Ein neues "Geld"-System für eine viel bessere Welt :-)

  1. In etwa so, einfach im deutlich grösseren Stil sehe ich zukünftige Verteilzentren im Infomoney:

    http://www.20min.ch/finance/news/story/So-sieht-der-Supermarkt-der-Zukunft-aus-31661400

    Ohne Bezahlung geht das natürlich noch viel einfacher: Dose oder Glas auffüllen, fertig. Plastik Ende, Werbung unnötig, alles in Bio und fair :-)

    Zitieren

  2. Oh, prima. Das neue System hat für alles eine Lösung! Wie wunderschön!!!
    Wann geht es endlich los??? :wink:

    Zitieren

  3. Ich hab doch erwähnt dass das nur Vorschläge meinerseits sind. Vom Infogeldsystem steht erst das Grundgerüst. Über die Auswirkungen diskutieren wir hier. Hast du überhaupt meine Beiträge richtig gelesen? Hast du dich denn auch etwas im Forum vom Informationsgeld eingelesen? Mir scheint es nicht so.

    Also bitte, wenn schon ernsthaft damit befassen, dann kann man auf Augenhöhe diskutieren. Wenn du dich nicht so recht mit dem System befassen magst, dann lass solche Sprüche besser, denn damit verwirrst du nur potentiell interessierte.

    Offensichtlich findest du ja das Infomoney völlig untauglich. Ja willst du denn lieber unser altes Schuldgeldsystem behalten? Schau in die Welt hinaus, in die Drittweltländer. Warum haben die wohl solche Zustände? Denkst du nicht, das hat was damit zu tun, dass man sich mit dem heutigen Geld bereichern kann, und dass alle dem Zins hinterher rennen müssen?

    Im Infogeldsystem liegt riesiges Potential. Wer das nicht erkennt, hat sich nur oberflächlich damit befasst. Wie wir dann wie und was umsetzen, das liegt in unserer Hand. Wer weiss, vielleicht kann man das System irgendwann testen, dann werden wir sehen ob es wirklich so untauglich ist.

    Viele Menschen träumen von einer Welt ohne Geld und Tausch, wissen aber nicht, wie sowas einzuführen wäre, denn wer macht dann noch die Drecksarbeit? Das Infomoney hat dazu die Lösung, und es führt nach und nach in die Geldlose Gesellschaft. Und glaub mir, so blöd ist die Menschheit nicht, dass sie so ein System nicht gebacken kriegt, ist alles lösbar. Wo es Regeln braucht, erstellen wir halt Regeln, beim Rest lassen wir den Menschen die Freiheit.

    Du kannst aber gerne vom heutigen System schwärmen und dich bis zur Pensionierung für Papierkram und für die 10% reichsten Menschen der Welt fast zu tode arbeiten. Mich hält nichts in diesem alten System, sobald ein besseres existiert. Notfalls ziehe ich sogar um, und geniesse das Leben und meine Freiheit. Und ich werde mein möglichstes tun, damit es nicht nur ein Traum bleibt ;-)

    Zitieren

  4. Ich möchte ein wenig für die Vollgeld-Initiative werben:

    http://www.vollgeld-initiative.ch/

    Das von mir bevorzugte Informationsgeld wird kaum von heute auf Morgen eingeführt werden können. Wir Menschen sind Gewohnheitstiere, und bevorzugen am liebsten keine Veränderungen. Wenn aber Veränderungen, dann bitte nur kleine ;-)

    Vollgeld wäre ein erster wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Wäre toll, wenn es zu Abstimmung käme, und noch toller wenn es angenommen würde.

    Schon nur diese kleine Veränderung würde einiges ändern: Nur noch die Nationalbank dürfte Geld erzeugen, egal ob Noten, Devisen oder elektronisches Geld. Und dies nach strengen Regeln. 90% Luftgeld wie heute, wäre nicht mehr möglich. Das bedeutet, dass man nicht mehr so einfach einen Kredit bekommen würde. Dies wiederum bedeutet, dass wir alle einen Gang herunterschalten müssten, und dies bewirkt eine nachhaltigere Lebensweise.

    Im Infogeld würde sich Wohlstand mit Nachhaltigkeit verbinden, aber soweit sind wir halt noch lange nicht. Irgendwo sollten wir aber unbedingt anfangen! Als nächstes sähe ich dann die Abschaffung des Zinses, am besten mit Plan B von der Wissensmanufaktur. Aber warten wir mal ab, ob sich die Vollgeldinitiative durchsetzen kann. Es wird schwer, aber Chancen bestehen durchaus.

    Zitieren

  5. Schönen Abend,

    ich kann mir leider auch nicht vorstellen, dass sich ein solches System in der Praxis wirklich umsetzen lassen würde. Aber dennoch der Ansatz ist meiner Meinung nach absolut genial.

    Jetzt würde mich aber noch interessieren, was ihr persönlich von diesen Bitcoins haltet? Erst neulich habe ich mir nämlich ein paar Bitcoins verdient und mich jetzt informiert, wie ich sie wieder umtauschen kann. Das System ist doch auch nicht so schlecht oder was meint ihr?

    Grüß Gott 

    Zitieren

  6. da fällt mir nichts zu ein

    Zitieren

  7. Hoi!

    Das mag ja von der Idee her auch ganz nett klingen, aber es wird in den nächsten 10.000 Jahren höchstwahrscheinlich nicht umsetzbar sind, da die Leute, die zurzeit durch das Geld sehr viel Macht besitzen, einer solchen Entwicklung doch niemals zustimmen werden. Und irgendwie hat das jetzige System meiner Meinung nach doch auch seinen Reiz. 

    Ich kann zum Beispiel zur Webseite schauen und versuchen im Casino mein Geld zu vervielfachen. Hätten wir nur "Informationsgeld", dann würde das Ganze wohl nicht klappen und vor allem auch keinen richtigen Spaß machen. 

    Zitieren