Abnehmen bis Erkältung lindern: So vielseitig hilft Ingwerwasser

  • 24

Ingwerwasser hat eine positive Wirkung auf unsere Gesundheit. Wir zeigen 6 gute Gründe, warum Sie es öfter trinken sollten und wie Sie Ingwerwasse selber machen.

Abnehmen bis Erkältung lindern: So vielseitig hilft Ingwerwasser
Foto: KVLADIMIRV / iStock / Thinkstock

Ingwer hat es ganz schön in sich. Neben Vitamin C und wichtigen Mineralstoffen wie Eisen, Magnesium, Calcium und Phosphor liefert er auch essentielle Pflanzenstoffe, die unsere Gesundheit fördern. Die Wurzel können Sie einfach roh essen, jedoch ist sie sehr scharf. Als Ingwerwasser dagegen lässt sich die Knolle bestens etwas milder und erfrischend geniessen. 

Was die Wurzel dann alles bewirken kann, zeigen diese 6 Beispiele:

1. Mit Ingwerwasser die Erkältung loswerden

Ingwer ist bekannt für seine entzündungshemmende Wirkung. Gerade Erkältungsbeschwerden wie Husten und Halsschmerzen kann der Genuss von ein paar Gläsern Ingwerwasser, über den Tag verteilt getrunken, merklich lindern.

Und wer sich hier noch Honig einrührt, hilft der Genesung bei Erkältung doppelt auf die Sprünge. Möglichst unbehandelt sollte der Honig sein, um seine volle Kraft zu entfalten.

Tipp: Regelmässig getrunken wirkt Ingwerwasser auch vorbeugend und schützt vor Erkältungen.

2. Bei Magenproblemen auf die würzige Wurzel setzen

Ein nervöser Magen, Bauchschmerzen oder Verdauungsprobleme und Blähungen können den Alltag ganz schön lahmlegen. Die Knolle als Tee oder Ingwerwasser getrunken, kann solche Beschwerden deutlich verbessern. Bei akuten Problemen helfen etwa 1-2 Gläser Ingwerwasser.

Wiederkehrende Verdauungsschwierigkeiten bekommt man mit dem täglichen Genuss von 1 Glas Ingwerwasser in den Griff. Bei starken oder anhaltenden Symptomen sollten Sie jedoch die Ursache erst beim Arzt abklären und nicht selbst mit Ingwerwasser versuchen zu kurieren.

Wie Sie Ingwerwasser einfach zubereiten

Ingwerwasser kann man aus 5-6 Scheiben ungeschältem, abgewaschenem Bio-Ingwer ganz einfach herstellen. Ist der Ingwer nicht Bio, dann bitte vorher schälen. Alternativ können Sie auch etwa die gleiche Menge geriebenen Ingwer verwenden.

Zubereitung mit kaltem Wasser: Die Scheiben oder die geriebene Wurzel werden nur in ein Glas oder grössere Mengen in eine Karaffe gegeben und mit kaltem Wasser aufgegossen. Dann am besten einige Zeit lang ziehen lassen, bevor Sie ein Glas Ingwerwasser zu sich nehmen. Besonders fein wird das Ingwerwasser, wenn Sie einige Scheiben Zitrone und Minzblätter dazu geben.

Zubereitung mit heissem Wasser: Die Scheiben oder den geriebenen Ingwer mit etwa 250 ml heissem Wasser übergiessen und 10-20 Minuten ziehen lassen. Anschliessend durch ein Sieb giessen und noch warm als Ingwertee oder später kalt als Ingwerwasser geniessen. Der Vorteil hierbei: Durch das Übergiessen mit heissem Wasser lösen sich die Wirkstoffe im Ingwer schneller und besser heraus.

3. Übelkeit verschwinden lassen durch Ingwerwasser

Gerade Reiseübelkeit ist sehr lästig. Doch dagegen ist ein Kraut beziehungsweise die Wurzel Ingwer gewachsen. Ingwerwasser oder die rohe Knolle gelutscht, sind hier sanfte Alternativen zu mancher Pille gegen Reiseübelkeit.

Aber auch andere Ursachen für Übelkeit, wie einen verstimmten Magen, lindert Ingwerwasser. Bei Schwangerschaftsübelkeit ist die Wurzel nur bedingt empfehlenswert, weil sie in grösserer Menge Wehen auslösen könnte. Klären Sie die Anwendung, ebenso wie bei starker oder anhaltender Übelkeit, daher besser vorher mit dem Arzt ab.

4. Arthrose und Rheuma lindern mit der Wurzel

Medizinisch belegt ist auch die positive Wirkung von Ingwer bei entzündlichen Prozessen wie Arthrose und Rheuma. So wurde in einer medizinischen Studie gezeigt, dass der im Ingwer enthaltene Scharfstoff Gingerol den gleichen Effekt erzielt wie die Einnahme eines Schmerzmittels.

5. Ingwerwasser bei Regelschmerzen anwenden

Ingwerwasser soll, regelmässig genossen, auch andere Schmerzen und Entzündungen lindern. Selbst Regelschmerzen soll es aufgrund seiner krampflösenden Wirkung verbessern. Bei anhaltenden Beschwerden ist aber natürlich auch hier ein Arzt aufzusuchen.

6. Schneller Pfunde purzeln lassen mit der Knolle

Mit Ingwerwasser oder -tee schmelzen zwar nicht gleich die überschüssigen Pfunde von heute auf morgen. Aber die Wurzel hilft beim Abnehmen. Der Grund liegt darin, dass Ingwer eine stoffwechselanregende Wirkung hat und die Magen- wie Gallentätigkeit fördert.

Wer sich bewusst ernährt und etwas auf die Kalorien achtet, um wieder in die Lieblings-Jeans zu passen – kann dies mit dem ein oder anderen Glas Ingwerwasser, beispielsweise zu den Mahlzeiten getrunken, unterstützen.

Tipp: Ingwer kann Nebenwirkungen haben

Obwohl Ingwer in Form von Ingwerwasser oder -tee wohltuend für den Verdauungstrakt ist, kann er bei empfindlichen Menschen Sodbrennen auslösen. Auch Blähungen sind aufgrund einer aktiveren Verdauung möglich. Bei Gallenproblemen, in der Schwangerschaft und Stillzeit ist zudem besser vor Genuss des Ingwerwassers ein Arzt zu befragen.

Quellen: Wikipedia, nhv-theophrastus.de, netdoktor.de, hebammenwissen.info

Autor: Jürgen Rösemeier