Ist Katzen an der Leine führen Tierquälerei?

  1. Hallo zusammen. Ich brauche euren Rat. Ich wohne in der Stadt und ich möchte mir unbedingt eine Katze zulegen. Da ich keinen Balkon habe und die Katze nicht raus kann, dachte ich mir, ich gehe mit ihr dann jeweils mit einer Leine spazieren. Mein Freund sagt jedoch, das sei Tierquälerei und ich solle erst gar nicht eine Katz halten, solange ich in der Stadt wohne. Was meint ihr, ist es wirklich Tierquälerei oder übertreibt er? Ich möchte unbedingt eine!

    Zitieren

  2. Hör auf deinen Freund! Der hat schon recht. Katzen gehören nicht in die Stadt! Und ich glaube, du tust der Katze auch keinen Gefallen, wenn du sie an die Leine nimmst.
    Gruss M

    Zitieren

  3. Ich kann verstehen, wenn man unbedingt eine Katze möchte, es gibt - nennen wir sie einfach mal - Katzenmenschen :)
    Auch in der Wohnung ist das halten möglich, unter Umständen stresst die Katze sogar ein Ausflug. Wohnungskatzen sind unbedingt zu zweit zu halten. Da bietet es sich an ein Geschwisterpaar aus einem Tierschutzheim zu holen. Dem geht es in der Wohnung wahrscheinlich besser als im Heim.
    In der Wohnung brauchen sie genug Kratz- und Spielmöglichkeiten. Und zusätzlich brauchen sie täglich Ansprache und Beschäftigung. Wenn man sich diese Mühe macht, dann steht einer Anschaffung von Wohnungskatzen nichts im Weg. LG

    Zitieren

  4. Hallo Andreas. Vielen Dank für deine Unterstützung! Habe mich sehr gefreut! Meine Rede! Natürlich würde es der Katze bei mir besser gehen als im Heim! Dachte schon, ich sei da total mit meiner Meinung allein. Mein Freund findet die Idee nach wie vor nicht prickelnd, aber es ist schliesslich meine Wohnung und meine Entscheidug und ich habe natürlich auch fest vor die Wohnung "Katzen gerecht" einzurichten. Allerdings wollte ich ursprünglich nur eine Katze haben. Ich bin viel zu Hause. Reicht da meine Gesellschaft nicht aus? Und das mit der Katzenleine? Ist das eine dumme Idee?
    Danke dir!

    Zitieren

  5. Hallo Fabi88! Ich kann Dir aus eigener Erfahrung und aus meinem Freundeskreis sagen, dass ein Haustier, welches nicht von beiden gewünscht ist, Partnerschaften belasten kann. Sei Dir bitte bewusst, dass es irgendwann soweit kommen kann und Du Dich dann zwischen Katze und Partner entscheiden musst. Und manchmal ist das nicht leicht...
    Zur Katze selbst: 2 Katzen machen meist nicht mehr Arbeit als eine, manchmal aber mehr als doppelt so viel kaputt :)
    Zur Haltung: Ich habe mal kurz für dich gegoogelt: http://www.zuerchertierschutz.ch/tierhaltungsfragen/katzen.html - auf dieser Seite steht auch kurz etwas über die Sozialkontakte. Die meisten Tierärzte die ich kenne empfehlen zumindest eine paarweise Haltung. Aber es ist natürlich auch von der Katze abhängig. Es gibt Katzen die sind mehr Einzelgänger und es reicht der Mensch als Futterspender und es gibt Katzen die eine ganztägig Kontakt möchten. Wenn Du eine alleine nimmst, dann wirst du vermutlich sehr rasch merken, was sie braucht. Die Katzenleinenidee ist nicht schlecht, aufgrund der Geräusche und des Lärms wird es eine Katze in der Stadt wahrscheinlich nicht mögen. Ich kenne eine Katze, die darf einen großen Garten an einer 10m langen Leine immer besuchen, die ist damit zufrieden. Sobald aber fremde Geräusche kommen sucht sie Schutz...
    Nachdem wir hier aber in einem Nachhaltigkeitsforum sind: Katzen sind aufgrund des Fleischkonsums nur bedingt zu empfehlen (Somit schaue bitte, wo das Futter herkommt und wer der Hersteller ist). Wenn Du Dir eine Katze anschaffst, dann achte beim Streu darauf, dass es biologisch abbaubar ist und das Granulat möglichst schonend gewonnen wurde. Ebenso: selbstgebasteltes (Holz-) Spielzeug ist nicht nur interessanter sondern auch sinnvoller als chinesische Plastikmassenware. :D LG

    Zitieren

  6. Katzen an der Leine? Absolut keine gute Idee...lasst die armen Tiere doch einfach in Freiheit wo sie tag ein und tag aus leben können.

    Zitieren

  7. Das mit der Leine mag ja sein, dass Katzen das nicht gefällt. Aber mit dem Katzen-in-der-Wohnung-halten gebe ich dem andreas schon recht. Ich hole mir natürlich keine Katze vom Bauernhof, die das Leben in der Natur gewohnt ist. Ich nehme eine aus dem Tierheim, die nichts anderes kennt und im Freien verloren wäre.

    Zitieren

  8. dann passt es sicherlich ^^

    Zitieren

  9. Gut, gut, dann steht ja nichts mehr im Wege:-) Hab in dem einen Tierheim gesehen, dass sie drei junge Katzen haben. Evt. hole ich mir nächste Woche eine. *freu**freu*! :-) Danke euch für eure Tipps! Werde mich daran halten!

    Zitieren