Saisonkalender für Früchte und Gemüse: Beachten schützt das Klima

Saisonkalender: Erdbeeren ab Mitte Mai

Bereits ab Mitte Mai beginnt die Saison von frischen Erdbeeren. Foto Natalia Minton, iStock, Thinkstock

Zu bedenken sind auch die ökologischen Vorteile beim Kauf von Gemüse und Früchten nach dem Saisonkalender. Sommergemüse wie Tomaten und Zucchetti, die im Winter in den Supermarktregalen liegen, werden über weite Distanzen befördert oder im Gewächshaus herangezogen. Wie der WWF Schweiz mitteilt, verursachen nicht-saisonale Produkte deshalb deutlich höhere Umweltbelastungen als Freilandprodukte. Wer etwa im Februar ein Kilogramm Spargel aus Mexiko einkauft, verbraucht damit auch fünf Liter Erdöl. Der Anbau von Schweizer Spargel im Mai ist dagegen nur mit einem Verbrauch von 0,3 Liter pro Kilogramm verbunden.

Saisonales Obst und Gemüse aus der Schweiz

Suisse Garantie ist die nationale Garantiemarke für Schweizer Gemüse, Früchte und weitere Landwirtschaftsprodukte. Sie steht für das Herkunftsland Schweiz, hohe Qualität, umweltschonenden Anbau und eine gentechfreie Produktion.

Saisonkalender für Früchte und Gemüse zum Download

«5 am Tag» lautet die Faustregel für Obst- und Gemüseportionen. Damit dies gelingt, gibt es passend zur Kampagne hier einen Saisonkalender zum Download.

 

Quellen: WWF Schweiz, 5 am Tag, Suisse Garantie, Foodnews

Text: Christine Lendt