Orangensaft ist gesünder als die Frucht selbst

Der menschliche Körper kann aus dem Orangenjus doppelt so viele Nährstoffe aufnehmen wie durch das Essen der Frucht. Dadurch senkt der Saft das Risiko für bestimmte Erkrankungen deutlich stärker als die eigentlche Orange. Warum das so ist, zeigt eine aktuelle Untersuchung.

Orangensaft gesund: Laut Forschern besser als die Frucht selbst
Foto: © villagemoon / iStock / Thinkstock
  • 6

Orangen sind reich an Nährstoffen wie Flavonoiden und Carotinoiden, die das Risiko einer Krebs- sowie Herzkreislauferkrankung senken können. Wer eine Orange isst, hat jedoch weniger von der positiven Wirkung auf die Gesundheit, weil Ballaststoffe in der Frucht die Aufnahme der Nährstoffe hemmen. Anders sieht es beim Orangenjus aus, denn beim Verarbeiten der Frucht werden das hindernde Pektin und die Cellulose verringert.

Im Saft zurück bleiben die gesunden Inhaltsstoffe, jedoch weniger der hemmenden Zutaten, wie eine Untersuchung von Forschern der Universität Hohenheim zeigt. Die Wissenschaftler empfehlen für die optimale Versorgung mit den in der Frucht enhtaltenen Nährstoffen pro Tag ein Glas mit 200 ml Orangenjus, wie es in der Pressemitteilung zu der Studie heisst.

Quellen: Universität Hohenheim; Text: Christian Gmür