Joggen: Laufband oder Wald?

  1. Hey Leute!

    Ich bin auch ein Riesen Jogging-Fan!
    Ich würde zwar tendenziell draußen bevorzugen, allerdings ist es nicht immer gesund.
    Ein Laufband ist immer gut, wenn draußen heftige Minusgrade herrschen, oder wenn es im Sommer zu Warm ist.

    Kalte Luft, welche man beispielsweise bei -10 Grad einatmet, kann der Lunge schaden, weil die Mengen an kalter Luft einfach zu viel sein kann und im Sommer kann der Körper nicht wirklich runterkühlen.

    Deshalb lautet meine Meinung – beides! Es kommt einfach darauf an :)

    Liebe Grüße

    editiert am 28.10.20 um 18:06

    Zitieren

    weniger ist mehr:)

  2. von mischa_1980, 28.10.20 um 18:29Hey Leute!

    Ich bin auch ein Riesen Jogging-Fan!
    Ich würde zwar tendenziell draußen bevorzugen, allerdings ist es nicht immer gesund.
    Ein Laufband ist immer gut, wenn draußen heftige Minusgrade herrschen, oder wenn es im Sommer zu Warm ist.

    Kalte Luft, welche man beispielsweise bei -10 Grad einatmet, kann der Lunge schaden, weil die Mengen an kalter Luft einfach zu viel sein kann und im Sommer kann der Körper nicht wirklich runterkühlen.

    Deshalb lautet meine Meinung – beides! Es kommt einfach darauf an :)

    Liebe Grüße

    Ich bin eher Laufanfänger. 
    Die Vorteile draußen zu Joggen: Sonne, frische Luft, ggf. weichen Untergrund und natürliche Steigungen.
    Die Nachteile: wie bereits erwähnt Minusgrade und mein Problem als Laufanfänger, ich sehe wie langsam die Bäume an mir vorbeikriechen und werde automatisch schneller. Dadurch komme ich aber auch nicht sehr weit und bin schnell frustriert. 
    Deshalb bevorzuge ich eher das Laufband, die Geschwindigkeit bleibt konstant und ich habe kein direktes Feedback zu meiner "Geschwindigkeit". 
    LG Alex

    Zitieren

  3. Also ich bevorzuge es generell draußen zu joggen. Ich finde es persönlich auf dem Laufband zu monoton nur auf der Stelle zu laufen und außerdem ist man auch nicht an der frischen Luft. 
    Es gibt aber auch ein paar Ausnahmen. Bei sehr kalten Temperaturen zum Beispiel kann in meinen Augen auch ein Laufband seine Vorzüge haben.

    LG

    Zitieren

  4. Joggen im Winter kann auch aufregend und gut für deinen Kreislauf sein, wenn es nicht extrem kalt ist...

    Zitieren

    [center]Essen macht schläfrig.[/center]

  5. Joggen im Winter kann auch aufregend und gut für deinen Kreislauf sein, wenn es nicht extrem kalt ist...

    Zitieren

    [center]Essen macht schläfrig.[/center]

  6. Ich finde beides nicht so schlecht. Es gibt Tage, vor allem im Winter, wo ich das Laufband bevorzuge, weil es einfacher gemütlicher ist. Ich muss mich nicht gross konzentrieren, an keiner Ampel anhalten und keine Hunde springen einen an. 
    An anderen Tagen vor allem im Sommer frühmorgens wenn die Welt noch schläft und es schön kühl ist, gibt es nichts besseres als draussen zu joggen und zu sehen wie die Welt langsam wach wird. 

    Zitieren

    Das Leben meistert man lächelnd oder gar nicht. 

  7. Ich glaube, dass es besser ist, 80% des Trainings an der frischen Luft und 20% auf dem Laufband zu machen. Das Laufband hat natürlich viele Vorteile, es ist aber nur eine Nachahmung des Gehens oder Laufens, daher ist es besser, es mit den realen Bedingungen zu kombinieren.

    Zitieren

  8. beides hat auf jeden fall seine daseinsberechtigung. ich verstehe gut, wenn man in der natur laufen gehen möchte. kann ja auch wirklich befreiend sein an der frischen luft, auf einem unebenen weg. aber an manchen tagen, wenn man vielleicht weniger zeit hat, oder das wetter schlecht ist, kann ein laufband schon vorteilhaft sein. vorallem in zeiten von quarantäne, kann man sich glücklich schätzen, wenn man als läufer*in so ein gerät zuhause hat, um trotzdem die kilometer hinter sich zu bringen, die man sich vorgenommen hat. ich würde mich gar nicht entscheiden. ich finde beides gut. 

    Zitieren

    Leben und leben lassen...