Tipps für selbergemachtes Deo

  1. Hallo, 

    um Deoflecken zu entfernen, hilft ganz gut das Kleidungsstück in warmes Wasser mit 3El von [size=4][font=LanguageTool, Arial, sans-serif]Zitronensäure über Nacht lassen. Danach einfach waschen. Das hilft besonders bei weiße Kleidung. Da bei schwarze und farbige Kleidung diese Prozedur die Klamotten ausbleichen konnte. In diesen Fällen statt Zitronensäure zu benutzen,  solltest du auf Essigessenz greifen. [/font][/size]

    Beste Grüße

    Hanna

    Zitieren

    Eine saubere Umwelt ist ein Menschenrecht.:D

  2. Also für eine Deocreme kann ich auch Natron und Kokosöl empfehlen. Wer die Haltbarkeit verlängern will gibt zwei Vitamin-E Tropfen dazu und sollte gleichzeitig immer nur mit sauberen Händen in das Gefäss gehen oder Alternativ einen Holzspatel nehmen. 

    Im Sommer war mir die Deocreme immer zu flüssig, deshalb habe ich mir eine zähflüssige Masse mit Natron, Maizena und einigen Tropfen ätherisches Öl angerührt und die in einen alten Deoroller aus Glas gefüllt. Das funktioniert super und auch hygienischer als das Deo mit den Händen aufzutragen. Hier hatte ich wegen der Haltbarkeit noch nie Probleme. 

    Zitieren

    Das Leben meistert man lächelnd oder gar nicht.