Bett fürs Schlafzimmer

  1. [justify]Welches Bett fürs Schlafzimmer würdet ihr empfehlen? Vielleicht ein Boxspringbett? Es sieht sehr bequem aus.[/justify]

    Zitieren

  2. Hi,
    also ich persönlich bin nicht so ein großer Fan von Boxspringbetten, kann aber trotzdem gut verstehen, was viele daran so toll finden. :)
    Eine gute Freundin von mir hat zum Beispiel ein Boxspring-Wassserbett und das ist schon wirklich sehr bequem. 
    Falls dich solche Modelle interessieren: https://www.boxspringbett.org/boxspring-wasserbett/
    Insgesamt würde ich dir aber empfehlen, dass du, egal für was für eine Art Bett bzw. Matratze du dich entscheidest, diese erstmal gut testest bevor du sie kaufst.
    Es kann nämlich gut sein, dass es bequem aussieht und auch bequem ist, du aber einfach nicht gut darin schlafen kannst, so geht es mir zumindest.
    Wenn die Matratze zu weich ist, kriege ich einfach Rückenschmerzen und die ganze Nacht kein Auge zu...

    Zitieren

    Die Sonne scheint auch, wenn der Himmel mit Wolken bedekt ist

  3. Vielen Dank für Milens Hilfe. Ich habe das Angebot des Herstellers geprüft, den Sie mir empfohlen haben, und er hat tatsächlich eine Menge interessanter Lösungen. Ich bin auch auf https://www.mirjan24.de/14-betten gestoßen und habe hier ähnliche Modelle zu einem günstigeren Preis gefunden. Glaubst du, sie werden gleich gut sein?

    Zitieren

  4. Salut. Wie mann/frau sich bettet so liegt mann/frau.
    Boxspringbetten sind so aktuell wegen der Optik und der Betthöhe. Bedenklich sind der Unterbau mit Federkern und die Matratze aus Kaltschaum oder viscoelastischem Material. Im weiteren gibt es keine Einstellmöglichkeit für Schulterabsenkung, Lordosstützung oder Kopfhochstellung. Preislich ist von "Billigware" unter 2'500.- pro Liegestelle abzuraten. Alternativ bieten Naturbettenhersteller wie Hüsler Nest und Dormiente die orthopädische und nachhaltige Lösung für Frau & Mann. Mit rückenfreundlichen Grüssen.

    Zitieren

  5. Eine Idee für eine gute, stabile und preisgünstige Lösung:

    Mit 10er Kanthölzern einen Rahmen, eine guten Lattenrost drauf uneine anständige Matratze.
    Mehr braucht es kaum für einen guten Schlaf.

    editiert am 6.01.20 um 18:06

    Zitieren

    Liebe Grüße, miteigenenhaenden  / www.miteigenenhaenden.wordpress.com

  6. Ich hätte nie an eine solche Lösung gedacht. Vielen Dank für euren Rat und dass ich wieder auf eure Hilfe zählen konnte :o

    Zitieren

  7. Ich habe seit einigen Jahren ein Wasserbett und bin damit sehr zufrieden.

    Vorteilhaft daran finde ich persönlich sowohl die bequeme Lage und die gute Anpassung des Bettes an den Körper. Aber auch die Temperaturregelung ist für mich ein bedeutender Vorteil. So hat das Bett bereits eine angenehme Wärme, wenn man sich im Winter reinlegt.

    Selbstverständlich ist aus nachhaltiger Betrachtung der Wasserverbrauch und auch der Stromverbrauch ein Aspekt, der berücksichtigt werden muss. Hierzu lässt sich allerdings festhalten, dass das Wasser über Jahre im Wasserbett verbleiben kann und nicht regelmäßig getauscht werden muss. Ebenfalls lässt sich hierzu auch erwidern, dass du dir bei einem Wasserbett Dinge wie einen Lattenrost und auch eine neue Matratze nach gewisser Zeit sparen kannst.

    Ich bin daher mit meinem Wasserbett bisher sehr zufrieden und kann ein solches durchaus weiterempfehlen :)

    Als Alternative dazu kannst du dir selbstverständlich auch ein Bett problemlos selbst bauen, wenn du etwas handwerkliches Geschick mitbringst. Anregungen dazu findest du im Internet genug ;)

    Zitieren

  8. Für mich sind die Boxspringbetten am bequemsten. Mehrere Lagen Matratzen bieten den besten Schlafkomfort für den Alltag.

    Zitieren