Nahrungsmittel richtig verwerten

OmasKochtipps2_300x200

In Omas Küche wird aus allen Nahrungsmitteln etwas leckeres gezaubert.

Frische Eier vom Bauernhof

«Eier vom Bauernhof sind die besten und da weiss ich auch, wie frisch sie sind», sagt Oma. Dann wird auch das Abschrecken der Eier unnötig, denn das hat nichts damit zu tun, ob sie sich danach leichter pellen lassen oder nicht. Das ist allein eine Frage der Frische. Sie platzen zumindest nicht, wenn man etwas Salz oder Essig ins Wasser gibt. Auch für schönen Eischnee braucht man frische Eier und eine Prise Salz.

Um zu erkennen, ob Eier alt oder frisch sind, macht Oma im Zweifelsfall folgenden Versuch: Sie löst reichlich Kochsalz in etwa einen Liter Wasser und legt die Eier hinein. Ein frisches Ei sinkt unter, ein drei Tage altes schwimmt in der Mitte der Flüssigkeit, ist es aber älter als eine Woche, bleibt es an der Oberfläche und ragt um so weiter über dieselbe hinaus, je älter es ist.

Vielseitige Rezepte für Apfel-Saft

Unproblematischer ist das Wundermittel Apfel. Wer das Apfelmus ohne Schale liebt, trocknet die Schalen und bereitet Tee zu. Eine Nacht mit reichlich Wasser übergossen stehen lassen, nochmal aufkochen oder kalt trinken. Wer Apfelsaft im Haus hat, kann ihn auch als Bratenfond verwenden. Das Fleisch wird wie üblich angebraten und statt mit Wasser, mit Apfelsaft aufgefüllt. Besonders zu empfehlen ist hierfür ein feinsäuerlicher Direktsaft. Apfelsaft ist vielseitig einsetzbar und gehört in jede Küche. So wird auch der Geschmack von Sauerkraut verfeinert, indem etwas Apfelsaft beigefügt wird. Und als einer der ältesten Snacks der Welt ist er ohnehin besser als jeder Schokoriegel.

Text: Anna Birkenmeier

Grosis Tipps für ältere Nahrungsmittel:

  • Altes Brot für Knödel, Aufläufe, Paniermehl verwenden.
  • Gekochte Kartoffeln vom Vortag nochmals in kochendes Salzwasser geben.
  • Alte Kartoffeln verlieren mit Essig im Kochwasser nicht ihren Geschmack.
  • Alten Käse für ein paar Stunden in kalte Milch legen.
  • Alte Möhren eine Stunde in kaltes Zuckerwasser legen.
  • Alte Eier nicht mehr verzehren, wenn sie im Salzwasser weit an der Oberfläche schwimmen.
  • Alte Äpfel zu Apfelmus verarbeiten, die Schalen für Apfeltee trocknen.

 

Weiterführende Links mit Rezept-Tipps: