Superfood Sesam: Was das würzige Öl so gesund macht

Wer Sesamöl noch nicht regelmässig in der Küche verwendet, sollte spätestens jetzt damit anfangen. Denn das Superfood ist nicht nur sehr vielseitig einsetzbar, sondern es hat auch jede Menge gesunde Inhaltsstoffe.

Gesundes Sesamöl: Anwendung in der Küche und gesundheitsfördernde Wirkung
Foto: © tashka2000, iStock, Thinkstock
  • 16
  • 0

Geröstetes Sesamöl erst kurz vor Ende der Garzeit zugeben

Fein und vorsichtig dosiert, kann gerade das geröstete Sesamöl Fleischgerichte wie mit Poulet oder Ente verfeinern, aber auch Gemüsepfannen, Pilzgerichte und eine Vinaigrette. Zum Erhitzen ist das geröstete Sesamöl jedoch nicht geeignet. Am besten wird es am Ende der Garzeit lediglich zum Aromatisieren dem jeweiligen Gericht zugegeben.

Das ungeröstete, meist kaltgepresste Sesamöl ist dagegen sehr mild, manchmal fast neutral im Geschmack. Es eignet sich sehr gut zum Braten oder Kochen, selbst Frittieren kann man mit dem Öl. Der Vorteil zum gerösteten Sesamöl: Die gesunden sekundären pflanzlichen Inhaltsstoffe sind noch voll erhalten.

Sesamöl ist übrigens auch bei der äusseren Anwendung gesund und wird nicht nur im Ayurveda als Basis für ein hautpflegendes Massageöl verwendet, kann Teil einer selbstgemachten Bodylotion sein oder zur Zahnpflege durch Ölziehen genutzt werden.

Gesunde Wirkung von Sesamöl durch wichtige Nährstoffe

Sesamöl ist so gesund, da es viel wertvolle Linolsäure enthält. Diese senkt zu hohe Cholesterinwerte, stärkt das Herz und soll den Bluthochdruck senken.

Zudem hat Sesamöl einen hohen Gehalt an Lecithin. Dieser Nährstoff ist ein wichtiger Bestandteil unserer Zellmembranen und seine Einnahme soll besonders der Leistungsfähigkeit des Gehirns helfen. Zudem hat Lecithin einen positiven Effekt auf die Gesundheit unserer Organe und wirkt ebenfalls hohen Cholesterinwerten entgegen.

Weiterhin enthalten in Sesamöl sind gesundheitsfördernde Antioxidantien, sogenannte Radikalenfänger. Nebeneffekt dieser Inhaltsstoffe: Das Sesamöl wird dank den Antioxidantien Sesamol und Sesamolin nicht so schnell schlecht und hält sich bereits geöffnet durchaus ein Jahr.

Darüber hinaus sind wertvolle Vitamine im gesunden Sesamöl enthalten. So zum Beispiel Vitamin A, das eine gute Sehkraft erhält. Vitamin A schützt zudem unsere Schleimhäute, wie jene im Mundbereich, was eine natürliche Abwehr gegen Viren und Bakterien zur Folge hat. Auch einer gesunden Darmflora kommt Vitamin A zugute. Ebenso ist mit Vitamin E ein weiterer Radikalenfänger enthalten.

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann

Dolce vita hinterm Haus: So erhält der Garten mediterranes Flair

Dolce vita hinterm Haus: So erhält der Garten mediterranes Flair

Für die ganz eigene Würze feine Kräuteröle selber machen

Für die ganz eigene Würze feine Kräuteröle selber machen

Ungesunder Zimt: Zu viel Cumarin kann ihn schädlich machen

Ungesunder Zimt: Zu viel Cumarin kann ihn schädlich machen