Erfahrungen mit Plantocaps Partnerprogramm?

  1. Ich habe einen Blog in dem ich über Gesundheit und eine gesunde Lebensführung schreibe. Ich erreiche damit schon eine beachtliche Zahl an Followern. Ich tausche mich auch gerne mit den Usern aus, es wird mir nur langsam etwas zu viel. Es geht sich kaum aus alle Fragen bzw. Anregungen zu beantworten. Ständig will jemand wissen wo ich etwas herhabe und um was es sich dabei handelt. Ich habe mir dabei gedacht ich könnte gleich auf die Produkte hinweisen und so auch letztlich ein paar meiner Kosten für den Blog wieder hereinholen.
    Ich würde es jetzt Hauptsächlich als Service sehen und als Erleichterung für mich. Dann muss ich nicht immer genau schreiben um welches Produkt es sich handelt und wo man es bekommt.
    Weil es eben zu meinem Blogthema passt würde ich das Plantocaps Partnerprogramm nehmen, kennt das jemand?
    Findet ihr könnte das aufgenommen werden von den Usern?

    Zitieren

    Essen verschwenden ist Mist!

  2. Ich kenne das, habe selbst einen Blog, der sich mit Gesundheit beschäftigt und bin vor nicht allzu langer Zeit darauf aufmerksam geworden, da ich die Produkte selbst immer mal wieder benutze. Ich denke, es kommt darauf an, wie du es einbaust und ob du es authentisch rüber bringst. Ich hab immer gute Erfahrungen damit gemacht, aber es passt eben auch zum Thema meines Blogs und es sind auch Dinge, die ich tatsächlich ehrlich gut finde und ich schätze, dass die Leser und Leserinnen das auch merke. Es gibt nicht schlimmeres, als wenn du für hundert Produkte wirbst, dann checken die ja, dass das nur fürs Geldmachen ist und keine ehrliche Empfehlung. Darauf würde ich achten!

    Zitieren

    “Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig seine Fehler zu besitzen.”

  3. Ja natürlich, ist schon klar. Ich will das jetzt auch nicht so aufbauen, dass ich in jedem Artikel auf ein anderes Produkt, oder gar mehrere, verweise. Dort wo es thematisch hineinpasst, dort würde es dann passen. Bei mir geht es ja auch nicht in jedem Artikel darum, sich irgendwelche Dinge zu kaufen. Das sind auch oft einfach nur so Tipps, die man zu Hause machen kann ohne sich extra was zu bestellen.
    Ich kenne einige Artikel von denen eben auch und habe die schon seit Jahren bei mir. Wenn ich jetzt keine guten Erfahrungen gemacht hätte, würde ich es ja auch nicht empfehlen. Aber ich nutze die Produkte ja auch selbst und bin damit sehr zufrieden. Das glaube ich trägt schon mal enorm dazu bei authentisch zu bleiben. Man sollte es als Service sehen und nicht als eine Methode um möglichst viel Geld zu bekommen.
    Also baust du in deinem Blog auch solche Programme ein oder hast du es dir nur mal überlegt?
    Wenn ja, bist du da offen damit umgegangen und wie haben die Follower darauf reagiert?
    Mir ist es schon wichtig, dass ich weiterhin möglichst viele Leute anspreche und auch immer mehr zu mir kommen;)
    Da will ich niemanden verschrecken.

    Zitieren

    Essen verschwenden ist Mist!

  4. Ich benutze das Programm selbst noch und bin auch immer offen damit umgegangen. Ich finde Transparenz ist sehr wichtig, denn man sollte seine Leser und Leserinnen ja auch nicht anlügen - da würde ich mich nicht wohl bei fühlen. Ich habe das aber ebenfalls so gemacht, wie du es vorgschlagen hast und das dann wirklich nur dann eingebaut, wenn es auch tatsächlich gepasst hat. Habe auch nur positives Feedback bekommen, beziehungsweise sieht man ja auch, wie viele Leute dann auf den Link klicken. 

    Zitieren

    “Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig seine Fehler zu besitzen.”

  5. Die Zufriedenheit meiner Follower und die Authentizität stehen bei mir ganz oben, da will ich nicht irgendwas machen womit ich das Vertrauen der User verliere. Deshalb denke ich ist es gut wenn man damit offen umgeht und es auch erklärt.
    Ich wurde jetzt nicht einen Artikel schreiben, der bei mir gar nicht auf der Liste steht, nur um dann einen Link einbauen zu können. Aber wann es eben gerade passt, dann kann man ja mal auf ein Produkt verweisen. Gerade eben weil mich ja so und so wieder zig User danach fragen werden wenn ich es nicht ausdrücklich erwähne um was es sich genau handelt und wo ich es her habe. Viele werden denke ich davon profitieren, ich hoffentlich auch. Dann muss ich nicht mehr so viele Anfragen beantworten und kann mich um wichtigere Fragen kümmern. Da kommt halt jetzt einiges zu kurz weil es eben so viele Anfragen rund um die Produkte gibt. Und die User, die sich eventuell daran stören, kann man es ja erklären. Außerdem kann ja jeder frei entscheiden ob er das Produkt kauft oder nicht.
    Denke das ist so die beste Herangehensweise und so werde ich das auch angehen.

    Zitieren

    Essen verschwenden ist Mist!