Wie schädlich sind E-Zigaretten?

  1. Servus,
    also ich behaupte jetzt einfach mal, E-Zigaretten sind auf jeden Fall gesuender als normale Zigaretten. Klar, dass macht sie noch lange nicht gesund, aber immerhin ist es ein Schritt in die richtige Richtung. Falls deine Freundin den Schritt noch nicht ganz schafft, mach ihr doch mal die exotischen Geschmacksrichtungen schmackhaft (kannst du z.B. auf https://www.solar-liquid.de/liquids/ finden, finde Pina Colada hoert sich schon so viel besser an als Tabak ;) ;), vielleicht findet sie es dann ja etwas leichter.
    Kannst ja gerne mal eine Rueckmeldung geben. Ich hoffe ich konnte dir helfen.
    LG!

    Zitieren

  2. Wusste bis heute nicht, dass E-Zigaretten überhaupt schädlich sind. Was soll daran auch schädlich sein?

    Zitieren

  3. Mit dem Ziehen an einer E-Zigarette verdampft Flüssigkeit, das anstelle des Zigarettenrauchs Nebel produziert.Damit magst du zwar keine gefährlichen Zusatzstoffe, jedoch werden die meisten E-Zigaretten mit Nikotin versetzt, sodass es immer noch schädlich wird. Ferner hat man herausgefunden, dass E-Zigaretten kurzzeitige Nebenwirkungen wie Reizungen im Mund und Rachen, trockenen Husten, Schwindel und Übelkeit auslösen. Also lieber lässt du die Finger von ihnen und hörst am besten ganz auf mit dem Rauchen. 

    Zitieren

  4. Zum Übergang sind E-Zigaretten aber eigentlich ganz gut. Man kann ja nämlich immer eine andere Flüssigkeit mit weniger mg Nikotin einfüllen und sich so das Rauchen langsam abgewöhnen. Ich habe es damals mit den Kräuterzigaretten aus der Apotheke geschafft. Leider gibts die heute nicht mehr. 

    Zitieren

  5. Am besten alles vermeiden, was durch die Lunge geht. Glaube nicht, dass es außer Sauerstoff noch viel gibt, was da rein gehört.

    Zitieren

    Beginne den Tag mit einem Laecheln :)

  6. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob die E-Zigaretten wirklich so sicher sind. Da werden doch jede Menge künstliche Aromastoffe eingeatmet. Und ob das so gesund ist, kann ich nicht beurteilen. Gar nicht mehr rauchen ist immer noch die bessere Alternative.

    Zitieren

  7. Also mein Mann hat es geschafft mit E-Zigaretten mit dem Rauchen aufzuhören, man sollte sich aber hier als Ziel nehmen komplett aufzuhören und die E-Zigarette nur als zeitliches Hilfsmittel zu sehen. Auch durch die verschiedenen Liquidstärken ist es bedingt möglich eine Nikotin/Rauchentwöhnung durchzuführen. Mein Mann ist innerhalb von einem halben Jahr von 18mg Nikotin auf Nikotinfrei umgestiegen und hat es dann geschafft nach 18 Jahren Rauchen komplett aufzuhören. Was ich aber nicht gut finde, sind die ganzen Kids die mit E-Zigaretten rumlaufen und es als "cool" ansehen.

    Zitieren

  8. Langzeitstudien wären gut! Gibs aber net!

    Zitieren

  9. Hab gelesen dass die Dinger ziemlich ungesund sind 

    Zitieren

  10. Das ist halt so bei neuer Technologie, mann weiss nie genau was passieren kann. Ich selbst habe diese E-zigarreten nur zum aufhören benutzt und bin nun seit 6 Monate ganz Rauchfrei!

    Zitieren