Tipp für gutes Olivenöl?

  1. Hallo,
     
     vor etwa sieben Monaten habe ich meine Ernährung umgestellt. Ich koche nur noch frisch und gesund. Beim Kochen benutze ich ausschließlich Olivenöl.
     Das Olivenöl benutze ich aber auch für andere Sachen. Ich mache mir Masken für Gesicht und Haare. Eine Freundin sagte mir ich muss aber dafür richtig gutes Olivenöl kaufen. Ich weiß gar nicht was gutes Olivenöl ist. Dachte wäre alles gleich. Könnt ihr mir da eins empfehlen, das ihr vielleicht benutzt?
     
     Danke!

    Zitieren

    Bereue nie was du getan hast wenn du es zum Zeitpunkt des Geschehens auch wolltest.

  2. Unterschiede gibt es da sicherlich. Das kann man auch am Preis feststellen. Es gibt richtig günstige, aber auch die teuren Sorten. Erst mal kann man es am Geschmack erkennen. Es gibt verschiedene Oliven Sorten die an verschiedenen orten angebaut werden. Achte darauf das es Olivenöl nativ extra ist. Steht das auf der Flasche kannst du nichts falsch machen. Eine Freundin hat mir mal Olivenöl aus Griechenland mitgebracht. Seitdem kaufe ich mir auch immer selber, das kannst du auch hier https://www.hellenikos.de/Olivenoel-aus-Griechenland finden.

    Ich benutze es auch für meine Haare, und die es ist besser als jede gekaufte Kur. Aber für mein Gesicht ist es nicht geeignet, da bekomme ich noch mehr Pickel.

    editiert am 25.03.16 um 22:10

    Zitieren

    Das Leben ist wie ein Puzzle. Du musst es nur zusammensetzen, damit etwas daraus wird.

  3. Ich koche ausschließlich mit nativen Olivenöl aus Kreta, ein Geschmackserlebnis, das seines Gleichen sucht. Dieses Olivenöl stammt aus der Erstpressung und ist www.wani-olivenoel.de/blog/oliven%C3%B6l-test-%E2%80%93-was-hat-ihnen-wani-oliven%C3%B6l-zu-bieten. Probiert es mal aus, ihr wollt danach mit keinem anderen Öl mehr kochen. 

    Zitieren

  4. Ich finde das Olivenöl von Terra Verde ausgezeichnet. Leicht fruchtig und einfach super für Salate, Fisch etc. 
    Kaufe das Öl im Reformhaus oder online: http://www.terra-verde.ch/de/

    Zitieren

  5. Olivenöl ist zum Braten nicht geeignet.

    Zitieren

  6. Finde Bertolli sehr gut. Nicht nur das Olivenöl, aber auch die Soßen und Nudeln. :)

    Zitieren

  7. von Marien, 14.04.16 um 08:01Olivenöl ist zum Braten nicht geeignet.

    Zum Thema Braten: Der Rauchpunkt von Olivenöl ist bei 180 Grad festgelegt. Darüber sollte man das Öl in jedem Fall nicht erhitzen. Rauchpunkt ist allerdings das eine. Bei der Verkostung zum Beispiel wird die Probiertulpe mit den Händen angewärmt. Man will damit beim Öl eine Temperatur von 28 Grad erreichen. Bei der Temperatur gibt das Öl verstärkt Aromen frei. Das ist auch der Grund warum die Kaltpressung bei maximal 27 Grad geschehen darf.
    Also Fazit: Beim Braten verliert Olivenöl immer gewisse Aromen (daher ist das Braten mit raffiniertem Öl, naja ich will nicht sagen besser, aber weniger verschwenderisch). Jedoch beim Braten nie über 180 Grad erhitzen.

    Zum Thema Bertolli: Hier wäre ich vorsichtig. Bertolli kauft im Ausland (nicht Italien) Oliven ein, und mischt das Olivenöl entsprechend zusammen. Durch den günstigen Einkauf, kann Bertolli einen sehr wettbewerbsfähigen Preis anbieten. Das macht es den italienischen Olivenbauern schwierig. Jetzt könnte man denken, die italienischen Kleinbauern haben wenigstens den Vorteil auf den guten italienischen Ruf zurückzugreifen. Bertolli weist aber seine gemischten Öle auch aus, als wäre es 100% italienisch. Italienische Flagge, Landschaften der Toskana und so weiter. Naja und es gibt Olivenöl-Newsletter, die berichten noch von weit Schlimmeren...

    Zitieren

  8. Danke euch für die Infos :)

    Zitieren

    Bereue nie was du getan hast wenn du es zum Zeitpunkt des Geschehens auch wolltest.

  9. Hallo zusammen. Also, zum Braten noch ein paar Worte. Man kann problemlos mit Olivenöl braten. Sollte aber natürlich nicht den Rauchpunkt von 180°C überschreiten. Weil aber bei Erhitzung gerne schnell Wirkstoffe verloren gehen, bzw. auch der Geschmack leiden kann, sollte man hier anders braten als sonst. Meistens tut man etwas Öl in die Pfanne und erhitzt es und gibt die Zutaten gleich oder später in die Pfanne. Ich empfehle zuerst die Pfanne auf die gewünschte Temperatur zu erhitzen, ohne das Olivenöl, dann das Öl und das Bratgut gleichzeitig hineinzugeben. So hat man eine möglichst geringe Zeit in der das Öl der Hitze ausgesetzt war. Geschmack und Wirkstoffe des Öls bleiben so am ehesten erhalten.
    Zur Info: bei Rauchpunkt handelt es sich um die Temperatur bei der das im Olivenöl noch vorhandene Wasser verdampft (sieht aus wie Rauch). Diesen sollte man nicht überschreiten.
    Man kann auch wunderbar mit Olivenöl backen. Man sollte aber ein eher mildes verwenden (bei süßen Sachen). Dadurch das im Inneren des z.B. Kuchens oder Brotes sowieso die Maximaltemperatur nicht erreicht wird (oder selten), bleiben auch viele Wirkstoffe erhalten.

    Man kann natürlich das mäßigere Olivenöl vom Aldi oder auch Bertolli zum Braten verwenden. Ich würde aber immer hochwertiges nehmen. Ich würde aber Bertolli niemals als gutes Olivenöl bezeichnen. Wie gesagt, wenn man das Braten richtig anstellt, hat das Olivenöl eine wunderbare geschmackliche Wirkung auf das Essen, auch beim Braten. Danach mache ich aber immer etwas frisches Olivenöl auf das fertige noch warme Essen. So wird’s am besten.
    Die besten Olivenöle sind die, die auch von Gremien prämiert wurden. Meiner Meinung nach. Hier habe ich persönlich noch nie, oder besser gesagt, fast noch nie danebengegriffen.
    Hier gibt’s hervorragendes Olivenöl:

    -          www.evoo.ch
    -          www.besteolivenöle.de
    -          www.olivenoele.com

    Meine Liblingsöle:
    -          https://www.besteolivenoele.de/produkt/finca-la-gramanosa-spanien/
    -          https://www.besteolivenoele.de/produkt/centenarium_premium_nobleza_del_sur/

    -          https://www.olivenoele.com/de/casas-de-hualdo-cornicabra-500ml-casas-de-hualdo-10147

     

    Zitieren

  10. Schau mal beim Italiener ums eck vorbei, die haben meist gutes Öl vorliegen. Finger weg von Billigem Öl oder sowas wie Bertolli, das sind Industriell hergestellte Öle. Kaltgepresste sind immer noch am besten.

    Zitieren