum als die die ich davor hatte und macht meine Haare am saubersten.
    Davor hatte ich ein festes Shampoo von einer Freundin eines Bekannten, die sich selbstständig gemacht hat. Ich fand es vom Gefühl her sehr gut allerdings hatte ich manchmal auch nach dem Waschen noch mit fettigen Stellen zu kämpfen.
    Das von Dr Bronners (aus der Drogerie) hat mir bisher am wenigsten gefallen. Meine Haare waren leider überhaupt nicht sauber nach der Wäsche und haben sich fast schlechter als vorher angefühlt. Allerdings kann es ja sein das es bei dir klappt. Habe es dann später als Körperseife verwendet.
    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
    Lieben Gruß!

    Zitieren

  7. Hi,

    also ich würde dir festes Shampoo empfehlen und keine Haarseifen. Haarseifen trocknen meiner Meinung nach die Haare aus, es ist wie feste Seife an den Händen, es ist nicht so schön glatt und geschmeidig. Während festes Shampoo genauso viel feuchtigkeit und pflege spendet.

    lg

    Zitieren

    Philosophen sind wie Taucher, die den Dingen auf den Grund gehen.

  8. Hi, 
    bei diesem Thema muss ich Tim123 zustimmen. 
    Ich selbst habe positive Erfahrungen mit Hartshampoo gemacht, hatte jedoch einige Probleme mit Haarseife. 
    Bei Hartshampoo handelt es sich im Grunde um flüssiges Shampoo, dem das Wasser entzogen wurde. Aber auch Hartshampoos gibt es ohne Silikone, wobei die Pflege oft durch enthaltene Öle ersetzt wird. Vom Schaumeffekt war es zwar weniger, als bei herkömmlichen Shampoos, aber dennoch genug für das "Shampoo-Gefühl" :D 

    Haarseifen waren für mich und meine Haare insgesamt problematischer. 
    Haarseife wird auf der Basis von Lauge, Fetten und Ölen hergestellt, also nicht wie das herkömmliche Shampoo. Hier kommt es darauf an, wieviel Öle in der Seife enthalten sind, damit die Haare nach der Wäsche nicht zu stumpf sind. Aber ich hatte auch das Gefühl, dass sich die Haarseife schlechter auswaschen lässt, wenn das Wasser kalkhaltiger ist. Danach wirkten meine Haare immer sehr stumpf. 
    Wie hier schon empfohlen, habe auch ich es mit einer sauren Rinse aus 1 EL Apfelessig und 1 Liter Wasser , um sie glatter zu machen. Das hat leider nicht so funktioniert, wie ich mir das vorgestellt habe. 

    Grundsätzlich würde ich deshalb eher zum Hartshampoo greifen. Achte hier einfach darauf, dass keine Silikone enthalten sind und auf die Verpackung :)

    Zitieren

    Hi, hier ist Rieke :) Ich versuche im Alltag nachhaltiger zu leben und nach und nach meine Wohnung dementsprechend anzupassen. Freue mich hier auf den Austausch mit der Community :)<br />
    <br />
    [i]Du kannst kein Glück kaufen, aber du kannst lokal und bio kaufen ;)

  9. Die Anwendung von Haarseifen ist vielleicht doch etwas komplizierter als gedacht, weshalb viele unzufrieden sind. Um die Seifenreste zu entfernen, kann man zum Beispiel eine Mischung aus kaltem Wasser und ein Esslöffel Zitronensaft nach der Haarwäsche über das Haar gießen. Der Geruch verfliegt danach auch schnell. 

    Die Haare sind danach zwar trocken aber es lässt sich im angetrockneten Zustand(nicht nass) dennoch gut kämmen. Die Haare sind danach griffig und voluminös. Haarseifen sind sehr nachhaltig und gesund, sie besitzen keine synthetischen Inhaltsstoffe. :)

    Zitieren

  10. Hey,

    also ich persönlich habe di Erfahrung gemacht, dass Haarseifen sehr ergiebig sein können. Meine Frau meinte allerdings, dass diese bei längeren Haaren nicht so gut eingewaschen geht..

    Was denkt ihr?

    Liebe Grüße

    Zitieren