5 Gründe, warum Kurkuma die Gesundheit fördert

Kurkuma ist in der asiatischen Medizin seit Jahrhunderten ein gängiges Heilmittel. 5 Gründe, warum auch wir die Wurzel immer griffbereit haben sollten.

Kurkuma Wirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden
Foto: © Aamulya/ iStock / Getty Images Plus
  • 311

1. Kurkuma wirkt mit Honig wie ein natürliches Antibiotikum

Honig, Kurkuma und etwas frischer Pfeffer – in der tibetanischen Heilkunde ein prima Entzündungshemmer, der gerade bei einer Erkältung merkliche Linderung verspricht.

Diese und 5 weitere wunderbare Hausmittel, die eine antibiotische Wirkung haben finden Sie hier.

2. Kurkuma ist ein Fitmacher ohne Nebenwirkungen

Goldene Milch mit Kurkuma selber machen

Foto: © Foxys_forest_manufacture / iStock / Thinkstock

Mal wieder zu viel Kaffee getrunken? Der Magen drückt und das Koffein macht sie zappelig? Versuchen Sie es doch das nächste Mal mit Kurkuma. Denn Kurkuma ist ein wahrer Fitmacher und wirkt ähnlich anregend wie Koffein. Schwer im Trend ist Kurkuma als Getränk in Form von «Goldener Milch».

3. Kurkuma hilft bei Entgiftung

Kurkuma hilft, die Darmtätigkeit zu regulieren. Zudem regt Kurkuma die Gallen- und Lebertätigkeit an, was zur klassischen Entgiftung beiträgt. Ein Nebeneffekt der angeregten Gallentätigkeit: Fett kann besser verdaut werden.

4. Kurkuma sorgt für schöne Haut

Dank seiner antioxidativen Wirkung schützt Kurkuma vor den Folgen der Hautalterung. Zudem wirkt Cucurmin (der Inhaltsstoff der Kurkumawurzel) antibakteriell, reinigt die Haut und vernichtet Pickel.

Kurkuma-Maske
1 Teelöffel Kurkuma mit 2 Teelöffeln naturbelassenem Honig und etwas Zitronensaft gut verrühren. Bei besonders empfindlicher Haut können Sie den Zitronensaft durch kalten Kamillentee ersetzen. Die streichfähige Mischung dünn auf die Haut auftragen und nach etwa 30 Minuten mit lauwarmem Wasser abspülen.

5. Dank Kurkuma abnehmen

Kurkuma hält die Verdauung fit. Zudem hat es eine positive Wirkung auf den Blutzuckerspiegel und die Cholesterinwerte. Somit hilft Kurkuma auch ganz sanft beim Abnehmen.

Nebenwirkungen

Kurkuma hat praktisch keine Nebenwirkungen. Lediglich Menschen mit Gallenproblemen und Blutgerinnungsstörungen sollten auf den Genuss von Kurkuma verzichten. Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie vor dem Konsum von Kurkuma einen Arzt konsultieren.

Text: Jürgen Rösemeier-Buhmann