Biobauern Region Bern: Einkaufen und Erleben

Region Bern: Bio-Bauernhöfe als Einkaufs- und Ausflugsziel

Foto: swiss-image.ch/Roland Gerth

Der Biohof Schüpfenried in Uettligen lädt zum Musik-Brunch ein

Der Bio-Bauernhof Schüpfenried hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Letzten Sommer fing der Landwirtschaftsbetrieb Feuer. Zwar konnte der Brand von der Feuerwehr gelöscht werden, dennoch wurde der Biohof schwer beschädigt. Zurzeit befindet sich der Hof wieder im Aufbau und das alltägliche Leben auf dem Bauernhof hat seinen Tritt gefunden. In artgerechter Tierhaltung leben 60 Rinder, 10 Schweine, 500 Lege-Hühner, Esel und Bienen unter dem Dach des Biohofs.

Bio-Produkte vom Bauernhof beim Musik-Brunch geniessen.

Der Hofladen befindet sich seit dem Brand in einem Container und bietet jeden Tag frische regionale Lebensmittel vom Hof an. Kartoffeln, saisonales Gemüse und regionale Früchte aus dem eigenen Anbau werden neben täglich frischem Brot, Kuchen und selbst gemachter Konfitüre verkauft.

Ein besonderes Erlebnis bietet Ihnen der Biohof Schüpfenried im Sommer an, wo Sie an ausgewählten Sonntagen im Mai, Juni und August zu Live-Musik einen grossen Bauern-Brunch geniessen können. Auf einem Buffet werden dem Besucher meist hofeigene Bio-Produkte wie frische Rösti mit Spiegeleiern, selbst gebackener Zopf, verschiedene Brote, Käse- und Fleischplatten, Joghurts, Birchermüesli, Früchte, etc. angeboten. Bei schönem Wetter findet der Musik-Brunch im Freien unter den Apfelbäumen statt. Bei Regen wird der Anlass in den Schopf verlegt. Kinder sind beim Morgenessen auf dem Bauernhof auch herzlich willkommen. Es ist genug Platz zum Spielen da und ab elf Uhr stehen Ponies für einen Ausritt bereit. Mehr Informationen zum Angebot im Hofladen und zur Anmeldung für den Musik-Brunch finden Sie in unserer Geosuche. Klicken Sie hier.

Kartenausschnitt aus der Geosuche.

Auf dem Biohof Berner Oberland Ferien in der Natur verbringen

Der Biohof Berner Oberland liegt an wundervoller Lage hoch über dem Thunersee bei über 1000 m ü. M. Bedingt durch die Höhe hat sich der Bio-Bauernhof auf die Milchwirtschaft spezialisiert. Vom Herbst bis in den Frühling leben dann auch viele Kühe, Kälber, und Schafe auf dem Hof. Seit drei Jahren ist die Familie Graber Besitzerin einer Alp in der Nähe des Col des Mosses, wo die Kühe und Ziegen von Mitte Juni bis Mitte September ihren Sommer verbringen. Dort werden Alpbutter, Ziger, Ziegenkäse und aus der Milch der Kühe ein geschmackvoller Alpkäse hergestellt. Diese Bio-Produkte können Sie zusammen mit Trockenfleisch und Frischfleisch zehnmal jährlich auf zwei Märkten in Bern kaufen, wo der Biohof Berner Oberland einen Stand hat.

Ferien auf dem Biohof verbringt man in der Natur.

Den aromatischen Alpkäse können Sie aber auch bei einem längeren Aufenthalt auf dem Bio-Bauernhof im Berner Oberland essen. Dafür steht eine grosse 4 ½ -Zimmerwohnung im ersten Stock das Hofs mit Sicht auf den Thunersee zur Ferienmiete zur Verfügung. Wer es rustikaler mag, dem bietet die Familie Graber Stellplätze auf der nahen Weide mit einer sanitären Anlage zum Zelten an. Von hier aus sind Sie schnell bei den vielen Sehenswürdigkeiten des Berner Oberlandes. Die Landschaft kann zu Fuss oder mit dem Bike erkundet werde. Mehr Informationen zum Ferien-Angebot und wann Familie Graber ihre Bio-Produkte auf den Märkten in Bern verkauft, finden sie in unserer Geosuche. Klicken Sie hier.

Kartenausschnitt aus der Geosuche.


Informationen zu den Bio-Bauernhöfen in der Region Bern:

  • Der Bio-Bauernhof produziert im Einklang mit der Natur saisonale Früchte und Gemüse. Der Verzicht auf geheizte Treibhäuser mindert den CO2-Ausstoss.
  • Die umweltschonende Produktionsform verzichtet auf chemisch-synthetische Hilfsmittel und stärkt damit die natürlichen Abwehrkräfte der Pflanzen.
  • Die Tiere werden artgerecht gehalten und verbringen sehr viel Zeit im Freien und fressen Bio-Futter.
  • Durch den Kauf von Lebensmitteln beim Bio-Bauernhof schonen Sie die Umwelt, indem die Öko-Produkte einen kurzen Transportweg vom Hof auf den eigenen Teller haben.
  • Bio-Bauern halten ihre Tiere artgerecht mit viel Freilauf. Um Stress zu vermeiden werden die Tiere wenn möglich beim dorfnahen Metzger geschlachtet.
  • Beim Einkauf im Shop der Berner Bio-Bauernhöfe können Sie sich selbst davon überzeugen, wie ökologisch das Gemüse gezüchtet und wie artgerecht die Tiere gehalten werden.
  • Berner Bio-Bauernhöfe sind bestens geeignet für einen Tages-Trip oder Ferien in der Natur. Dabei können Sie und Ihre Kinder das Leben auf dem Bauernhof hautnah miterleben.
  • Weitere Biohöfe in Bern und Umgebung können Sie in unserer interaktiven Karte finden. Klicken Sie hier.

 

Text: Lea Schwer

Pestizide schädigen Böden noch lange nach Verbot

Pestizide schädigen Böden noch lange nach Verbot

Fast jeder achte Landwirtschaftsbetrieb in der Schweiz ist Bio

Fast jeder achte Landwirtschaftsbetrieb in der Schweiz ist Bio

Wildbienen sind wichtig für die Landwirtschaft

Wildbienen sind wichtig für die Landwirtschaft