Was macht ihr gegen leicht erhöhten Cholesterinwert?

  1. Hi!
    Was macht ihr denn so alles dagegen, ich hab bei einem Blutbild vom Arzt gesagt bekommen der Cholesterinwert sei leicht erhöht, auch nicht zu sehr aber ich solle mehr aufpassen. Was macht ihr alles so, damit sich dieser wieder senkt? Ist das eigentlich auch erblich bedingt, muss da echt mal meine Eltern fragen wie der bei ihnen ist ...

    Zitieren

  2. Hallo,

    weißt du wie hoch dein Cholesterinwert ist? Also wenn er nur leicht erhöht ist, dann solltest du den doch leicht mit etwas Konsequenz wieder hinbekommen können.  Also wenn du dich gesund ernährst und dabei besonders darauf achtest keine oder fast keine tierischen Fette zu dir zu nehmen, und wenn du zudem auch noch mehr Sport machst, stehen die Chancen ganz gut, dass es klappt. Bei meiner Mutter hat es auf diese Weise auch funktioniert, allerdings konnte sie nicht wirklich viel Sport machen, deswegen hat ihr Arzt sie noch mit einem natürlichen Mittel unterstützt. Was soll man tun, wenn jeder Schritt schmerzt, weil sie Knieprobleme hat?

    Außerdem gibt es ja noch spezielle Nahrungsmittel, die den Cholesterinspiegel normalisieren, z. B. Walnüsse, Haferflocken und Olivenöl. Viel Glück!

    Zitieren

  3. Genau auswendig weiß ich es nicht, da müsste ich nochmals nachsehen weiß nur dass es beim Arzt geheissen hat dass es eben nur leicht erhöht ist - ja dem Sport seh ich mich schon entgegen laufen, da führt wohl nichts daran vorbei. Pfff - naja da heisst den inneren Schweinehund überwinden.
    Was gibts noch als Lebensmitteln und natürlichen Sachen, da muss ich mich dann auch wirklich mal einlesen.

    Zitieren

  4. Ich habe zwei weitere Tipps für dich gefunden, die wollte ich dir nicht vorenthalten. Das eine wäre ein natürliches Produkt, auf das eine Bekannte von mir schwört, namens Armolipid plus, das mit rotem fermentiertem Hefereis und Berberin den zu hohen Cholesterinwerten entgegenwirkt, aber eben wie in deinem Fall, wenn sie nur leicht erhöht sind, und das andere wäre, es ist kaum zu glauben, Kokosnussöl. Man glaubt gar nicht, was das für ein Wundermittel zu sein scheint. Die Liste der Krankheiten wo es entgegenwirkt scheint fast endlos zu sein, von Demenz über Zellenerneuerung bis eben erhöhte Cholesterinwerte. Da wird empfohlen 3 - 5 Esslöffel am Tag zu nehmen. Ah, ja das Abnehmen soll es auch unterstützen und das im Öl enthaltene Fett soll nicht angelegt werden, sondern rein zur Energiegewinnung verbraucht werden.

    Vielleicht bekommst du dann auch neuen Schwung zum Laufen! ;-)

    Zitieren

  5. Hey,

    hatte auch lange Probleme mit meinem Cholesterinwert, ich musste meine Ernährung umstellen... Ich  ernähre mich nur noch gesund und ausgewogen, seit dem hatte ich nie wieder Probleme.

    Zitieren

  6. Hallo Meminze,

    mach Dir nicht allzu viel Sorgen deswegen. Mein Mann hat seit über 30 Jahren erhöhten Cholosterinwert. Er macht gar nichts dagegen. Achte einfach ein bisschen auf Deine Ernährung und lass Dich von den Ärzten nicht verunsichern. Ist alles nicht soo dramatisch. Du kannst damit locker 100 werden. 

    editiert am 12.12.14 um 16:04

    Zitieren

    Liebe Grüsse,<br />
    Roana

  7. Ups,
    was für merkwürdige Zeichen sind das in meinem Beitrag?

    Zitieren

    Liebe Grüsse,<br />
    Roana

  8. Grüß Dich,

    mir hat mein Arzt damals empfohlen, dass ich einfach mal versuchen ein bisschen mehr Obst und Gemüse in die Ernährung einzubauen und darauf zu schauen mich auch im Alltag mehr zu bewegen. Ich habe das beherzigt und mich zugleich auch in einen Golf-Kurs eingeschrieben, nachdem ich gelesen habe, dass das neue Handicap beim Golfen für mehr Fairness sorgen soll. Ich bin überzeugt, dass es vor allem für nicht ganz so gute Spieler sicherlich Vorteile bringt, daher habe ich mich auch für den Sport entschieden. 

    Lieben Gruß   

    Zitieren

  9. Achja, und ich versuche auch täglich die 10.000 Schritte vollzumachen :) 

    editiert am 11.02.15 um 11:11

    Zitieren

  10. Offenbar liegt der Cholesterin-Level tatsächlich in den Genen, doch können unsere Ahnen dazu kaum Auskunft geben, weil zu ihrer Zeit das Ganze noch nicht so thematisiert (=dramatisiert) wurde. Die Chemische Industrie hat diese "Gefahr" vor nicht allzu langer Zeit für sich entdeckt. Zu einem leicht erhöhten Level meinte die Ärztin meiner Schwägerin, sie solle anstelle eines Medikaments täglich ein Reiheli ganz (!) dunkle Schokolade essen. Meine Schwägerin liebt so dunkle Schokolade eigentlich nicht, isst aber tapfer täglich ihr Reiheli "Noir extrême Mascao von CLARO 85 %" und die Ärztin ist mit den Werten zufrieden. Mein Arzt hatte für dieses Thema sogar Spott übrig: Das Niveau des als gefährlich geltenden Cholesterins werde laufend den Umsätzen und Börsenkursen der Pharma-Industrie angepasst. Sobald diese irgendwo sinken, werde am Niveau geschraubt und dieses werde in der Folge immer weiter nach unten gedrängt. Ähnlich wie beim Blutdruck, der auch immer tiefer schon als gefährlich gilt.

    editiert am 12.02.15 um 13:01
    Grund: Flüchtigkeitsfehler


    Zitieren