Was Bio-Gewürze so gesund macht

Experten raten zu Bio-Gewürzen, da diese keine oder äusserst geringe Pestizidrückstände aufweisen.Experten raten zu Bio-Gewürzen, da diese keine oder äusserst geringe Pestizidrückstände aufweisen.

Experten raten zu Bio-Gewürzen, da diese keine oder äusserst geringe Pestizidrückstände aufweisen. Foto: Svetl, iStock, Thinkstock

Eine Prise Gift: Pflanzenschutzmittel in Gewürzen

Öko-Test fand 2011 heraus, dass einige Gewürze nicht nur gesunde Inhaltsstoffe enthalten. Als man Paprika, Oregano und Currygewürzmischungen untersuchte, stellte man unerwünschte Rückstände von Pestiziden fest. Meist lagen die gefundenen Mengen unter den gesetzlichen Höchstvorgaben. Ähnliche Ergebnisse traten bereits 2005 bei einem vergleichbaren Warentest auf. Dabei entdeckte man bis zu neun verschiedene Chemikalien pro Produkt. Auch Greenpeace stiess bei einer Kontrolle von Curry, Paprika und Petersilie auf einen «Giftcocktail» mit gesundheitsgefährdenden Wirkstoffen. Dazu meinen Experten, dass mehrere Pestizide in Gewürzen alltäglich seien. Wie hoch  die gesundheitlichen Risiken tatsächlich sind, ist schwer abzuschätzen. Dennoch rät man zu Bio-Gewürzen, weil diese bei allen Tests keine oder äußerst geringe Pestizidrückstände aufwiesen.

Mit Bio-Gewürzen gesund geniessen

Beim ökologischen Anbau von Bio-Gewürzen ist der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, chemischen Dünger und Insektiziden nicht erlaubt. Diese sind durch den Verzicht der Monokultur widerstandsfähiger und werden im Sinne des Umweltschutzes angebaut. Die Verarbeitung ist schonend. Dadurch bleibt das natürliche Aroma und der Geschmack erhalten. Ein Grund, warum man Bio-Gewürze sparsamer einsetzen kann. Zudem sind der Einsatz von Gentechnik, Zusatzstoffen, Trennmitteln, die Begasung und die ionisierende Bestrahlung nicht erlaubt. Das schreibt der Schweizer Gesetzgeber in den Mindestanforderungen für den biologischen Landbau vor. Weitaus strenger sind die Richtlinien von Bio Suisse oder Demeter. Gesunde Gewürze mit Biosiegel kann man in Supermärkten, Reformhäusern, Fachhandel und entsprechenden Onlineshops kaufen. Wer darüber hinaus noch fair würzen möchte, sollte zusätzlich auf das Max-Havelaar-Label achten.

Linkliste:

Saldo hat Gewürze auf Schimmelpilze getestet.
Ökolandbau informiert über Kräuter und Gewürze.

Quellen: BAG, SGE, Bundesverband / Die Verbraucherinitiative e.V., greenpeace, Foodwatch, Öko Test 2011/10, 2005/10, Wikipedia  Bio Suisse, Demeter, openPR, Kantonales Laboratorium Bern, saldo 2001/ 13, Bundesprogramm Ökologischer Landbau

Text: Kerstin Borowiak

Getestet: Wie nachhaltig sind Luxusgüter?

Getestet: Wie nachhaltig sind Luxusgüter?

Bio-Süssigkeiten: Mit Schokolade & Co gesünder geniessen

Bio-Süssigkeiten: Mit Schokolade & Co gesünder geniessen

«Lebensmittelindustrie trägt massiv zur Fehlernährung bei»

«Lebensmittelindustrie trägt massiv zur Fehlernährung bei»