Zuckerhaltige Getränke: Smartphone-Studie

  1. Hallo zusammen!

    Die Verpackungen von zuckerhaltigen Getränken (Cola, Energy Drinks, Eistee, ...) können in dem Masse, wie sie momentan konsumiert werden, zur Belastung für die Umwelt führen. Momentan führen wir beim Wasserforschungszentrum Eawag eine Smartphone-Studie durch, die erforschen will, wie man Menschen helfen kann, von zuckerhaltigen Getränken zu gesünderen und vor allem auch umwelttechnisch besser verträglichen Alternativen umzusteigen.

    Trinken Sie täglich zuckerhaltige Getränke? Möchten Sie Ihren Konsum zuckerhaltiger Getränke reduzieren? Wir interessieren uns für Sie als Tester oder Testerin für unsere Studie!

    Möchten Sie teilnehmen? Dann melden Sie sich bitte bei: getraenkestudie@eawag.ch

    Worum geht es in der Studie?
    Trotz der Vorteile auf zuckerhaltige Getränke zu verzichten, ist dies für viele Menschen im Alltag nicht immer leicht. Deshalb untersucht unsere Studie Smartphone basierte Strategien, Personen dabei zu unterstützen, weniger zuckerhaltige Getränke zu konsumieren.

    Was beinhaltet die Teilnahme?
    Wenn Sie an der Studie teilnehmen möchten, füllen Sie zuerst einen Fragebogen aus. Danach bitten wir Sie, während fünf Wochen zweimal täglich (morgens und abends) kurze Fragen auf Ihrem Smartphone über unsere Studien-App auszufüllen. Zudem werden wir Sie gelegentlich bitten, bestimmte Strategien in der App anzuwenden, um Ihren Konsum zuckerhaltiger Getränke zu reduzieren.

    Warum sollte ich teilnehmen?
    Mit Ihrer Teilnahme an dieser Studie leisten Sie einen wichtigen Beitrag an die Forschung zum besseren Verständnis des Getränkekonsums.
    Für Sie persönlich kann die Teilnahme an der Studie ebenfalls eine Bereicherung sein, indem Sie Gelegenheit erhalten, Ihre Absicht, weniger zuckerhaltige Getränke zu konsumieren, besser in die Tat umsetzen zu können. Darüber hinaus kann durch die Studienteilnahme ein Preis im Wert von rund CHF 1000.- gewonnen werden, der noch genauer bestimmt wird und unter den Teilnehmenden verlost wird.

    Möchten Sie teilnehmen? Dann melden Sie sich bitte bei: getraenkestudie@eawag.ch

    Besten Dank für Ihr Interesse.

    Ihr Team Getränkestudie
    Eawag: Das Wasserforschungs-Institut des ETH-Bereichs und
    Universität Zürich
    getraenkestudie@eawag.ch

    editiert am 17.01.18 um 17:05

    Zitieren

  2. Hallo
    Ich bin auch so ein Zucker Konsument und das nicht nur in Getränken.
    Zucker ist nicht wirklich gesund, schmeckt aber leider.
    Einige Zuckerlose Süssstoffe sollen angebliche Ungesünder sein als das Original.
    Da bleibe ich lieber beim Original, und gegen Übersäuerung im Körper wird sporadisch etwas mit Naturmitteln getan.
    Ob nun meine eingenommene Gegendosis zu viel oder wenig  ist kann ich nicht sagen, zumindest ist mir oben benanntes Problem bekannt.
    Um Ihrer Nachfrage zu vor zu kommen, Ich bin ein analoges Mädchen, lach und habe kein smart Fon. 
    Ein nettes Grüssli
     

    Zitieren

    Urlaub in der Schweiz aber doch im Ausland urlaubohneauto.de

  3. Hallo

    Ja, leider kann man nur mit Smartphone teilnehmen, aber vielen Dank für den Kommentar! Es freut uns, dass das Thema interessiert.

    Was Teilnehmer und Teilnehmerinnen während der Studie als Ersatz für zuckerhaltige Getränke konsumieren, ist ganz den Teilnehmern und Teilnehmerinnen überlassen - wir zwingen da niemanden, auf spezifische Alternativen umzusteigen.

    Ganz liebe Grüsse
    Team Getränkestudie

    Zitieren