Gesunde Mandelmilch einfach selber machen

Mandelmilch selber machen: Rezept in 5 Schritten und Tipps
Mandelmilch ist eine beliebte vegane Alternative zu tierischer Milch. Foto: © pashapixel / iStock / Thinkstock 
  • 5
  • 0

Mandelmilch ist ein gesunder Ersatz für alle, die keine Kuhmilch trinken. Wie Sie die nussige Milchalternative ganz einfach selber machen plus geniale Tipps und Rezepte.

Mandelmilch ist in aller Munde, denn sie gilt neben Sojamilch, Hafermilch und Reismilch als gesunde Alternative für tierische Milch. In vielen Supermärkten gibt es den pflanzlichen Ersatz daher bereits fertig zu kaufen. Wem gekaufte Mandelmilch aber zu süss ist, oder wer die Konservierungsstoffe vermeiden will, bereitet die Milch einfach selber aus ganzen Mandeln zu. Dafür braucht es ein wenig Geduld, aber es geht ganz leicht.

Was steckt drin in der Mandelmilch?

Mandeln enthalten viele wertvolle Inhaltstoffe. Dazu gehören ungesättigte Fettsäuren, Kalzium, Magnesium oder auch Vitamin E, Vitamin B1 und Vitamin B2.

Selbstgemachter Drink aus Mandeln ohne Konservierungsstoffe und Zucker gehört also zu den Lebensmitteln, die sich gut für eine gesunde Ernährung eignen.

Aufgrund des enthaltenen Lecithins, das Wasser und Öl bindet, verhält sich Milch aus Mandeln ähnlich wie Kuhmilch und eignet sich zudem besonders gut zum Backen und Kochen. Mit ihrem leicht nussigen Geschmack passt die pflanzliche Alternative auch bestens für Desserts und als Milchersatz in den Kaffee oder ins Müesli zum Frühstück.

Mandelmilch selber machen – und so geht's:

Zutaten für ca. einen Liter Mandelmilch:

  • 250 ungeschälte Mandeln (total ca. 250 g)
  • 1 Liter Wasser, zusätzlich etwas frisches Wasser zum Einweichen
  • Zum Mixen: Ein guter Blender oder Mixer
  • Zum Abgiessen: Ein feines Sieb plus Mulltuch oder Stoffserviette

Zubereitung in 5 einfachen Schritten

  • Die ungeschälten Mandeln mit kaltem Wasser bedecken und für mindestens vier Stunden oder am besten über Nacht einweichen.
  • Anschliessend das Wasser abgiessen.
  • Die eingeweichten Mandeln jetzt mit dem Wasser im Mixer vermengen.
  • Ein geeignetes Stofftuch in ein Sieb legen und die gemixte Flüssigkeit durch giessen.
  • Das Tuch noch mal kräftig ausdrücken, um möglichst viel der Flüssigkeit raus zu pressen und schon ist die selbstgemachte Milch fertig.

6 Tipps zum Mandelmich Selbermachen

1. Die Schalen der Mandeln enthalten geringfügig Bitterstoffe. Wenn Ihnen das nicht schmeckt, können Sie die Mandeln vor dem Zerkleinern schälen. Nur durch Druck mit zwei Fingern rutschen die Mandeln meist problemlos aus ihrer Hülle heraus. Alternativ verwenden Sie bereits geschälte Mandeln.

2. Das später im Tuch übrige gebliebene Mandelmehl können Sie übrigens auch noch weiter verwenden. Gut auf einem Backblech verteilt und getrocknet bei Zimmertemperatur, können Sie es beim Backen ergänzend oder als teilweisen Mehlersatz hinzugeben.

3. Wer es ganz eilig hat, macht das pflanzliche Getränk selber aus Mandelmus. Hierzu einfach zwei gehäufte Teelöffel des Mandelmus' in etwas mehr als 200 ml Wasser gut aufrühren. Fertig.

4. Mandeldrink ist dem einen oder anderen viellicht nicht süss genug. Mit etwas gutem Honig oder Honigalternativen wie Reissirup, Zuckerrübensirup oder Birnendicksaft erreichen Sie die gewünschte Süsse. Wer es umgekehrt lieber deftig mag, verfeinert den Drink mit einer Prise Salz.

5. Fertige Mandelmilch ist etwa zwei Tage im Kühlschrank haltbar. Nicht wundern, es können sich schon vorher Feststoffe absetzen. Der untere Teil der selbst gemachten Mandelmilch sieht dann dünnflüssiger aus. Dann einfach gut durchrühren oder schütteln. Am Geschmack tut das keinen Abbruch.

6. Nachhaltigkeitstipp unserer Vegan-Redaktorin Fabienne Leisibach: Für die vegane Ernährung spielen Mandeln aufgrund der wertvollen Inhaltsstoffe eine wichtige Rolle. In Sachen Nachhaltigkeit ist diese Milch aber eher ein Problemfall. Denn Mandeln brauchen enorm viel Wasser, wachsen aber vor allem in trockenem Klima und haben lange Transportwege. Wenn Sie nicht auf das Getränk aus Mandeln verzichten möchten, achten Sie auf Bio-Qualität und wenn möglich auf Mandeln aus europäischem Anbau. Oder Sie bereiten eine pflanzliche Milchalternative aus europäsichen Haselnüssen zu. Auch diese Nussmilch ist gesund und schmeckt lecker!

3 geniale Rezepte rund um die Mandelmilch

Zu diesen einfachen Rezepten passt die vegane Pflanzenmilch perfekt.

1. Rezept: Porridge mit Mandelmilch

Mandelmilch selber machen: Rezepte und Tipps: Porridge mit Mandelmilch

Foto: © Julia_Sudnitskaya / iStock / Getty Images Plus

Zutaten für eine Portion:

  • 25 g Vollkornhaferflocken
  • 1 EL Leinsamen
  • 200 ml Mandelmilch
  • Obst und Nüsse nach Belieben

Zubereitung:

Vollkornhaferflocken, Leinsamen und Milch in einen Topf geben und bei schwacher Hitze ein paar Minuten köcheln lassen, bis beides aufgequollen ist. Kurz abkühlen lassen. Mit Früchten und Nüssen zum Frühstück oder Zwischendurch geniessen.

Übrigens: Auch bei einem Rezept für Michreis oder einem Rezept für Griesbrei lässt sich die Kuhmilch durch die vegane Alternative ersetzen.

2. Rezept: Beeren-Smoothie mit Mandelmilch

Mandelmilch selber machen: Rezepte und Tipps: Beeren-Smoothie mit Mandelmilch

Foto: Yulia_Davidovich / iStock / Getty Images Plus

Zutaten für zwei Gläser:

  • 2 reife Bananen, in Stücke geschnitten
  • Saft von zwei Bio-Orangen
  • 200 g Beeren nach Belieben
  • 1 Esslöffel Mandelmus
  • 350 ml Mandelmilch

Zubereitung:

Bananenstücke, Beeren, Mandelmus, Orangensaft und Milch mit dem Mixer pürieren. Das Getränk schmeckt kalt besonders lecker!
Tipp: Testen Sie dieses Rezept auch mit anderen Früchten.

3. Rezept: Mokka-Pudding mit Mandelmilch

Mandelmilch selber machen: Rezepte und Tipps: Mokka-Pudding mit Mandelmilch

Foto: © olvas / iStock / Getty Images Plus

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 L Mandelmilch
  • 90 g Speisestärke, z.B. Maisstärke
  • 1 Vanillestange, ausgekratzt
  • 4–5 EL Rohrzucker
  • 6–8 EL Kaffe

Zubereitung:

Etwa 3/4 der Milch aufkochen. Speisestärke, Vanille, Zucker und Kaffee mit der restlichen Mandelmilch verrühren. Das Gemisch unter ständigem Rühren zur aufgekochten Milch geben und etwa eine Minute weiter kochen. In Schalen abfüllen und in den Kühlschrank stellen.

Übrigens: Der Kaffee in diesem Rezept lässt sich ersetzen, z.B. durch Püree aus Erdbeeren oder Heidelbeeren. Auch so ergeben sich tolle Rezepte!

Ozapft is: Warum wir jetzt den Saft von Birken trinken

Ozapft is: Warum wir jetzt den Saft von Birken trinken

Weshalb Sie unbedingt öfter Radieschen essen sollten

Weshalb Sie unbedingt öfter Radieschen essen sollten

Roter Superheld: Feine Rezepte mit dem gesunden Cicorino Rosso

Roter Superheld: Feine Rezepte mit dem gesunden Cicorino Rosso