Tanja Grandits: «Koch des Jahres 2014» setzt auf regionale Küche

Die Köchin Tanja Grandits ist vielen Gourmets längst ein Begriff. Nun wurde sie durch Gault-Millau Schweiz offiziell zum «Koch des Jahres 2014» auserkoren. In ihrer kreativen Aromaküche setzt Grandits auf regionale Produkte und trifft damit nicht nur den Geschmack der Besucher ihres Restaurants «Stucki» in Basel.

  • 8
Tanja Grandits ist «Koch des Jahres 2014»

Tanja Grandits darf sich nun «Koch des Jahres 2014» nennen. Foto: Stucki Basel

Der jetzige Erfolg stellt einen weiteren Meilenstein in der Karriere der 43-jährigen Köchin dar. Nachdem Grandits bereits zwei Michelin-Sterne verliehen bekommen hat, ist die junge Köchin nun die erste Frau, die ganz alleine an der Spitze der Schweizer Koch-Welt steht. Ihre mit 18 Punkten bewertete Küche habe «eine eigene, unverwechselbare und unkopierbare Handschrift», begründet Gault-Millau die Entscheidung in einer Medienmitteilung.

In unserem Artikel «Tanja Grandits: Königin der Aromen und Gewürze» erklärt die prämierte Starköchin, worauf es beim Kochen wirklich ankommt und warum Nachhaltigkeit im Restaurant «Stucki» besonders gross geschrieben wird.

Quellen: stuckibasel.ch, nzz.ch; Text: Petra Zölle