Keimalarm: Bleiben in Küchenrüstbrettern Keime zurück?

  1. Hallo zusammen. Ich habe mir Rüstbretter aus Holz gekauft. Bis jett hatte ich immer welche aus Kuststoff. Meine Frage: Ist Holz nicht etwas unhygienisch, bleiben da keine Keime in der Maserung zurück?
    Lg, michi

    Zitieren

  2. Hallo Michi. Ob die Keime in Holzrüstbrettern besser haften bleiben als bei solchen aus Kunststoff, kann ich nicht sagen. Aber was wichtig ist (egal ob Holz oder Kunststoff) benutze stets das selbe Rüstbrett für Fleisch und ein anderes für Gemüse und Obst. Gemüse und Obst isst du auch schon mal roh. Daher ist es sicherer, wenn du die Bretter trennst, sodass keine Keime vom Fleisch an deinem Obst/Gemüse haften bleiben.

    Zitieren

  3. Lieber Michi

    Der Rat von Albü.L erscheint mir richtig. Vielleicht sollte man Fleisch auch besser auf Kunststoff- oder Glasbrettchen schneiden, da sich diese besser waschen und desinfizieren lassen.

    Zitieren

  4. Stimmt, Glasbretter lassen sich prima waschen und desinfizieren, allerdings wird das Messer dadurch beim Schneiden stumpfer. Und das Schneiden auf Glas erinnert mich immer so an das Kratzen mit Fingernägeln auf der Tafel :saddd:

    Zitieren

  5. Hallo Michi,
    Jein ist wohl die richtige Antwort. In vielen Fällen ist es Gastronomiebetrieben zum Beispiel nicht gestattet Schneidbretter aus Holz zu verwenden (Ausnahme zB ist der Hackstock zum Zerkleinern von Rippen usw.) mit der Begründung, dass Plastik im Geschirrspüler gereinigt werden kann und damit hygienischer ist.
    Mittlerweile weiß man aus verschiedenen Studien, dass Holzbretter auch Vorteile haben, zum Beispiel:
    - Aufgrund der natürlichen Enzyme und Öle im Holz hat es von Natur aus eine keimunterdrückende Wirkung
    - Wenn mal von der Oberfläche kleine Teile im Essen landen, dann ist es im Gegensatz zu Kunststoff unbedenklich
    Damit, meine ich, kann man privat Holzbretter gut verwenden. Sinnvollerweise, wie schon vor mir geschrieben wurde, verwendet man besser mehrere.
    LG Andreas

    Zitieren

  6. Das ist ja interessant. Braucht man da spezielle Holzbrettchen, oder ist das ganz egal, solange es aus Holz ist?

    Zitieren

  7. Hallo Tamina,
    meines Wissens können das alle, manche mehr, manche weniger. Kiefer soll besonders toll sein:
    http://www.bremer-umwelt-beratung.de/umwelttipps-haushalt-und-wohnen-holzbrettchen.html
    LG
    Andreas

    Zitieren

  8. ach cool! ich benutze hauptsächlich holzbrettchen! hm, aber wenn ich sie abwasche weichen die so schnell auf und gehen auch kaputt :saddd: was kann man denn da tun?

    Zitieren

  9. Nun ja: es könnte sein, dass du einfache (billige) verwendest, die aus kleinen Holzstückchen zusammengeleimt sind. Diese weichen (manchmal) schneller auf. Oder du wäscht sie mit (zu) warmen Wasser oder oder du lässt sie im Wasser zu lange liegen.
    Was natürlich auch sein kann: Es wurde ein Holz verwendet, welches Wasser gut aufnimmt - das wäre blöd, weil dann kannst du gar nichts machen...
    LG Andreas

    Zitieren

  10. nun, andreas, du könntest recht haben. :saddd: man kann die holzbrettchen oft im dreier- oder sechserpack für wenig geld kaufen. tja, dafür halten sie dann auch nicht so lange. ich muss aber auch gestehen, dass ich sie mit heissem wasser wasche, wenn ich sie benutzt habe, damit möglich bakterien besser absterben.

    Zitieren