Joggen: Laufband oder Wald?

  1. Naja, ist halt auch die Frage, ob man vor Ort einen ausreichenden Boden hat, auf dem man auch gut laufen kann. Falls nicht, beziehungsweise es auch viel Betonboden gibt, man nicht genau weiß, wie man sich bewegen soll, falsche Schuhe trägt und auch keine richtigen Aufwärm- und Auflockerungsübungen macht, kann es lecht sein, dass man nach kurzer Zeit seinen Körper stärker schädigt. Abgesehen davon, dass man natürlich darauf achten sollte, dass man seine Kraft und seine Energie richtig einteilt, sonst überfordert man sich selbst auch wieder und richtet Schaden an.

    Das Wichtigste beim Laufen ist ja die Konstanz und neben der eigenen Überwindung ist es dafür eben auch wichtig, dass man seine Kräfte richtig einteilt und nicht überfordert. Kann sowohl von der Atmung als auch den Gelenken Probleme erzeugen, was dann wieder vom Durchhalten abhält. so einfach wie es klingt, ist es halt dann doch nicht.

    Zitieren

    "Each contact with a human being is so rare, so precious, one should preserve it."- Anais Nin

  2. Ich würde dir auf jeden Fall den Wald empfehlen. Das zusätzliche Tages- bzw. Sonnenlicht hilft außerdem bei der Bildung von "Glückshormonen". :)

    Zitieren

  3. Raus in die Natur ist doch immer besser als in den eigenen 4 Wänden zu bleiben. Frische Luft, Licht und nette Menschen, die man treffen kann.

    Zitieren

  4. Es komm ganz darauf an bei was du dich wohler fühlst. Manche joggen eben lieber auf dem Laufband als draußen.
    Ich persönlich finde draußen Joggen besser. So kannst du verschiedene Strecken ausprobieren und die Natur genießen. Außerdem fühle ich mich nach dem Joggen im Wald besser als auf dem Laufband. Das Laufband könnte eine Alternative sein, falls es zu heiß ist oder der Schnee im Winter dir einen Strich durch die Rechnung macht.

    Aber wie schon gesagt, dass ist alles jedem selbst überlassen, was ihm/ihr besser gefällt.

    LG

    Zitieren

    You can't always get what you want...

  5. Hallo zusammen,
    ich gehe auch deutlich lieber draußen joggen, es ist halt nur doof wenn es dann für längere Zeit schlechtes Wetter hat. Da ich aber regelmäßig dreimal die Woche joggen gehe, komme ich manchmal nicht drumherum das Laufband zu benutzen.
    Wichtig ist dabei dann, dass man das Laufband richtig benutzt. Man muss zum Beispiel darauf achten, dass man nicht dieselben Schuhe benutzt die man auch für das normale Joggen draußen verwendet oder das man die richtige Einstellung verwendet, sonst kann das schnell zu Knieschmerzen führen: https://www.laufband.org/knieschmerzen/
    Ich freue mich auf jeden Fall schon wieder sehr auf den Sommer, wenn es wieder öfter gutes Wetter gibt. :)

    editiert am 15.03.19 um 18:06

    Zitieren

    Die Sonne scheint auch, wenn der Himmel mit Wolken bedekt ist

  6. sobald es endlich wärmer ist, bevorzuge ich es, Sport draußen zu machen...es ist einfach viel schöner und angenehmer, auch die Luft ist gleich ganz anders - alles wirkt viel frischer und ich fühle mich deutlich entspannter. Allerdings erst ab gut 15 Grad würde ich sagen...ich gehe nicht gerne Laufen, wenn es draußen kalt ist...dann lieber doch im Fitnessstudio. 

    Zitieren

  7. sobald es endlich wärmer ist, bevorzuge ich es, Sport draußen zu machen...es ist einfach viel schöner und angenehmer, auch die Luft ist gleich ganz anders - alles wirkt viel frischer und ich fühle mich deutlich entspannter. Allerdings erst ab gut 15 Grad würde ich sagen...ich gehe nicht gerne Laufen, wenn es draußen kalt ist...dann lieber doch im Fitnessstudio. 

    Zitieren