Kann man mit Light-Produkten wirklich gesund abnehmen?

Light-Produkte versprechen weniger Kalorien und sollen dadurch zum Verlust lästiger Kilos beitragen. Doch stimmt das wirklich? Und wie gesund sind die Lebensmittel, auf denen der Light-Hinweis prangt? Diesen Fragen ging ein deutscher TV-Sender anhand eines originellen Tests mit Zwillingsschwestern nach.

Light-Produkte: Kann man damit wirklich abnehmen?
Wie gesund sind Light-Produkte und helfen sie wirklich beim Abnehmen? Foto: shironosov, iStock, Thinkstock
  • 0
  • 0

Um herauszufinden, welche Auswirkungen Light-Produkte auf den Körper haben, setzten die Fernsehmacher des ZDF auf den ultimativen Zwillingstest: Die beiden Schwestern Nora und Linda aus Münster gleichen sich wie ein Ei dem anderen. Ihre Ernährung haben sie jedoch einen Monat lang komplett gegensätzlich gestaltet: Während sich Linda im Testzeitraum normal ernährte, nahm Nora ausschliesslich Light-Lebensmittel zu sich. Das Ergebnis war überraschend: Nora hat durch ihren «leichten» Konsum innerhalb von vier Wochen ganze zweieinhalb Kilo abgenommen! Aber das Ganze hat auch seine Schattenseiten.

Light-Produkte sind weder gut für die Gesundheit noch für die Laune

Der Abnehmerfolg erstaunte nicht nur die Probanden sondern auch einen Medizinprofessor, der den Test begleitete. Handkehrum entzauberte dieser jedoch das Märchen vom schnellen Abnehmen durch Light-Milchprodukte, -Chips oder –Wurst: Nora nahm nur deshalb ab, weil sie als Ersatz für Süsses fettreduzierte Milchprodukte wie beispielsweise Joghurt ass. Dies führte übrigens auch zu einer lästigen Nebenwirkung. Im Vergleich zu Linda litt die «Light»-Schwester Nora durchgehend unter schlechterer Laune.

Zudem entlarvte das ZDF einige dreiste Mogeleien der Lebensmittelindustrie. So dürfen die Light-Hersteller mit Aufmachern wie «Weniger Kalorien» schon dann werben, wenn sie lediglich auf 30 Prozent Zucker oder Fett in den Produkten verzichten. Die Folge davon: Oftmals wird dann Fett durch Zucker ersetzt oder umgekehrt. Viele Light-Produkte enthalten als Zuckerersatz ausserdem eine Extramenge an chemischen Zusätzen, wie Aspartam oder Methylzellulose, welche auch zu Tapetenkleister verarbeitet wird.

Das Ende vom Light-Lied: viele vermeintlich fett- oder zuckerreduzierte Lebensmittel entpuppen sich bei genauerem Hinsehen als Mogelpackungen und tragen nicht zu einer gesunden Diät bei. Wie man stattdessen wirklich gesund abnehmen kann, erfahren Sie in unserem Artikel «Weg mit den Pfunden: Gesund abnehmen im Alltag».

Quellen: welt.de, zdf.de; Text: Petra Zölle

Food Waste: 17 Tipps gegen Lebensmittelverschwendung

Food Waste: 17 Tipps gegen Lebensmittelverschwendung

Studie beweist: Lebensstil bestimmt wie alt wir werden

Studie beweist: Lebensstil bestimmt wie alt wir werden

Gesund abnehmen im Alltag

Gesund abnehmen im Alltag