Functional Food wenig funktional?

Nicht nur Zusatzpräparate können eine Überdosierung verursachen. Die Lebensmittelbranche macht sich schon lange das gute Image der Vitamine zu Eigen. Im Bereich des sogenannten «Functional Food» werden zahlreiche Produkte lanciert, die unter anderem mit Vitaminen industriell angereichert sind. So kann es passieren, dass der empfohlene Tagesbedarf bereits mit zwei Gläsern Multivitaminsaft und einer Schale Frühstücksflocken nicht nur gedeckt, sondern überschritten wird. Das Traurige daran: «Und trotzdem schützt die industrielle Anreicherung der Lebensmittel einen nicht vor einer einseitigen Ernährung und damit einer Unterversorgung mit Vitaminen», sagt Bernd Schultes, Ernährungsmediziner und Leiter des Interdisziplinären Adipositaszentrum des Kantonsspitals St. Gallen. Denn diese Lebensmittel seien willkürlich und nicht standardisiert mit bestimmten Vitaminen angereichert. «So kann es schnell passieren, dass man von dem einen Vitamin zu viel und von dem anderen zu wenig einnimmt», sagt Schultes. An der Portion Obst, Gemüse und Salat kommt wohl so schnell keiner vorbei.

Text: Yvonne von Hunnius

Der beste Schutz für das Immunsystem:

  • Ausgewogen ernähren; fünf mal am Tag Obst, Gemüse und Salate essen.
  • Bewegung an der frischen Luft stärkt die Immunabwehr.
  • Grössere Menschenmengen und akut erkrankte Personen meiden.
  • Ausreichender Schlaf hat einen positiven Einfluss auf das Immunsystem. Optimal für Erwachse sind sieben bis acht Stunden.
  • Oft Hände waschen.

Quelle: Bernd Schulte, Ernährungsmediziner und Leiter des Interdisziplinären Adipositaszentrum des Kantonsspitals St. Gallen