Was ist eine Basenkur?

  1. Wegen einer Verletzung habe ich nun schon seit einigen Monaten Rückenbeschwerden. Weder der Chiropraktiker noch der Osteopath konnten dies wirklich beheben, die Schmerzen kamen immer wieder zurück. Nun meinte jemand bei der Arbeit, dass mir eine Basenkur helfen könnte. Leider kann ich mir darunter aber nicht viel vorstellen.. Hat jemand von euch Erfahrung damit und hilft sie wirklich gegen Rückenschmerzen?

    Zitieren

  2. Bei der Basenkur geht es darum, den Säure-Basen-Haushalt im Körper auszugleichen. Heutzutage essen viele Menschen Gerichte, die den Körper übersäuern. Daher kann es ganz gut sein, für eine Weile auf Süssigkeiten, Fleisch, Kaffee, Alkohol und Milchprodukte zu verzichten (diese gelten als "sauer";). Stattdessen ernährt man sich dann eben "basisch" (viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukte). Im Grunde ernährt man sich dann einfach sehr gesund, was natürlich auch dem Körper gut tut ;)

    Zitieren

  3. Eine Basenkur hilft tatsächlich gegen Rückenschmerzen! Durch die basische Ernährung wird der Säureüberschuss im Körper neutralisiert, so können Sauerstoff und andere wichtige Nährstoffe wieder besser zu den Zellen transportiert werden. Dadurch gehen dann auch entstandene Beschwerden verloren, wie z.B. Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Akne etc. Sollte also jeder ab und zu mal machen ;-)

    Zitieren

  4. Ich kann eine Basenkur auch empfehlen! Meine Frau und ich versuchen uns so oft wie möglich basisch zu ernähren, da wir gemerkt haben, dass wir uns dadurch gleich viel fitter fühlen. Eine Tabelle mit basischen Lebensmittel findest du zum Beispiel hier: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/saure-und-basische-lebensmittel.html

    Man kann die Kur ausserdem auch mit Basischen Bädern ergänzen. Allerdings sollte man dann ein Bademittel ohne Salz verwenden, da Salz extrem übersäuernd ist!

    Zitieren

  5. Hey,

    Der Artikel erklärt alles ganz gut und hat eine Tabelle mit basischen vs. sauren Lebensmitteln: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/saure-und-basische-lebensmittel.html

    Ich versuche schon seit ca. 1 Jahr mich so basisch wie möglich zu ernähren. Nur den Kaffee konnte ich noch nicht ganz aufgeben. Übrigens: Es gibt so kleine "Sticks" die man bei der Apotheke kaufen kann um seinen pH-Wert zu testen (habe ich am Anfang gemacht um die Veränderung zu beobachten). Wäre eventuell ganz interessant, das selber auszuprobieren! 

    Eine Detox - Kur ist übrigens auch ein guter Anfang, als Art "Kickstart". Ich mache selber oft Kuren und durch den Test mit diesen pH-Stäbchen kann ich immer sehen wie sich mein pH-Wert schon nach Kurzer Zeit verbessert. In der Schweiz gibts die Firma Fit 'n' Tasty, die kalt gepresste bio Säfte direkt zu einem nach Hause liefern! http://www.fitntasty.ch/de/

    Hoffe das hilft,
    LG,
    Stef

    Zitieren

  6. Ich hab damit auch gute Erfahrungen. Ich war eine Zeit lang ständig erkältet und habe mich immer ausgepowert gefühlt. Habe mich dann nach einem Tipp naher mit basischer Ernährung beschäftigt. Habe dann eine Kur gemacht und meine Ernährung umgestellt. Ab und zu nehme ich auch Basenpulver wenn ich es mal wieder nicht schaffe mich vernünftig um meine Ernährung zu kümmern.
    Wünsche dir gute Besserung! :)

    Miri

    editiert am 16.01.17 um 04:04

    Zitieren

  7. Hy!

    Damit habe ich leider überhaupt keinerlei Erfahrungen, allerdings interessiere ich mich jetzt aufgrund der Antworten hier im Forum schon ein bisschen dafür. 

    In erster Linie würde mich jetzt mal eben interessieren, ob es denn unter Umständen auch möglich wäre, dass eine solche Basenkur gegen Probleme im Magen-Darm Trakt helfen könnte. Es ist nämlich so, dass ich da diesbezüglich immer wieder mal ein paar Probleme habe und mir bisher immer mit Albexal Magen-Darm protec plus geholfen habe, jedoch möchte ich ehrlich gesagt nur ungern auf Dauer Tabletten oder Kapseln einwerfen, auch wenn diese eher von der natürlichen Seite sind.  

    Zitieren

  8. Also ich weiss nicht, ob das so richtig ist, aber meine Schwester hat so eine Basenkur vor kurzem erst auch als eine Diaet (http://www.abnehmen.com/forums/9-diaeten) gemacht. Sie schwoert mittlerweile voll drauf und sagt sie ist mit dem Ergebniss sehr zufrieden. Wie du schon gehoert hast muss man eben auf alle "sauren" Lebensmittel verzichten und dann zeigen sich nach kurzer Zeit veraenderungen am und im Koerper. Also scheint rundum eine gute Sache zu sein. Viel Erfolg!

    editiert am 18.01.17 um 11:11

    Zitieren

  9. Bei der Basenkur kann man auch etwas nachhelfen, mit der Einnahme von einen Löffel Essigsaurer Tonerde.
    Oder eine Priese Kaisernatron in ein Getränk, aber nicht zu viel das schmeckt eklig.

    Zitieren

    Urlaub in der Schweiz aber doch im Ausland urlaubohneauto.de