Welcher Kürbis eignet sich zum schnitzen?

  1. Ich möchte am Wochenende mit meinen Kindern Kürbise schnitzen. Hat das jemand von euch schon mal gemacht? Welchen Kürbis nehme ich denn am besten? Und ist ein Brotmesser mit Zacken oder ein glattes Gemüsemesser besser? Besten Dank für eure Tipps :smile:

    Zitieren

  2. Hier auf dieser Seite gibt es einen http://www.nachhaltigleben.ch/themen/freizeit/basteln/naturmaterialien/biokuerbis-schnitzen-738, der sich mit dem Thema befasst. :heheh:

    Wenn du weiter nach unten scrollst, werden dort verschiedene Kürbissorten genannt, die sich anscheinend besonders gut eignen. Ob das tatsächlich so ist, kann ich nicht groß beurteilen - da ich gewöhnlicherweise Zuckerrüben zum Rübengeistermachen benutze.

    Viel Spaß beim Schnitzen.

    Zitieren

    "Across the Nile ... there are stars tonight."<br />
    - Amy Mac Donald <br />
    Lese gerade: http://www.starwars-union.de/literatur/Shadow_Games/0-345-51120-4/

  3. ach super, danke! Was für ein Messer nimmst du denn um deine Rübengeister zu schnitzen?

    Zitieren

  4. Ich hab mit meinen Enkeln diese Woche Kürbise geschnitzt. Grobe zackige Messer fand ich unpraktisch. Nimm lieber ein scharfes Messer mit einer kurzen Klinge.

    Wie alt sind denn deine Kinder? Ich habe meine Enkel ihren Kürbis vorsichtshalber nicht selber schnitzen lassen. Da rutscht man ja schnell mal ab... Dafür durften sie vorher das Gesicht aufmalen und das Innere mit einem Löffel aushölen.

    Zitieren

  5. Ich denke, verschiedene Werkzeuge bieten sich zum Schnitzen an. Hängt sicher auch vom Alter deiner Kinder ab, welche Werkzeuge du ihnen in die Hände geben solltest und welche nicht.:smile:

    Ich selbst habe zunächst den "Deckel" des Geistes entfernt, dafür eignet sich ein großes Brotmesser am meisten. Vielleicht säbelst du den Deckel am besten selbst ab. Je nach dem, wie sicher deine Kinder mit diesen Werkzeugen umgehen können.

    Ansonsten bieten sich die Vorschläge von Beat Keller an: Mit einem kleinen, handlichen, aber auch scharfen Messer "das Gröbste" rausschnibbeln und dann am besten mit einem Löffel schaben. Dabei ist die Verletzungsgefahr geringer, man kommt an Stellen, wo es mit dem Messer eng wird und man riskiert auch weniger, die Außenhülle zu durchbrechen.

    Wenn man mit den Händen nicht gut reinkommt, am besten mit einer Gabel die Brocken rausstechen. Ich rate dir außerdem, wenn möglich eher altes Besteck zu verwenden - bei mir kam es schon vor, dass mal Besteck verbogen war.:=D:

    Zitieren

    "Across the Nile ... there are stars tonight."<br />
    - Amy Mac Donald <br />
    Lese gerade: http://www.starwars-union.de/literatur/Shadow_Games/0-345-51120-4/

  6. Meine Kinder sind 7 und 9 - keine Sorge, da habe ich sie nicht sorglos mit dem Messer werkeln lassen. Vielen Dank für eure Tipps - das Ergebnis kann sich sehen lassen :-)

    Zitieren