Gesunde Mandelmilch einfach selber machen

Mandelmilch ist ein idealer und gesunder Ersatz für alle, die keine Kuhmilch vertragen oder trinken möchten. Dazu können Sie die leicht nussig schmeckende Alternative ganz einfach selber machen.

Mandelmilch selber machen: Rezept für gesunden Milchersatz und Haltbarkeit
Foto: © pashapixel / iStock / Thinkstock
  • 3

Mandeln enthalten viele wertvolle Inhaltstoffe. Dazu gehören ungesättigte Fettsäuren, Calcium, Magnesium oder auch die Vitamine B1, B2 und E. Dazu sieht Mandelmilch fast genau wie Kuhmilch aus und und verhält sich auch beim Backen ähnlich. Mit ihrem leicht nussigen Aroma passt die gesunde Alternative zudem bestens als Ersatz in die meisten Rezepte mit Kuhmilch.

Wenn Sie jetzt auf den Geschmack gekommen sind, finden Sie bereits in vielen Supermärkten fertige Mandelmilch. Oder Sie probieren sich einmal daran, den feinen Milchersatz aus ganzen Mandeln selber zu machen. Dafür braucht es zwar ein wenig Geduld, aber es macht keine grosse Mühe.

Und so geht's: Mandelmilch selber machen

  • 125 ungeschälte Mandeln
  • 500 ml Wasser, zusätzlich etwas Wasser zum Einweichen
  • Zum Mixen: Ein guter Blender oder Mixer. Zum Abgiessen: Ein feiner Sieb plus Mulltuch oder Stoffserviette.

Die ungeschälten Mandeln mit Wasser bedecken, um sie für mindestens vier Stunden oder am besten über Nacht quellen zu lassen. Das Wasser anschliessend abgiessen.

Haben Sie das Einweichen einmal hinter sich, ist die Mandelmilch schnell selber gemacht. Die eingeweichten Mandeln kommen jetzt nämlich nur noch mit 500 ml Wasser in einen Mixer. Nun ein geeignetes Stofftuch in ein Sieb legen und die gemixte Flüssigkeit dadurch giessen. Dann das Tuch noch mal kräftig ausdrücken, um möglichst viel der Flüssigkeit raus zu pressen. Schon ist die Mandelmilch fertig.

Noch ein paar Tipps zum Mandelmilch selber machen

Die Schalen der Mandeln enthalten geringfügig Bitterstoffe. Wenn Ihnen das nicht schmeckt, können Sie die Mandeln vor dem Zerkleinern im Mixer schälen. Nur durch Druck mit zwei Fingern rutschen die Mandeln meist problemlos aus ihrer Hülle heraus.

Das später im Tuch übrige Mandelmehl können Sie übrigens auch noch weiter verwenden. Gut auf einem Backblech verteilt und getrocknet bei Zimmertemperatur, können Sie es beim Backen ergänzend oder als teilweisen Mehlersatz hinzugeben.

Ganz Eilige können übrigens Mandelmilch selber machen aus Mandelmus. Hierzu einfach 2 gehäufte Teelöffel des Mandelmus in etwas mehr als 200 ml Wasser gut aufrühren. Fertig.

Mandelmilch ist zum puren Genuss dem einen oder anderen nicht süss genug. Zum Beispiel mit etwas gutem Honig können Sie den Milchersatz verfeinern.

Mandelmilch ist etwa zwei Tage im Kühlschrank haltbar. Nicht wundern, es können sich schon vorher Feststoffe absetzen. Der untere Teil der Mandelmilch sieht dann dünnflüssiger aus. Dann einfach gut durchrühren oder schütteln.

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann