Aahh Kopfschmerzen! Was hilft??

  1. Ich bin auch ein Fan von Olbasöl, nehme aber auch normales Pfefferminz-, Eukalyptus- oder auch Rosmarinöl. Auf Schläfen und am Hinterkopf (dort habe ich oft Verspannungen, am Schädelansatz zwischen Atlas und Ohren). Was auch manchmal hilft, ist die Unterarme kalt abspülen. Oder ein bisschen Bewegung für den Rücken. Aber wenn das Kopfweh wirklich vom Wetter kommt, dann helfen all diese Hausmittelchen nichts.
    Ich selbst hatte bis letztes Jahr sehr oft, sehr stark Kopfschmerzen. Ich habe das recht lange ausgehalten, da ich kein grosser Freund von Medis bin. Was bei mir langfristig geholfen hat, ist die Nasendusche. Mein Kopfschmerz hat wohl (neben den Verspannungen) mit den Neben- und Stirnhöhlen zu tun. Bei Wetterwechsel hat es da wahnsinnig Druck gegeben. Durch das regelmässige Ausspülen mit Salzwasser wurde das wirklich massiv besser!

    Zitieren

  2. Vielleicht wäre es ja auch besser, erstmal heraus zu finden, woher du deine Kopfschmerzen überhaupt hast?
    Ich weiss ja nicht, was du für einen Job ausübst, aber Bürotätigkeiten werden ja mit übermässigem sitzen kombiniert und das kann dem Rücken schaden!
    Rückenverspannungen oder versteifungen im Nacken, führen sehr sehr oft zu Kopfschmerzen!
    Falls dies der Fall sein sollte, würde ich dringend empfehlen etwas für die Rücken muskulatur zu machen (Sport, Gymnastik mind. 2-3mal die Woche). Zusätzlcih würde ich das mit unterstützenden Büromöbeln kombinieren (hier z.B zu finden: http://www.otto-office.com/de/Bueromoebel/Buerostuehle/101000/s). Ein guter Bürostuhl wirkt meistens schon wahre Wunder ;)

    Gute Besserung!

    Zitieren

  3. Da fühle ich mit dir mit! War auch immer sehr wetterfühlig und die Migräne lies nicht lang auf sich warten! Hab dann auf Tipp einer Freundin mal begonnen mit Infrarotwärme über eine Lampe zu bestrahlen und das half ganz gut war aber auf Dauer nicht so angenehm! Mittlerweile hab ich das ganz gut im Griff! Bin auf einer Messe auf das Niedertemperatur-Prinzip von Physiotherm gestoßen und das hat mich echt überzeugt! Hab mir jetzt vor 6 Monaten endlich eine eigenen Infrarotkabine angeschafft und geh immer sobald ich was merke für 20 Minuten hinein! Tut auch dem Rücken richtig gut weil die Muskeln entspannen. Ergänzend mache ich meist vorher auch Übungen zur Stärkung des Rückens, weil wie eben angesprochen Verspannungen oft zu Kopfschmerzen führen können.
    Vielleicht hilft dir Infrarotwärme auch unterstützend! Wünsch dir auf alle Fälle ne gute Besserung! ;)

    Zitieren

  4. Kennt ihr die indische Shakti-Matte? Ist ne Akupressurmatte mit ganz vielen feinen Nägeln.. Hört sich vlt erstmal gruselig an, aber tut echt gar nicht weh und wenn man sich da ne Viertelstunde drauflegt sind die Kopfschmerzen ganz schnell wieder weg... Und tiefenentspannt ist man danach auch ;) kann ich echt empfehlen, mir hats bisher immer geholfen!

    Zitieren

  5. Das klingt insteressant!

    Zitieren

  6. Hallo crystalblue,
    willkommen in unserer Diskussionsrunde :;;D:
    Kenn ich nicht, aber auch ich finde, dass das interessant klingt.
    :=D:
    Lg
    Andreas

    Zitieren

  7. Ah! Hab mir das grad online angesehen.
    Ich habe "das Ding" schon ein paar Mal gesehen. Wusste aber nie wofür das ist und habe mich nur gewundert...
    JETZT weiss ich es :;-D:

    Zitieren

  8. Hahaha :;-D: also ich kanns echt wärmstens empfehlen! am anfang war ich etwas skeptisch aber es hat jedes mal geholfen und mittlerweile lege ich mich jeden tag darauf, egal ob ich kopfschmerzen habe oder nicht ;) die matte ist leider ein bisschen teuer aber es lohnt sich!

    Zitieren

  9. Weil ihr Infrarotkabine geschrieben habt, da kann man im Normalfall ja auch mit ätherischen Ölen arbeiten und ich kann dir da mal auf alle Fälle alles minzehältige empfehlen mit dem man was machen kann und sich entspannend, das hilft immer - oder auch Orangenblüten und co - schau einfach dass du da eine gute Mischung machst und das tut sicher zusätzlich gut.

    Zitieren

  10. Man sollte viele Möglichkeiten in Betracht ziehen. Bei jedem hilft was anderes. Nur Schmerzmittel usw. soll man natürlich nicht nehmen. Auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist zu achten, und viel frische Luft. Das sind zwar ganz banale Tips, aber oft ist das der Grund. Schlecht belüftete Räume können oftmals die Urasache für Kopfschmerzen sein. Meine Freundin ist ebenfalls Migränepatientin und gute Erfahrungen mit Infrarotkabinen gemacht. Sie hat auch zuhause eine stehen, denn es kommt hier besonders auf die Regelmäßigkeit an. Zusätzlich lässt sie sich einmal die Woche massieren. Es ist in jedem Fall eine Besserung eingetreten.
    Was letztlich wirklich hilft kann man im voraus nicht wissen, aber schauen was einem guttut. Physiotherm Kabinen kann man beispielsweise kostenlos ausprobieren, und und ein Massagetermin tut in jedem Fall gut.

    Zitieren