Unterwegs in Österreich: Kärntens regionale Spezialitäten entdecken

Ferien im nahen, südlichen Österreich lohnen sich neben der schönen Landschaft auch wegen der regionalen Spezialitäten. Wo in Kärnten aus natürlichen Zutaten und traditioneller Handwerkskunst ganz besonderes Brot, Bier oder auch Glace wird.

Österreichische Spezialitäten: Frisch vom Hof geniessen in Kärnten
Foto: © Johannes Puch
  • 6

Für nachhaltige Ferien über die Grenze hinaus ist Kärnten ideal geeignet. Es liegt nicht weit weg und bietet viele einzigartige Naturerlebnisse.

Wie Sie mit den österreichischen Spezialitäten von Bauern und Produzenten aus der Region auch kulinarisch voll auf Ihre Kosten kommen, zeigen die folgenden Beispiele:

Für feine Ferien: Süsse Spezialitäten aus der Region geniessen

Feiner Honig kann zur besonderen Spezialität werden, wenn er beispielsweise von Herbert Zwischenbrugger produziert wird. Der Hobbyimker betreibt sein Handwerk im Gailtal möglichst tierfreundlich sowie mit viel Begeisterung und Engagement. So hat er etwa einen Bienenlehrpfad neben den Stöcken eingerichtet, um Besuchern die Welt der Bienen näherzubringen. Mehr zu diesem Imker lesen Sie hier.

Österreichische Spezialitäten: Frisch vom Hof geniessen in Kärnten

Foto: © ValentynVolkov / iStock / Thinkstock

So richtig Kuhle's Bauerneis aus handwerklicher Herstellung gibt es bei Lissis. Für ihr Kärntner Glace setzt die Erfinderin Elisabeth Neuwirth auf glückliche Kühe und ausschliesslich natürliche Zutaten. Zusatz- oder Farbstoffe bleiben draussen. Mehr zu dem feinen Bauernglace lesen Sie hier.

Korngesund auf Reisen: Weltberühmtes Brot und Getreide testen

Eine besondere österreichische Spezialität aus Kärnten ist das Lesachtaler Brot. Dieses wurde sogar von der UNESCO zum immateriellen Weltkulturerbe gekürt. Seine Herstellung beruht auf langer Tradition und es wird auch heute noch in diversen Varianten gebacken. Als Gast in Kärnten bekommen Sie das Brot unter anderem bei den «Lesachtaler Brotwirten» serviert. Ein Zusammenschluss von Hotels, Restaurants und Cafés, die es in eigener Rezeptur anbieten. Mehr dazu lesen Sie hier.

Österreichische Spezialitäten: Frisch vom Hof geniessen in Kärnten

Foto: © Sam Strauss

Der Jauntaler Hadn ist eine spezielle Art von Buchweizen. Seine vielen wichtigen Nährstoffe machen ihn sehr gesund. Dazu hat er einen ganz speziellen Geschmack. Zu finden ist das Getreide bei Wirten überall in der Region. Dann können Sie den Janutaler Hadn unter anderem verarbeitet in Knödeln, Nudeln, Torten oder auch Bier und Likör geniessen.

Auf ein Schlückchen: Flüssige Spezialitäten aus Kärnten entdecken

Für den Lavanttaler Apfelwein kommen nur die alten Apfelsorten Boskoop, Jonathan, Kronprinz Rudolf und Cox Orange in die Flasche. In der Regel werden diese von Hand in Streuobstgärten der Region geerntet. Da sie so reif geerntet und schnell verarbeitet werden, können bei der Produktion Zusätze zum grossen Teil vermieden werden. Der Apfelwein wird sortenrein hergestellt. Deshalb unterscheidet sich der Geschmack je nach verwendetem Apfel.

Österreichische Spezialitäten: Frisch vom Hof geniessen in Kärnten

Foto: © bhofack2 / iStock / Thinkstock

Wie wird ein Bier zur besonderen Spezialität? Ganz einfach, in dem es in einer kleinen Brauerei wie beispielsweise der Biermanufaktur Lonicum hergestellt wird. Im Kärntner Gailtal wird aus einfachem Bier eine richtige österreichische Spezialität. Etwa 12 Sorten Bier mit einem gewissen Extra, wie es auf der Internetseite der Brauerei heisst, werden dort gebraut. Mehr zu der Biermanufaktur lesen Sie hier.

Nach alter Tradition: Schinken und Salami direkt vom Bauern geniessen

Der Gailtaler Speck wird in traditioneller Weise eingebeizt und getrocknet. Dafür nutzen die Speckbauern Salz, Knoblauch, Pfeffer, Wacholder und andere Gewürze nach eigener Mischung. Der Speck muss dann mehrere Monate reifen, bevor er auf die Teller kommt.

Österreichische Spezialitäten: Frisch vom Hof geniessen in Kärnten

Foto: © Franz Gerdl

Wo Jauntaler Salami draufsteht, stecken nur traditionell überlieferte Hausrezepturen drin. Die Bauern verpflichten sich bei der Produktion dazu, dass die Rohprodukte für diese österreichische Spezialität vom eigenen Bauernhof stammen. Mehr zur Jauntaler Salami lesen Sie hier.

Unser Tipp: Österreichische Spezialitäten können Sie nicht nur essen, sondern auch ihre Produktion erleben. Mehr zu den kulinarischen Erlebnissen lesen Sie in dem Beitrag «Bierbrauen bis Honig herstellen: Auf zur Slow Food Reise.»

In Kärnten natürlich geniessen

 

  • Der sonnige Süden Österreichs bietet fast ganzjährig grenzenloses Wandervergnügen sowie herausragende Naturfeinkost.
  • Kärnten ist perfekt geeignet für Naturliebhaber, bei denen die Kulinarik nicht zu kurz kommen soll.
  • Die Anreise geht am besten mit dem Zug. Ab Zürich reist man in 8:30 Stunden nach Klagenfurt.
  • Mehr Infos zur Region finden Sie unter austria.info.
  • Alle Artikel aus der Reise durch Kärnten zeigt dieses Dossier.
  • Weitere Tipps von unserer Reise durch Österreich finden Sie hier: Ab nach Wien!, Genuss für alle Sinne in Vorarlberg
Sehenswürdigkeiten in Kärnten: Die schönsten Orte in der Natur
 
 
 
 
 

 

Dieser Artikel wird präsentiert von Österreich Werbung.