Nachhaltiges Wohnen

  1. Ich hatte letztens eine Diskusion im Kollegenkreis mit der Frage "Wo wird nachhaltiger gewohnt in einer Stadt oder in einem Dorf?"
    Kann mir jemand eine Antwort geben? Oder Links wo ich eine Antwort finden kann?

    Zitieren

  2. Spannende Frage... Also so spontan würde ich sagen auf dem Land. Da ist nicht alles zubetoniert, sondern viel naturnaher. Ausserdem kann man Lebensmittel vom Biohof nebenan beziehen oder im eigenen Gemüsegarten anbauen. Und: da dort eher Einfamilienhäuser als Wohnblocks stehen, gibt es bessere Möglichkeiten, sich selbst mit Solarstrom zu versorgen. Aber das ist nur meine persönliche Meinung - keine Ahnung, ob das stimmt. Was haben denn deine Kollegen so gesagt? Bzw. was denkst du selbst?

    Gruss Beni

    Zitieren

  3. @Beni: Was du schreibst, stimmt sicherlich.

    Allerdings hat die Stadt ja schon auch ihre nachhaltigen Vorteile: Die Menschen wohnen auf kleinerem Raum, das heisst pro Kopf wird weniger Fläche zugebaut, es wird weniger geheizt und weniger konsumiert (damit meine ich Möbel, Teppiche und allerlei Kram, der ja auch irgendwo verstaut werden muss). Ausserdem ist man auf dem Land ja häufig darauf angewiesen mit dem eigenen Auto zu fahren - oft auch weite Strecken, weil es auf dem Dorf ja nicht so viel Arbeit gibt. In der Stadt wohnt man meist näher am ARbeitgeber und kann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hinfahren.
    Ein Fazit... keine Ahnung, ob dann Stadt oder Land insgesamt nachhaltiger ist...

    Grüsse Albü

    Zitieren

  4. Liebe Alle
    Wie bei vielen Fragen ist es auch hier ein "es kommt darauf an".
    Prinzipiell wäre die Stadt die nachhaltigere Form (eben weil alles kompakter und damit die Wege kürzer sind und kollektives Heizen und Kühlen besser ist als individuelles Wohnen in Einfamilienhäusern). Viele Landbewohner pendeln zum Teil täglich in Städte um zu Arbeiten - auch dieser Energieaufwand darf nicht außer acht gelassen werden.
    Im Gegenzug wage ich aber zu behaupten, dass Ländler mehr auf die Umwelt achten als die Städter. Und daher oft bei ein Stück mehr nachdenken ob etwas ökologisch sinnvoll ist. In Summe wird das aber nicht reichen...
    LG
    Andreas

    Zitieren

  5. @andreas: Das heisst du denkst, dass man in der Stadt nachhaltiger wohnt? ... ich würde das auch sagen. Ich glaube man würde im ersten Moment "auf dem Land" sagen - einfach weil alles dort so naturbelassen ist und es keine Häuser gibt, die von Autoabgasen ganz schwarz gefärbt sind etc. Aber weniger Energie verbrauchen wohl die Städter. Wichtig finde ich dann nur, dass man die Städte begrünt! Parks, Bäume, Bette, Dachgärten, etc.

    à propos: Kennt ihr das projekt urbangardening? Das finde ich super!

    Lg Tamina

    Zitieren

  6. Ja, genau der Meinung bin ich. Ich habe das auch in den letzten Jahren selbst erleben können. Ich habe in Häusern/Wohnungen mit Gaszentralheizung, mit Ölheizung, mit Fernwärme und mit Heizungsraum mit Verteilung auf die Wohnungen gewohnt. Die Unterschiede beim Energieverbrauch und bei den Kosten brauche ich wohl nicht lange darlegen... Ja, das mit dem Begrünen ist auf alle Fälle wichtig - auch für das Klima in den Städten.
    Urban Gardening finde ich auch super und interessant ist, was manchmal dagegen unternommen wird - mit Argumenten, dass das Stadtbild gestört wird und so... ein Wahnsinn. Guerilla Gardening ist dann der nächste Schritt um Betonwüsten zu begrünen :)
    LG Andreas

    Zitieren

  7. Ich finde dieser Artikel fasst eigentlich das ganze übersichtlich zusammen. https://daslamm.ch/wie-wir-wohnen-bestimmt-wie-okologisch-und-sozial-wir-leben/

    Zitieren

  8. Das ist nicht einfach zu beantworten ich glaube das kommt immer darauf an. Uns sind die richtigen Glühbirnen wichtig.

    Zitieren

  9. Auf dem Land würde ich sagen 

    Zitieren

  10. Ich hätte jetzt auch einfach mal auf das Dorf getippt. Aber ob es da irgendwelche Studien gibt??? Andererseits wird ja jetzt auch in den Städten "urban gardening" immer beliebter. Da müsste man wahrscheinlich umfassende Studien durchführen, um darauf eine verlässliche Antwort zu finden. 

    Zitieren

    You can't always get what you want...