In diesem Container steckt alles, um einen Biohof zu bewirtschaften

Zum Pflegen eines Biohofs braucht es viele Geräte und Materialien – oder einfach die «Farm from a Box». Der umgebaute Schiffscontainer ist so ausgestattet, dass damit 8’000 m² bewirtschaftet und etwa 150 Menschen mit Bio-Gemüse versorgt werden können.

Biohof aus der Box hat alles zum Bewirtschaften einer Farm
Foto: © Farm from a Box
  • 27

Der Bauernhof aus der Kiste enthält alles, um an einem beliebigen Ort einen Biohof aufzubauen und zu betreiben. Ursprünglich entwickelt für Entwicklungsländer, soll die «Farm from a Box» künftig überall auf der Welt den Aufbau einer nachhaltigen Landwirtschaft fördern.

Wie der Biohof aus dem Container funktioniert

Der Container ist clever mit den nötigen Geräten und Materialien ausgestattet, um einen kleinbäuerlichen Betrieb sprichwörtlich aus dem Boden zu stampfen. Darüber hinaus wird er mit einer leistungsstarken Solaranlage und einem grossen, angebauten Gewächshaus ausgeliefert. Das ermöglicht auch die Anzucht von empfindlichen Pflanzen, die nicht direkt ins Beet gesät werden.

Biohof aus der Box hat alles zum Bewirtschaften einer Farm

Foto: © Farm from a box

Ebenfalls dabei ist ein Mikro-Drop-Bewässerungssystem, das von der Solaranlage betrieben wird. Damit kann die Beetfläche auf umweltfreundliche und fortschrittliche Weise bewässert werden. Das System verspricht, den Wasserverbrauch durch gezielte Bewässerung um bis zu 80 Prozent zu reduzieren. Eine optimale Lösung, nicht nur für wasserarme Regionen.

Zudem hat der Container eine Ladestation für beispielsweise akkubetriebene Werkzeuge, einen Internetzugang und eine Sensortechnologie, welche die Bewässerung automatisch steuert. Je nach Standort, lässt er sich beliebig erweitern oder anders ausstatten, unter anderem mit einer Wasserreinigungsanlage.

Der Biohof aus dem Container hat eine Mission

Nachhaltige Lebensmittel für jeden und überall zugänglich machen oder auch Kommunen durch die Selbstversorgung eine gewisse Sicherheit geben – der Biohof im Container kann viele Funktionen übernehmen. Die Erfinder der «Farm from a Box», die grössteils aus dem «Non-Profit»-Bereich stammen, können sich folgende Einsatzmöglichkeiten dafür vorstellen:

  • Kommunale Landwirtschaftsinitiativen
  • Urban Farming-Projekte
  • Schulinitiativen, die den Biohof als Basis für Unterricht wie Schulversorgung einsetzen
  • Knackig frisches Gemüse für Mitarbeiter vom Firmengelände oder für Restaurants
  • Generell: Heute ungenutztes Land in eine nachhaltige, produktive Landwirtschaft umwandeln.

Quelle: http://www.farmfromabox.com/

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann