Betreuung für die Mutter

  1. Meine Mutter kann nicht mehr selbstständig leben. Dabei ist sie erst 79 Jahre alt. Es bricht mir das Herz, aber sie kann es nicht mehr. Demnach suche ich jetzt eine Betreuung für sie, eine häusliche Betreuung und Pflege. Will sie auf keinem Fall in ein Altersheim schicken, sondern ich will, dass sie in dem Haus bleibt. Jedoch kann ich nicht 24 Stunden für sie da sein, da ich arbeiten muss. Mein Mann auch und mein Vater ist vor 9 Jahren gestorben. So habe ich gehofft, dass ihr mir einen Pflegeservice empfehlen könntet. Hoffentlich hat jemand eine Empfehlung. Grüße

    Zitieren

  2. Da fällt mir spontan die Spitex ein; habe bei meinen Grosseltern damals gute Erfahrungen gemacht. Die Pfleger waren stets freundlich und hilfsbereit.

    http://www.spitex.ch/Fuer-KlientInnen/Das-ist-Spitex/PREhG//

    LG

    editiert am 23.10.14 um 12:12
    Grund: :)


    Zitieren

  3. Es ist sehr schwer dabei zuzusehen wie es deine Eltern schwer haben normale Lebensfunktionen zu machen. In deinem Fall ist es die Mutter, in meinem war es der Vater. Es machte mich kaputt ihn ständig im Bett zu sehen. Er hatte so starke Schmerzen manchmal, dass er weinen musste. Er ist vor zweieinhalb Monaten gestorben und um ehrlich zu sein ist es eine Erleichterung, wie für ihn als auch für mich und meine Frau. Zum Glück hatte er liebevolle Menschen um sich, die sich um ihn gekümmert hatten, vor allem meine Frau, der ich unglaublich dankbar bin, für alles was sie getan hatte. Außerdem die Pflegerin, die sich in den letzten Monaten um ihn kümmerte, muss ich loben, denn sie hat auch einen tollen Job gemacht. Habe sie in diesem Service hier https://plus.google.com/115595999216916291330/about gefunden und ich glaube, dass sie Klara hieß oder so etwas. Eine wirklich liebevolle Person, die auch eine sehr gute Leistung hervorgebracht hatte. Am Ende kann ich sagen, bleib stark. SG

    Zitieren

    "Nicht jeder, der nicht versteht, ist dumm, sondern der, der sich nicht verständlich machen kann."