Hilfe gegen Haarausfall?

  1. Das stimmt allerdings. Nicht jede Haarbürste ist gut, aber wenn man sehr dollen Haarausfall hat, sollte man dem auf den Grund gehen.
    Damit ist nämlich nicht zu spaßen. Du kannst Dich mal bei http://www.ac-therapie.de/ umschauen.
    Dort findet man viele Formen des Haarausfalls. Vielleicht trifft das Eine oder Andere ja auf Dich zu.
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute !

    Zitieren

    Man lernt nie aus...

  2. Hey!

    Haarausfall ist definitiv nichts, womit man sich einfach abfinden muss. Auch wenn vielleicht nicht bekannt, aber es gibt doch zahlreiche Möglichkeiten, die bei Haarausfall eine positive bzw. verzögernde Wirkung erzielen könnten. 

    Wie du auch selbst unter haarausfall-guide.de nachlesen kannst, kannst du es unter anderem mal mit Biotin, Kieselerde oder auch Brennesseln versuchen. 

    Eine Haartransplantation würde ich dann wirklich erst als letzten Schritt in Erwägung ziehen. 

    Zitieren

  3. Hallo meine Lieben!
    Es gibt da mehrere Gründe, die für Haarausfall sprechen könnten:
    Befindest du dich vllt. in den Wechseljahren? Dann ist das ganz normal und pendelt sich nach ein paar Monaten wieder ein. Hast du die Pille abgesetzt? Dann solltest du dir von deinem Arzt ein Blutbild zu deinem Hormonstatus machen lassen. Östrogenmangel ist z.B. keine seltene Folge nach dem Absetzen und führt oftmals zu Haarausfall...du kannst dagegen auch super mit natürlichen Mitteln  ankämpfen! Leidest du zur Zeit unter Stress? Beobachte das mal, denn das kann genauso zu Haarausfall führen!

    Ganz wichtig! Schaue nach der Ursache und bekämpfe nicht nur die Symptome mit Chemie!

    Zitieren