Gartenhaus

  1. Hallo!
    Ich komme aus Berlin und bin auf der Suche  nach hochwertigen Gartenhäusern - was könnt ihr mir empfehlen. Selber bauen? Welches Holz eignet sich hier am besten?

    Zitieren

  2. Hallo,
    ich habe im Internet mein http://www.gartenhaus.de/ gekauft. Eins selbst zu bauen, hmm, hört sich eigentlich interessant an aber wenn man auch die Zeit dafür hat. Was man für ein holz dort benutzt weiß ich leider nicht. Deswegen habe ich mir ein von Experten anfertigen lassen? Würde ich dir auch raten ;)

    Zitieren

  3. Es scheint mir, dass es ganz richtig ist, selbst ein Gartenhaus zu bauen. Persönlich befasste ich mich mit der ganzen Bauorganisation. Trotz allem muss ich zugeben, dass es zu Beginn nicht leicht war. Abends widmete ich ein wenig Zeit nach der Arbeit dem Gartenhausbau. Zur Verfügung hatte ich nur zwei stunden am Tag. Mit der Zeit entstand eine hölzerne Konstruktion. Wenn es um die Holzart geht, musst du wissen, wie viel Geld du in den Bau investieren willst. Die Baukosten hängen unter anderem von der Holzart ab. Die Produkte aus Eiche zeichnen sich durch Spitzenqualität und Stabilität aus. Man muss leider jedoch mehr Knete dafür blechen. Mein Gartenhaus wurde aus Buche zusammengesetzt. Mir hat bei der Auswahl von Baumaterialien die Firma Alu Terrassenüberdachung Wunschterrasse beraten. Meine Frau mag besonders hölzerne Konstruktionen, deswegen stand uns nichts im Weg, das Gartenhaus im Garten zu bauen. Wenn du aber über keine ausreichende Zeit verfügst, kannst du dir sozusagen Eins leisten.
    Kennst du dich in diesem Thema aus? Wenn nein, lass dich einfach erfahrene Experten beraten. Im Grunde genommen empfehle ich dir, selbst ein Häuschen aufzustellen. Im Internet findest du zahlreiche Tipps, die dir helfen können, deinen Bauplan zu verwirklichen. Du solltest vor allem wissen, ob man eine Baugenehmigung benötigt oder nicht. Die Wandstärke ist auch ein relevantes Thema beim Gartenhausbau. Brauchst du außerdem ein Fundament?
    Das ist keine dumme Frage, aber willst du vielleicht deine Konstruktion versichern?
    An deine Stelle würde ich auf alle Unkosten Rücksicht nehmen. Ich drücke dir die Daumen!

    Viel Spaß beim Bauen!

    Zitieren

  4. Ladet mal Bilder hoch, wenn ihr was selbst gebaut haben solltet!

    Zitieren

  5. Hallihallo! 

    Wir haben auch letzten Sommer ein Gartenhäuschen gebaut. Erst dachten wir, es solle ein purer Geräteschuppen werden, aber je mehr wir uns mit der Planung beschäftigt haben, dachten wir, dass es schöner wäre, so eine Art Pavillon mit Häuschenteil zu haben, bei dem man auch verschiedene Feste feier kann. Bei uns haben alle nämlich im Sommer Geburtstag, da böte sich das an. Und wir haben schon richtig viele cool Feste dort gefeiert, wir grillen da etc pp. 

    Das Herzstück beim Häuschen ist allerdings der Terrassenofen. Der macht eine ganz gemütliche Atmosphäre. Wir haben da https://www.schornsteinmarkt.de/outdoor/terrassenofen/4/344. Die Seite von Schornsteinmarkt kannten wir schon und deshalb haben wir uns einfach mal beraten lassen. 

    Ich kann dir das nur empfehlen, so eine Art "Zentrum" zu haben, wo sich die ganze Familie und Freunde treffen und gemeinsam sitzen und lachen. Das ist wie in den kitschigen Hollywoodfilmen. :) 

    editiert am 31.08.16 um 14:02

    Zitieren

    "Nicht jeder, der nicht versteht, ist dumm, sondern der, der sich nicht verständlich machen kann."

  6. Hello!

    Ich kann dir bezüglich Gartenhaus bzw. Gartenhütte die Seite gartenhütte.com empfehlen. Hier wird man sehr schnell fündig und kann sich auch direkt ansehen, was man von Gartenhütten in den unterschiedlichen Preisklassen zu erwarten hat. 

    Wir haben uns damals eine Gartenhütte für knapp 1.800 Euro gekauft und mit der bin ich auch wirklich zufrieden, wirklich gerne braucht man meiner Meinung nach da auch gar nicht ausgeben. 

    Zitieren

  7. Hier muss man sehr aufpassen. Dass fängt schon beim Material Holz an sich an. Holz arbeitet und wird sich verbiegen und die Nägel und Haltemechanismen werden es nur schwer halten. Dann muss du die Pflege des Holzes jedes Jahr beachten. 

    Doch darf der Aufbau des Hauses nicht verachtet werden. Habe da meine Erfahrungen mit Firmen gemacht. Die wenigsten haben wirklich Ahnung. Leider....

    Wenn Du was hochwertiges suchst, darfst du die Absicherung des Haues nicht vergessen. Spätestens dann, wenn ein Ziegeldach aufgetragen wird. Mehr Informationen zu den Gründen einer Gebäudeversicherung bei hochwertigen Gartenhäusern gibt es auf wohngebaeudeversicherungen-testsieger.de/warum-brauche-ich-eine-gebaeudeversicherung/.

    Zitieren

  8. Klingt ka wunderbar 

    Zitieren

  9. Es ist eine tolle Idee!
    Die besten Holzarten für ein Gartenhaus sind Kiefer, Fichte und Lärche. 

    editiert am 14.08.19 um 20:08

    Zitieren