Handzahnbürste vs. elektrische

  1. Oh, habe ich gerade vergessen: Um beim Thema des Forums zu bleiben - nachhaltiger ist natürlich dann doch die Handzahnbürste. Verbraucht keinen Strom. Erzeugt weniger Müll, insbesondere Elektroschrott. Und ich habe sogar schon Modelle gesehen, bei denen sich nur der Bürstenkopf auswechseln und das Griffstück weiter verwenden lässt.

    Zitieren

  2. Sehr interessantes Thema. Ich nutze auch seit über 15 Jahren eine elektrische Zahnbürste (auch eine Oral B), ich habe seit kurzem die 2., weil bei der ersten nun doch der Akku versagt hat. Ich putze aber auch noch manuell, und zwar morgens. Abends nehme ich dann die elektrische. So hält der Bürstenkopf länger und ich übe sozusagen beide Techniken permanent. So komme ich auch problemlos im Urlaub ohne die elektrische klar.
    Ausserdem gewöhne ich meine Kinder an beide Techniken und handhabe es bei ihnen genau wie bei mir, morgens Handzahnbürste, abends elektrisch. So lernen sie das manuelle Putzen und haben abends die Vorteile des gründlicheren Putzens mit ihren elektrischen Zahnbürsten. Die Kinderbürsten sind übrigens Batterie betrieben.
    Ich bin bisher ganz zufrieden mit dieser Vorgehensweise.

    Zitieren

  3. hatte Jahrelang eine elektische und jetzt seit jahren wieder eine normale. Wenn man gut genug putzt, reicht eine normale doch völlig aus

    Zitieren

  4. Also ich habe auch seit ein paar Jahren eine elektrische und ich möchte nur noch ungerne wieder zurück zur Handzahnbürste gehen. Sie putzt einfach super und ich habe keine Probleme damit. Ich habe bisher auch noch nicht den Akku wechseln müssen, deswegen rate ich persönlich immer zur elektrischen Zahnbürste. Klar würde sie Müll produzieren, aber das macht die Handzahnbürste auch. 

    Zitieren

  5. Hey Ihr Lieben,

    ich habe für mein Kind eine tolle elektrische Kinderzahnbürste bei http://xn--elektrische-kinderzahnbrste-43c.com/entschieden. Ich habe mir die tollen Tests und Ratgeber durchgelesen, echt hilfreich und mein Kind hat jede Menge Spaß mit der neuen Zahnbürste.

    editiert am 7.03.16 um 21:09

    Zitieren

  6. Ich bin jedenfalls für eine elektrische - und zwar eine Ultraschall-Zahnbürste. Wenn du einmal mit so einer Zähne geputzt hast, willst du nicht wieder auf eine Handzahnbürste wechseln :)

    Zitieren

  7. Die Handzahnbürste ist besser, da sie keinen Strom verbraucht :) Am besten sogar eine aus Holz statt aus Plastik :)

    Zitieren

    Steter Tropfen hölt den Stein

  8. Ich putze seit Jahren mit einer elektrischen Zahnbürste und würde nie wieder zur Handzahnbürste zurückgehen. Die elektrische Bürste reinigt besser und immer wenn ich eine Handzahnbürste verwende, z. B. im Urlaub, kriege ich total übles Zahnfleischbluten. :S

    Zitieren

  9. Ich persönlich kann Schallzahnbürsten empfehlen. Klingt komisch, aber die sind wirklich richtig gut. Diese Zahnbürsten entfernen dreimal so viel Plaque wie normale bzw. elektrische Zahnbürsten.

    (http://www.zahnpflegeland.de/schallzahnbuerste/)

    Zitieren

  10. Guten Tag!

    Mir persönlich sind meine Zähne ganz besonders wichtig und dementsprechend spare ich dann auch sicherlich nicht bei den Zahnbürsten. 

    Für mich kommt nur eines der https://www.elektrische-zahnbuersten.biz/schallzahnbuersten/ vorgestellten Modelle von Schallzahnbürsten in Frage. Damit fühle ich mich deutlich wohler wie beispielsweise mit einer Handzahnbürste. 

    Zitieren