Welche Kaffeepads sind richtig gut?

  1. Hallo
    Ich bin jetzt auf eine Senseo Kaffeemaschine umgestiegen und suche nun nach den besten Kaffeepads :smile:. Soll sich ja schliesslich lohnen :smile:
    Mir ist es wichtig, dass der Kaffee nicht bitter schmeckt und am besten noch Fair Trade ist. Bin dankbar für Vorschlläge und Erfahrungsberichte

    Liebe Grüsse

    Anna

    Zitieren

  2. Hi Anna

    Ich hab jetzt schon von einigen gehört, dass es sehr wichtig ist, so ne Pad-Maschine regelmässig zu entkalken. Wenn man das nicht macht, schmeckt der Kaffee schnell bitter und ungeniessbar.... Das ist mein Tipp für dich. Zu Pads kann ich leider nicht wirklich was sagen. Aber die Senseo Pads sollen nicht schlecht sein. LG

    Zitieren

  3. Hallo Anna
    ich hab auf die schnelle das hier für dich gefunden: http://www.kaffeepads.ch/index.php/cat/c40_Kaffa.html
    Die Kaffeepads sind Fair Trade produziert, aber ich kann dir leider nicht sagen, ob sie gut schmecken. Vielleicht probierst du es mal aus?

    Zitieren

  4. Hallo Anna
    Neu hat amici Monoarabica Pads neben den gewöhnlichen. Sie sind sehr gut und ich schätze es abwechseln zu können.

    http://www.amici.ch/

    Im Moment sind die sogar noch günstiger zu haben!

    Schöne Kaffeepause! Maria

    Zitieren

  5. Also ich achte eigentlich nur darauf das ich entweder FairTrade Produkte kaufe oder eben Produkte mit dem Siegel "Rainforest Alliance Certified". Naja, nicht immer achte ich darauf aber ich versuche es. Ich habe via Google mal geschaut und da werden einige Seiten vorgeschlagen, ich denke man muss sich da ein wenig durchklicken und mal mehrere Sorten probieren, das man dann den für sich richtigen Genuss findet. Wobei das mit Pads ja auch schon wieder anders ist, da weiß ich das leider auch nicht genauer.

    Zitieren

  6. Ich hab am WE wieder eine interessante Doku zur Kaffee-Produktion gesehn und kann nur sagen: Ich kaufe niiiiiie wieder herkömmlichen Kaffee. Es ist unglaublich, mit wieviel Gift auf den Kaffeeplantagen für normalen Kaffee gearbeitet wird. Die Menschen, die die Kaffeekirschen pflücken, werden oftmals schlimm krank von diesen aggressiven Giften. Auf Plantagen für Bio-Kaffee sind die Bedingungen wirklich um einiges besser. Es wird kein Gift gespritzt, die Arbeiter werden nicht krank davon und erhalten mehr Lohn.

    Natürlich kann es immer sein, dass sich im Boden, auf dem BioKaffee angebaut wird, noch Giftrückstände befinden. Aber zumindest wird nicht täglich gespritzt.

    Ich kann euch nur raten, kauft Bio-Kaffee, FairTrade-zertifiziert, auch wenn er teurer ist, das lohnt sich auf alle Fälle! LG

    Zitieren

  7. Hallo, kann ich dem vielen Kalb etwas entkommen, wenn ich stilles Wasser nutze?? Das sich Kalk bildet ist mir klar, doch möchte nicht immer alle Woche das Gerät entkalken.... soll ja auch nicht Gesund sein

    Zitieren

  8. Hallo Jakob_R
    Ich sehe, du bist relativ neu in unserer "Diskussionsrunde" :=D: Herzlich Willkommen! :smile:
    Nein, wenn du stilles Wasser nutzt, dann entkommst du dem Kalk nicht (es kommt auf die Inhaltsstoffe an, die sind auf der Flasche angedruckt). Wenn du es extra kaufst, dann kommt noch zusätzlich der Abfall und der Transport dazu. Möglicherweise wohnst du in einer Gegend, wo das Wasser weich ist und dementsprechend häufiges Entkalken gar nicht notwendig ist.
    Ebenso kann auch ein Wasserfilter verwendet werden, der diverse Schwebestoffe und Chemikalien aus dem Wasser filtert. Ich habe in meiner Küche einen Wasserkocher mit einem "Brita-Filter" stehen. Damit befülle ich die Kaffeemaschine, erhitze aber auch das Wasser für Reis, Spaghetti &Co. Ich habe meine Kaffeemaschine noch nie entkalkt.
    Ahja: zum Entkalken selbst kann man ja auch andere Sachen verwenden als industrielle Entkalkungsmittel. Da gibt es Essig (schmeckt man aber dann noch 2-3 Durchläufe und macht kurzfristig Essiggeruch), Soda, Zitronensäure als bewährte Hausmittel.
    LG
    Andreas

    Zitieren

  9. Ich verstehe die Diskussion immer nicht. Wie kann man nachhaltig leben wollen und gleichzeitig damit klar kommen bei jeder Tasse Müll zu produzieren.
    Was ist aus normalem Filterkaffee geworden. Hier kann man auch kleine Mengen zubereiten.
    100% BIO. Jedenfalls das was dabei raus kommt....

    Zitieren

  10. Hey,

    ich mag diese Kaffeepads nicht so sonderlich und trinke stattdessen lieber einen Bohnen Kaffee.

    Wenn ich bei Verwandten bin, die eine solche Kaffee-Maschine besitzen, trinke ich meistens gar keinen, weil er mir einfach nicht schmeckt. Da bleibe ich als leidenschaftliche Kaffee-Trinkerin sogar lieber bei Wasser.

    *Bearbeitet von der Redaktion, Grund: Werbung* 

    Zitieren