Region Zürich: Bio-Bauernhöfe zum Einkaufen und Erleben

Bio-Bauernhöfe in Zürich sind immer eine Reise wert. Dort gibt nicht nur Milch oder Bio-Fleisch, sondern oft auch viel zu erleben für die ganze Familie.

Auf Zürcher Bio-Bauernhöfen kann man regionales Gemüse kaufen
Foto: © swiss-image.ch/Max Schmid
  • 33

Bauern die nach biologischen und ökologischen Standards Landwirtschaften, gehen mit der Natur äusserst sorgsam um. Gemüse und Früchte sind umweltschonend produziert und bei ihren Tieren achten die Bio-Bauern auf eine artgerechte Haltung. Den Kühen und Schafen wird regelmässig Auslauf gewährt. Davon können Sie sich beim Besuch eines Bio-Landwirtschaftsbetriebes selber überzeugen, indem Sie auf dem Feld selber Beeren pflücken oder die Tiere besuchen. Meist reicht ein Tag nicht aus, das Leben auf dem Bauernhof hautnah mitzuerleben. Viele Bio-Bauernhöfe bieten deshalb erlebnisreiche Übernachtungsmöglichkeiten an, wie das Schlafen im Strohlager, in Zelten oder in einem Wohnwagen. Bei Ferien auf dem Bauernhof wird es Ihnen und Ihren Kindern bestimmt nie langweilig.

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige, besondere Beispiele vor für tolle Hofläden und Erlebnisse auf Bauernhöfen in der Region Zürich.

Eine Übersicht zu allen Hofläden gibt es in der Geosuche.

Biohof Waldegg in Embrach: Zahlreiche Bio-Produkte direkt ab Hof kaufen

Die Familie Leu betreibt im Embrachertal einen grossen Bio-Landwirtschaftsbetrieb. In viel Handarbeit werden saisonale Gemüse wie Kopfsalat, Tomaten, Gurken, Zucchetti, Stangenbohnen, Peperoni, Kürbis und Kartoffel gezogen sowie Dinkel und Weizen produziert. Das Korn wird zu Mehl verarbeitet und von Agnes Leu, einer gelernten Bäckerin, jeden Freitag in der hofeigenen Backstube zu frischem Bio-Bauernbrot und –Butterzopf verarbeitet. Daneben verkauft der Biohof Waldegg im eigenen Shop Offenmilch, Freilandeier, selbst produziertes Gemüse und Rindfleisch. Zusätzlich wird das Sortiment mit Bio-Produkten aus der Region wie verschiedenen Weinen, Süssmost und Bienenhonig erweitert.

Der Hof-Shop beim Biohof Waldegg hat viele ökologische Produkte

Der Besuch des Bio-Bauernhofs in Embrach lohnt sich nicht nur wegen dem grossen Angebot im Hofladen. Der Betrieb bietet vielen Tieren ein Zuhause. Kühe und Rinder weiden auf den Wiesen, während die Kälber vor dem Stall einen eigenen Auslauf haben, wo sie gestreichelt werden können. Daneben hoppeln in einem Gehege Kaninchen mit ihren Jungen umher und indische Laufenten watscheln dem Besucher über den Weg.

Mehr Informationen zu den Öffnungszeiten und dem Angebot im Hofladen finden Sie in unserer Geosuche. Klicken Sie hier.

Kartenausschnitt aus der Geosuche

Riedenholzhof in Zürich: Milchverkauf während des Melkens

Der Bio-Bauernhof Riedenholz ist von der Stadt Zürich aus leicht erreichbar. 1998 übernahm die Familie Küchler den Stadtbetrieb in Pacht und führt ihn nun seit zehn Jahren nach den Biosuisse-Richtlinien. Der Betrieb ist auf die Milchwirtschaft ausgerichtet. Wenn die 50 Milchkühe morgens von 5:45 bis 6:15 und abends von 16:45 bis 17:15 Uhr gemolken werden, können Sie die frische Milch gleich während des Melkens kaufen.

Das Projekt Stallvisite ermöglicht den Besuchern die Tiere näher kennen zu lernen

Dabei bietet ein Einkaufs-Ausflug am frühen Morgen oder Abend auf den Bio-Hof Riedenholz Ihnen und Ihren Kindern zudem ein tolles Erlebnis an. Der Landwirtschaftsbetrieb ist beim Projekt «Stallvisite» Mitglied. Diese Bauernhöfe öffnen Ihren Besuchern das ganze Jahr über ihre Stalltüren. Damit möchte das Projekt dem Konsumenten die Tiere und den Produktionsort der Milch näher bringen.

Mehr Informationen zum Stallbesuch und dem Hofladen finden Sie in unserer Geosuche. Klicken Sie hier.

Kartenausschnitt aus der Geosuche