Wie isoliere ich meinen Geräteschuppen nachhaltig und kostengünstig?

  1. Hallo zusammen. Ich habe einen neuen Geräteschuppen. Er sieht aus wie ein etwas grösseres Gartenhaus. Die Wände sind jedoch aus dünnem Holz und etwas undicht. Da ich aber ein paar Dinge darin habe, die nicht unbedingt Minustemperaturen ausgesetzt werden sollen, möchte ich das Gartenhaus isolieren. Wie mache ich das nachhaltig und kostengünstig? Woher bekomme ich am besten nachhaltiges Material? Danke schon im Voraus für Tipps. Gruss, Michi

    Zitieren

  2. Hi Michi. Ich denke einen Geräteschuppen isolieren wird nicht viel anders sein, alls wenn es ein Wohnhaus wäre. Als natürliche Isolierstoffe eignet sich Kork, Wolle, Altpapier, Hanf oder aber auch Stroh und Schilf. Aber am besten liest du mal hier auf der Seite nach, die haben einen Artikel über nachhaltige Isolationsmethoden. http://www.nachhaltigleben.ch/17-bauen/75-waermedaemmung-mit-oekologischen-baustoffen Ich hoffe es klappt!

    Zitieren

  3. Einen kleinen Schuppen frostsicher zu renovieren, ist meistens viel aufwändiger als jeweils das Wasser abzudrehen und empfindliche Geräte (-25Grad ist jedoch bei den meistens noch ok) und Pflanzen in einen anderen frostsicheren Gebäude zu lagern.
    Um zB. einen 2mx2m Meter grossen Würfelschuppen auf 5Seiten mit je 20cm zu isolieren braucht ca. 4m3 Dämmplatten UND eine über 80Watt Heizung um den Raum bei -20 Grad zu Heizen (20m2/0,2m *(0,04W/(m*K)*20K). Zudem besteht die Gefahr (bei schlechter Planung), dass Kondenswasser nicht entweichen kann und alles Rostet, was rasch sehr teuer werden kann.

    Zitieren

  4. Hast du Erfahrung was das Kondenswasser betrifft, Besserwisserin? Wäre dir dankbar, wenn du mir sagen kannst, worauf ich achten muss. @leander_s: danke für den Link!

    Zitieren

  5. it is really very nice and informative forum ,thanks for sharing .i really appreciate this ....

    Zitieren

  6. auf YouTube findet man genügend Tutorials

    Zitieren