Saft selber machen

  1. Hallo zusammen! 

    Ich hatte mir vor ein paar Monaten einen Entsafter im Internet bestellt, weil kein gekaufter Saft einen frisch gepressten ersetzen kann. Ich bin allerdings nicht sehr zufrieden mit meinem Modell. Das Obst und Gemüse muss sehr klein geschnitten werden, was das Entsaften zu einem viel zu großen Aufwand macht, als das man es jeden Tag machen könnte. 

    Mein jetziger Entsafter war nicht sehr teuer. Wie viel müsste ich wohl für einen guten Entsafter ausgeben? Hat jemand vielleicht Erfahrungswerte mit einer Marke bzw. einem Modell sammeln können? 

    Ich hoffe es findet sich ein Saftliebhaber der mir weiter helfen kann :) 

    Schönes Wochenende! 

    Zitieren

    [url=http://www.aphorismen.de/zitat/662]Die Konsequenz der Natur tröstet schön über die Inkonsequenz der Menschen.[/url]

  2. Wenn man richtig gute Entsafter haben möchte, muss man leider auch gut Geld dafür ausgeben. Ich habe seit ca. einem Jahr einen Entsafter und der läuft immer noch super. Klar, man scheut sich erstmal davor, so viel Geld dafür auszugeben aber nach meiner Erfahrung lohnt es sich doch. Sollte man dann doch nicht zufrieden sein, kann man das Gerät ja innerhalb von 14 Tagen wieder umtauschen, oder man verkauft es weiter. Bei so einem hochwertigen Gerät, findet man ja immer einen Abnehmer. Ich hab mein Entsafter von http://www.perfektegesundheit.de/ das Modell was ich habe, heißt Kuvings Whole Slow Juicer. Da kann man auch ganze Äpfel reinschmeißen, was einem das Schnibbeln erspart. 

    Zitieren

    Wenn einem das Wasser bis zum Halse steht, sollte man nicht auch noch den Kopf hängen lassen.