Ist die Marke BIO nur einfach ein Verkaufgag?

  1. Mir hat eine Freundin, die Umweltingenieurin studiert, erzählt, dass das ganze Bio-Zeugs oft nur eine Werbestrategie ist und uns Konsumenten ein Bisschen “Heilewelt” vorzugauckeln wird. Zum Beispiel hat sie mir erzählt, dass Schweinefleisch bereits als Bio durchgehe sobald das Schwein einen Auslauf von so und sovielen Quadratmetern hat. Und das auch wenn der Auslauf auf Betonboden ist mit Bettonwänden, die rund herum hochgezogen sind, so dass das arme Säuli überhaupt keine Aussicht hat. Ich verstehe nicht ganz, was daran Bio sein soll...

    Zitieren

  2. Ja, das habe ich auch schon oft gehört. Zum Beispiel dürfen die Läden ein Poulet als schweizer Geflügel verkaufen, wenn es hier verarbeitet wird. Auch wenns nie in der Schweiz gelebt hat. Gerade in der EU haben die Bio-Kritterien noch viele Schwachstellen und leider siehts so aus, dass die Schweiz die Kriterien übernehmen will um auf dem internationalen Markt besser agieren zu können. Darum, wenn du wirklich wissen möchtest, wie das Kotlett auf deinem Teller einmal gelebt hat, holst du dir besser das Fleisch vom Hof deines Vertrauens, wo du genau nachsehen kannst, wie das Säuli gelebt hat.

    Zitieren