Kürbiskern-Aufstrich und süsser Bio-Kürbisstrudel

Bio-Kürbis: Auch für Nachspeisen geeignet.

Auch für süsse Speisen wie Kürbisstrudel eignet sich der Bio-Kürbis sehr gut. Foto: marrakeshh, iStock, Thinkstock

Während das Kürbisfleisch mit 25 kcal pro 100 Gramm äusserst kalorienarm ist, zählt das kostbare Kürbiskernöl, ein Derivat des Steirischen Ölkürbisses, mit 830 Kilokalorien pro 100 Gramm zu den Kalorienbomben unter den Speiseölen. Davon sollte man sich aber nicht täuschen lassen, gesund und nützlich ist es trotz des hohen Fettanteils. Darin enthaltene Vitamine beugen beispielsweise Blasen- und Prostatabeschwerden vor. Der hohe Kaliumanteil von Kürbiskernen soll auch gegen Stress helfen. Auch hier wird allerdings empfohlen, Kerne von Bio-Kürbissen zu verwenden. Oft werden nämlich in Kürbiskernen gefährliche Rückstände von Pestiziden entdeckt, wie die Zeitschrift ktipp in einem Test herausfand.

Kürbiskernaufstrich - das wertvolle Öl

Zutaten:

100 g Frischkäse
100 g Halbfettmargarine
1 Knoblauchzehe
80 g Kürbiskerne
2 EL Kürbiskernöl
Salz, Pfeffer, Balsamicoessig
2 EL Schnittlauch

Ein einfaches Gericht, das den Nutzeffekt von Kürbiskernen mit deren feinen Geschmack verbindet, ist der Kürbiskernaufstrich. Der Aufstrich gibt jedem Sandwich das gewisse Etwas und ist ideal für den kleinen Hunger zwischendurch. Dazu brauchen Sie den Frischkäse und die Halbfettmargarine, die Sie zusammen mit einer Prise Salz mit dem Stabmixer schaumig rührt und beseite stellen. Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Bratfett rösten, salzen und mit einem Wiegemesser mahlen.

Anschliessend eine Knoblauchzehe fein hacken, mit den gemahlenen Kürbiskernen und dem Kürbiskernöl zur Margarine-Frischkäse-Mischung geben und Alles gut verrühren. Nachdem Sie das Ganze mit Salz, Pfeffer und Balsamicoessig abgeschmeckt haben, können Sie je nach Belieben noch zwei Esslöffel geschnittenen Schnittlauch unterrühren. Das Lauch sorgt dabei für einen etwas stärkeren Geschmack. Den fertigen Aufstrich können Sie im Kühlschrank über eine Woche lang lagern.

Süsser Kürbisstrudel - ein gesundes Dessert

Zutaten für zwei Personen:

125 g Kürbisfleisch
2 EL brauner Zucker
½ TL Vanillinzucker
Zimt, Ingwerpulver
60 g Paniermehl
4 (fertige) Strudelblätter
100 g Butter

Auch für süsse Speisen eignet sich der Bio-Kürbis hervorragend, zum Beispiel für den süssen Kürbisstrudel. Für zwei Personen raspeln Sie 125 g Speisekürbisfleisch mit einer Käsereibe grob und vermischen es gut mit dem braunem Zucker, dem Vanillinzucker, Zimt und Ingwerpulver. In einer beschichteten Pfanne dann das Paniermehl mit Zucker und Zimt bestreuen und unter Rühren goldbraun rösten.

Nachdem Sie den Backofen auf 190 Grad vorgeheizt haben, ein Blech mit Backpapier belegen und ein Strudelblatt (fertige Strudelblätter eignen sich dafür genauso wie selbstgemachte) auf ein Küchentuch legen. Das Blatt mit geschmolzener Butter bestreichen und ein zweites Blatt darüber legen. Zwei Drittel des Teiges werden nun mit der einen Hälfte des süss gerösteten Paniermehls bestreut.

Die Hälfte der Füllung, bestehend aus dem süssen Kürbis, wird ebenfalls darüber gelegt. Den nicht belegten Teil des Teiges mit heisser Butter beträufeln und danach die Teigränder einschlagen und den Strudel zusammenrollen. Das Küchentuch kann dabei behilflich sein. Den eingerollten Strudel auf das Backblech legen und die andere Hälfte des Teiges und der Füllung analog verarbeiten. Den Strudel bei 160 Grad 35 Minuten backen. Eine milde Zimt-Vanille-Sauce passt perfekt zu dieser Nachspeise.

Text: Sabrina Stallone Quellen: ichkoche.at, weinwelt.info