Handzahnbürste vs. elektrische

  1. Hallo :) Ich gehöre (noch) zu den Handputzern. Habe allerdings ständig entzündetets Zahnfleisch. Habt ihr da Erfahrungen ob sich das mit der elektrischen mindern lässt ? LG

    Zitieren

    Damit  Morgen noch schöner werden kann als Heute.

  2. von Sonnenanbeter, 28.01.21 um 11:07Hallo :) Ich gehöre (noch) zu den Handputzern. Habe allerdings ständig entzündetets Zahnfleisch. Habt ihr da Erfahrungen ob sich das mit der elektrischen mindern lässt ? LG

    Hallo:)
    In dem Fall würde ich dir definitiv empfehlen, auf eine elektrische Zahnbürste umzusteigen. 
    Entzündetes oder blutiges Zahnfleisch ist oft ein Zeichen dafür, dass du zu viel Druck beim putzen ausübst bzw zu feste schrubbst. 
    Durch eine elektrische Zahnbürste lässt sich dies definitiv minimieren. 
    Zudem würde ich dir, bei empfindlicherem Zahnfleisch generell zu weichen Borsten raten - egal ob Hand- oder elektrische Zahnbürste.
    LG :-)

    editiert am 31.01.21 um 18:06

    Zitieren

  3. Hallo in die Runde!

    ich bin auch bei elektrisch gelandet, verwende aber einen Aufsatz mit Silberfäden aus dem Reformhaus. Diese passen auf gängige Modelle, die man im Drogeriemarkt usw. erhält. 

    Ich bin sehr sensibel mit Zähnen und Zahnfleisch seit der Kindheit. Leider. Ich schwöre außerdem auf Spülungen mit hausgemachten Probiotika, und habe vor wieder mit dem Ölziehen zu beginnen. 

    Meine Zahnpaste mache ich übrigens auch selbst aus Kokosöl, vollwertigem Natursalz und etwas Pfefferminzöl. Wirkt Entzündungen entgegen, meinTipp :)

    editiert am 12.02.21 um 10:10

    Zitieren

  4. hallo zusammen, bei mir ist es so, dass ich auch noch eine handzahnbürste benutze. mein mann hat vor einiger zeit eine elektrische gekauft und anfangs war ich ziemlich motiviert. habe dann einige male damit geputzt und muss ehrlich zugeben, dass ich es absolut unangenehm fand. nach jedem mal zähneputzen habe ich mich irgendwie total genötigt gefühlt. keine ahnung, woran das liegt. seit dieser erfahrung bin ich irgendwie noch etwas abgeneigter als vorher. allerdings gehe ich regelmäßig zum zahnarzt und zur mundhygiene, also meine zähne sind okay. 
    zahnpasta mal selbst herzustellen klingt für mich interessant, ich könnte mir vorstellen, das einmal auszuprobieren. 

    Zitieren

    Leben und leben lassen...

  5. Ich habe Braun Oral-B Genius 8000N als Geschenk bekommen :) Sie ist mit vielen Features ausgestattet und qualitativ hochwertig. Im Vergleich zu einer einfachen Zahnbürste scheint mir die elektrische viel komfortabler zu sein.

    Zitieren

  6. von EmMa28, 12.03.21 um 17:08Ich habe Braun Oral-B Genius 8000N als Geschenk bekommen :) Sie ist mit vielen Features ausgestattet und qualitativ hochwertig. Im Vergleich zu einer einfachen Zahnbürste scheint mir die elektrische viel komfortabler zu sein.

    okay, kannst du das vielleicht erklären? was ist daran denn komfortabler? putzen muss man ja sowieso und das auch genausolange wie mit einer handzahnbürste. ich persönlich finde es sogar irgendwie unangenehm, weil die elektrische so hart und intensiv putzt. ob das wirklich besser ist? wahrscheinlich geschmackssache. vor wenigen wochen war ich bei der mundhygiene, da wurde mir erklärt, dass es egal ist, ob man händisch oder elektrisch putzt.

    Zitieren

    Leben und leben lassen...

  7. [justify]ich verwende seit Jahren eine elektrische Zahnbürste und möchte die auch nicht mehr hergeben. Seitdem habe ich auch so gut wie nicht mehr mit Karies zu kämpfen. Ich glaube, einige Studien haben ja auch schon bewiesen, dass elektrische Zahnbürsten die Zähne deutlich besser reinigen, als man es mit einer Handzahnbürste schaffen könnte. [/justify]
    [justify] [/justify]
    [justify]Das einzige, was mich stört, ist, dass man die Zahnbürste natürlich immer wieder aufladen muss. Das mache ich alle 2 bis 3 Tage. Ist nicht weiter schlimm, wenn man zu Hause ist. Aber beim Reisen sieht das ganze natürlich wieder anders aus. Das setze ich meistens auch auf herkömmliche Handzahnbürsten.[/justify]
    [justify] [/justify]
    [justify]Der Preis für elektronische Zahnbürsten, also das Gerät an sich, hält sich meiner Meinung nach in Grenzen, aber der Aufsetzer, also die Bürste, ist meist schweineteuer. Klar – so schaffen die Hersteller es auch, immer wieder Neukunden zu bekommen. ;-) Aber der Preis ist es mir wert, denn im Endeffekt würde ich für weiße Plomben beim Zahnarzt wohl noch tiefer in die Tasche greifen müssen, wenn ich nicht richtig putzen würde. ;-)[/justify]
    [justify] [/justify]
    [justify]Und wie auch schon von „biologisch“ angesprochen, sollte man auch hin und wieder mal eine Mundhygiene beim Zahnarzt machen. Ist zwar nicht das angenehmste, was man machen kann, aber einmal im Jahr sollte man sich das „gönnen“ – zumindest diei Zähne freut es...[/justify]
    [justify] [/justify]
    [justify]Und zu guter Letzt sollte man noch zusätzlich zum Zähneputzen Zahnseide verwenden. Das hat mir auch die Dame von der Mundhygiene gesagt. Und seitdem habe ich auch überhaupt keine Probleme mehr und muss auch nicht mehr mit Zahnfleischbluten kämpfen.[/justify]
    [justify] [/justify]
    [justify]Es kommt also nicht nur auf die richtige Zahnbürste an, sondern auf vieles mehr.[/justify]

    Zitieren