Schüler aus Zürich gelangen mit nachhaltiger Pesto zum Erfolg

Neben der Schule produzieren sechs Viertklässler aus dem Zürcher Unterland ein eigenes, nachhaltiges Tomaten-Pesto aus regionalen Zutaten. Für Ihre erfolgreiche Geschäftsidee wurden die Jungunternehmer sogar schon ausgezeichnet.

Schüler aus Zürich produzieren nachhaltigen Pesto
Foto: © Tartaruga
  • 21

Unter dem Namen «Tartaruga» haben sich die Schüler in einem Miniunternehmen zusammengetan. Gemeinsam produzieren und verkaufen sie selbst ihr Pesto «Molto Rosso». Dafür verwenden die Jungunternehmer ausschliesslich saisonale und biologisch angebaute Zutaten aus der Region.

Selbst die Etiketten werden regional gedruckt. Dies spart Transportwege und reduziert so die Umweltbelastung. Für die Zukunft planen die Schüler, weitere Pesto-Sorten zu kreieren und ins Sortiment aufzunehmen.

Ausgezeichnete Idee: Schüler schaffen es bei Nachhaltigkeitsaward aufs Treppchen

Gegründet wurde «Tartaruga» mit Hilfe der Non-Profit Organisation Young Enterprise Switzerland. Mittlerweile ist auch schon Coop auf das Miniunternehmen aufmerksam geworden. Die Jungunternehmer haben kürzlich Rang 2 beim Nachhaltigkeitsaward des Detailhändlers belegt.

Text: Anja Stettin